Angebot anzeigen für:

Bitte wählen Sie Ihre AOK oder Region aus, um die für Sie richtigen Kontaktdaten zu erhalten.

Geschäftsstellen werden geladen ...
Seitenpfad

Blaecky

Hallo zusammen, endlich wieder aus dem KH raus. Hoffe jetzt wird alles gut. Nur ich weiß nicht wie ich den Namen hier ändern kann. Es steht bei Namen rauchfrei werden obwohl ich Blaecky eingegeben habe. Nun gut, habe jetzt 3. OP hinter mir und habe mich zum ersten rauchfreien Tag für den 01.09.2013 entschieden. Ich habe wirklich die Nase voll vom Rauchen und der Abhängigkeit. Die ersten zwei Tage werden wohl nicht so schlimm, mit Entzug, denn das musste ich ja auch im KH einhalten bevor ich raus durfte. Aber am dritten Tag merkte ich doch die starke sucht nach dem Glimmstengel. Das ist schlimm wenn mann merkt wie abhängig man ist. Kann mir jemand einen Tip geben für ab dem dritten Tag? Ich will wirklich weg von den Qualmen. Ich will wircklich ! Ich hoffe mit dem Forum es zu schaffen. Andere haben es auch geschafft warum ich nicht. Ich nehme mir als Beispiel diejenigen die geraucht haben und mir sagen, dass Sie aufgehört haben. Ich weiß für mich wird es ein sehr, sehr harter Kampf denn ich Rauche schon seid 40 Jahren. Also, ich freue mich schon auf den 01.09. weil ich nicht mehr Rauchen mag und will. Für gute ablenkungs Tips bin ich Dankbar. Bis bald.

Hey Blaecky,

schön, dass Du dich wieder meldest. Für den Anfang wäre es nicht schlecht, wenn Du mit Nikotinersatzmittel anfängst. Pflaster, Kaugummi, Lutschtabletten als freie Medikamente aus der Apotheke.

 

Während Pflaster als eine durchgängige Kur anzuwenden sind, können Kaugummis und Lutschtabletten als zeitweise Unterstützung angewendet werden. 

Möchtest du das alles nicht, könnte man sich auch mit starken Mentholbonbons (fisherman u.ä.) behelfen. Und ansonsten behilft man sich mit ablenken, ablenken und nochmals ablenken.

 

Du solltest vielleicht überlegen, dich hier noch mit anderen zusammentun. In der Gruppe fällt es leichter, der andere hat ja auch gerade das Feeeling, was du auch hast. Heide/ Püschen hat heute angefangen aufzuhören und  Claudia 2205 will ja ebenfalls am 01.09. aufhören.

Vielleicht meldet sich die Claudia 2205 hier mal?

 

Und ansonsten hier schreiben, schreiben, schreiben. Oftmals schreibt man zu anfang viel Blödsinn, aber es lenkt einem vom Rauchen ab  :-)

Auf jeden Fall bist Du aber ab morgen in der Motivationsliste mit drin

 

 

Wünsche Dir einen guten Einstieg in den Ausstieg.

 

Grüsli

Wolfgang

 

Hallo Blaecky,

am günstigsten ist es, wenn es Dir gelingt aus der Situation raus zu gehen, wenn Dich die Schmachtanfälle überkommen. Bei mir war es so, dass ich immer in den Pausen auf Arbeit draußen rauchen mußte. Bin nicht mehr raus gegangen, sondern habe am PC Karten gespielt. Abends habe ich die meisten geraucht. Darum bin ich dann immer gaaaaanz zeitig ins Bett gegangen. Aber jeder hat da so seine eigene Methode entwickelt. Die einen rennen um den Block und die anderen stricken.

Wünsche Dir gutes Gelingen, Du schaffst das!

Liebe Grüße, Ines.

 

hej Blaecky!

selbstverständlich machst du das mit dem nmr!

die ersten tage sind oft nicht so schlimm, weil sie oft von der motivation getragen werden, die euphorie ist grösser als die sucht.

bedenke aber bitte das du im krankenhaus warst. daheim ist das nochmals eine andere situation. da sind halt keine rauchverbotsschilder usw.

das was Wolfgang geschrieben hatte, solltest du auf gar keinen fall ignorieren. auch das was Ines geschrieben hat, mit dem rausgehen aus der situation, sprich abhauen!

mir hat sehr geholfen, ausser nikotinersatzmitteln, das machen anstatt schaffen. dadurch nimmst du den druck von dir selbst weg.

