Hallo,

es werden (leider durch die Technik begünstigt) ohne wichtigen Grund immer wieder alte Threads hervorgeholt oder vorhandene Threads umgemünzt (d.h. ein ganz anderes Thema angesprochen). Ich habe bei Wolfgang (Gulli01) bereits einen gewissen Unmut darüber festgestellt und ich bin auch hier (wie in vielen Dingen) seiner Meinung.

Deshalb meine Bitte: alte Threads bitte nur hervorholen, wenn man zu einer dort getroffenen wesentlichen Aussage einen neuen wesentlichen Aspekt ergänzen möchte. Da es sich ja im Wesentlichen um Threads aus der Wortwolke handelt und diese dort stehen, weil grundsätzliche Aspekte angesprochen werden, sollten diese nicht durch Banalitäten verwässert werden. Wenn man eine Frage hierzu hat -> einfach selbst ein neues Thema eröffnen bzw. den betreffenden Abschnitt zitieren und die Frage dahinter stellen.

Das Gleiche gilt für neue Threads zu einem bestimmten Thema. Wenn man zu diesem Thema nichts zu sagen hat aber einem etwas anderes auf den Nägeln brennt: warum nicht selbst einfach ein neues Thema eröffnen statt sich mit was ganz Anderem hintendranzuhängen.

Wir sind alle Menschen und ich bin selbst erst letzte Woche nicht konsequent gewesen als ich nicht monierte sondern mitmachte, als ein sachlich ganz anderer Thread zu einem Gratulationsthread umgemünzt wurde - das sollte uns nicht mehr passieren. Es macht die Postings unübersichtlich und wenn man mal hinterher nochmal was nachlesen möchte, wird man nie auf die Idee kommen, im z.B. Seilethread von Lucki die Aussage von User XY zu Entzugserscheinungen zu suchen.

Ich werde dieses Posting unter 'nettikette' in die Wortwolke setzen, damit auch zukünftige Neulinge dies nachlesen können.

Danke für Ihr Verständnis und freundliche Grüße vom AOK-Experten Klaus Zytar