ansonsten... viel bewegen:-), hier schreiben:-)) und ! immer locker bleiben :-))).

ich wünsch dir für deinen start viel erfolg... und ach ja, ein gewinnrechner (sei es der elch vom swr3 oder der von der aok oder usw.). sowas ist enorm wichtig.... du solltest dich nämlich regelmäßig belohnen für dein nichtmehrrauchen. regelmäßig und mit etwas, was du dir sonst nicht gegönnt hättest... whatever! ;-)

grüssli und deinen nick bekommst du geändert, wenn du an den support schreibst. dann will ich aber auch deinen  ´richtigen´ vornamen wissen, von wegen black beauty! :-)))

roger

hier zum angeben:

Roger das grüne Winkelkanu hat am 6. Januar 2013 um 03:00 Uhr aufgehört zu rauchen, hat am 6. Januar 2013 um 03:00 Uhr aufgehört zu rauchen, hat am 6. Januar 2013 um 03:00 Uhr aufgehört zu rauchen, hat am 6. Januar 2013 um 03:00 Uhr aufgehört zu rauchen,
ist damit schon 235 Tage 16 Stunden 22 Minuten 42 Sekunden rauchfrei,
hat in dieser Zeit 5.656 Zigaretten nicht geraucht, 1.280,04 Euro gespart
3 Gramm Nikotin und 34 Gramm Teer den Lungen erspart und insgesamt
15 Tage 17 Stunden 4 Minuten RauchFrei-Zeit gewonnen.

Mehr SWR3 RauchFrei unter http://www.SWR3.de/rauchfrei

 

 

Hallo, ersteinmal vielen Dank für die Hilfreichen Antworten. Mein Name ist Manfred, für diejenigen die es wissen möchten. Da ich am 01.09. also am Sonntag starten werde nicht mehr zu Rauchen, möchte ich fragen ob noch jemand am Sonntag einsteigt ins Nichtrauchen. Ich habe mich auf den Tag vorbereitet, auch mit dem AOK Programm. Lasst es uns angehen und gegenseitig Motivieren. Es Hilft bestimmt, wenn man weiß man ist nicht alleine. Viele Grüße an alle Manfred

Hallo Manfred,

ich hab dich schon in unsere Liste mit aufgenommen. Claudia 2205 hatte eigentlich auch vor, am 01.09. aufzuhören. Hatte sich bis jetzt aber nicht gemeldet. Ansonsten mit Heide. Sie hatte gestern angefangen und hat bereits den ersten Tag geschafft.

 

Drück dir alle Daumen

Grüsli

Wolfgang

Hey Manfred,

Jenny will auch am 01.09. aufhören!!!

Gruß

Wolfgang

hej und danke Manfred für outing deines vornamens .

ich weiss auch nicht, aber dafür kannst du nichts, ich entschuldige mich im voraus und sorry.

ich hatte wegen deines nickname gedacht, du bist weiblich... :-)

warum nur hatte ich das spontan mit dem schwarzen pferd aus dieser tv-serie aussoziiert und nicht mit ´Blacky´ unser fuchsberger vom edgar wallace...???

aber nun konkret, und ich kann dir sagen, sich mit jemanden zu verbünden, der dieselben absichten hat, kann enorm helfen! siehe Wolfgang/Gulli01 and me, The Twins! :-)))

noch ein tipp... versuche dich am 31.08. ordentlich von deinen kippen zu verabschieden. das hat mir geholfen. die letzte noch rauchen und weg mit den utensilien.

noch ein gaanz wichtiger tipp!

begleite dein aussteigen hier offensiv im forum mit täglichen postings... mindestens die ersten 100 tage, nur so kannst du sicher sein, das deine zweifel, die dir das nikotinmonster mit sicherheit einflüstern will, hier entzaubert werden.

grüssli

roger

 

Hey Manfred,

hahaha, Roger ist echt gut, ich hab auch erst an den schwarzen Hengst gedacht,allerdings ist Blacky der Hengst in der Serie nicht männlich?

 

Nunja,egal, ich freu mich dass du hier gelandet und sogar super gut schon vorbereitet bist!

 

Ich hatte auch einen festen Ausstiegstermin, das Beste was mir je passieren konnte! Von meiner allerletzten Zigarette hab ich mich offiziell verabschiedet und es war gut so...

 

So wie Roger sagt, schreibe zumindest in den ersten 100 Tagen bitte täglich, es unterstützt unheimlich,es gibt dir Kraft und baut dich auf, du wirst sehen, du bist hier gut aufgehoben!!!

 

Ich wünsche dir einen guten Start, drücke dir die Daumen und sei immer davon überzeugt das Richtige getan zu haben!

 

Glaube an Dich!!! !!! !!!

 

Alles Gute Gruß Silvia

Hallo, wollte mich nochmal melden. Morgen gehts los aufzuhören mit der Qualmerei, und ich freue mich drauf, auch wenn ich weiß das es hart wird. Aber ich weiß ja ich bin nicht alleine. Werde mich heute Abend von den Zigaretten verabschieden. Bevor ich ins Bett gehe werde ich noch vorhandene Zigaretten Vernichten. Will nicht in Versuchung kommen. Neue holen kann ich eh nicht, da ich noch starke Einschränkungen mit meinem Knie habe.Ich will es wirklich schaffen und bin Dankbar für die Hilfe hier. Werde mich dann Morgen hier melden. Auf jedenfall werde ich lange im Bett bleiben, da mich sonst immer das Verlangen ( die Sucht ) rausgeholt hat. Gleich nach dem Aufstehen war die erste Zigarette schon an. Das wird Morgen nicht so sein! Da stehe ich erst auf wenn ich lusten habe und nicht wenn die Zigarette ruft. Ich wünsche allen ein schönes Wochenende und sage tschüss bis Morgen. Manfred

ja, nee, is´  klar Silvia! :-)

schwarze Hengste sind eigentlich immer männlich...:-))))))))))

meine gedankenströme bewegten sich eigentlich in richtung ´Black Beauty`, eine Stute, wenn ich mich nicht irre! :-)

by the way an Manfred ... lass dich von diesen ausserordentlich merkwürdigen schreibereien nicht irritieren... guten start morgen!!!

grüssli :-)

roger c mit stern

 

ja hej Manfred!

das ist gut was du vorhast!!!

bis morgen also! ... nicht zu früh aufstehen! :-)

ich hoffe, wir können dir helfen...!?

grüssli

roger 237c*

Hallöchen, Ersten Tag bald geschafft, obwohl Besuch gehabt von Rauchern habe ich  nicht geraucht und das ist gut so. Bin wie gestern geschrieben lange im Bett geblieben auch Mittagsschläfchen. Habe den Tag auch ohne Zigi gut überstanden. Aber der hieper ist natürlich nicht weg. Frage auch ans Experten Team. Wie lange wird es dauern mit dem Hieper? Wann lässt dieser nach?Kann mir jemand sagen ab wann es leichter wird? Wird es irgendwann einfacher? oder belibt das harte verlangen? Immer wenn das verlangen besonders doll ist, denke ich an die Nachteile die das Rauchen bringt. Das Hilft etwas. Ich kann mich ja nicht groß Ablenken wegen wie bekannt Einschränkungen mit dem Knie. Hänge nur zu Hause rum im Rolli oder im Bett oder mal hier. Aber ich will nicht mehr Rauchen. Wenn ich auch nicht alleine raus kann um, um den Block zu gehen. Hänge noch mindetsens 4 Wochen fest bis zur nächsten Entscheidung für`s Knie. Ist echt ätzend nur rum zu Hängen und nicht zu wissen was man machen soll weil man nicht kann und darf. Aber Rauchen Hilft auch nicht, daher werde ich es lassen. Wie sieht es bei den anderen aus, die heute das Rauchen eingestellt haben? Ich werde mich Morgen wieder melden. Ziehe weiter an dem Strick Früh und lange im Bett zu bleiben. Bis Morgen viele Grüße Manfred Hoffe die anderen haben auch den ersten Tag geschafft und bleiben dran.

Hallo Manfred,

das läuft doch super, den 1. Tag hast du bald geschafft.Nimmst du

irgendwelche Ersatzmittel? Bei mir helfen scharfe Kaugummis.

Also das mit den Hieper, wird mit der Zeit immer besser.

Das Verlangen nach einer Ziggi, ist nach einer Zeit nicht mehr so groß,

und wenn du eine Weile rauchfrei bist möchtest du deine Tage nicht mehr aufs Spiel setzen. Ganz sicher kannst du dir natürlich nie sein, denn der Hieper kann immer mal wieder kommen.

Du musst nur stur sein und nicht nachgeben. Immer einen Tag um den anderen.

Du packst das schon!

Viele Grüße

Sandra 179c*

hej Manfred!

du bist auf einem sehr guten weg!

sei stolz auf dich!

wenn du eine frage an das expertenteam hast, musst du das bitte im betreff schreiben... a la ... an das expertenteam.

leider wird dich der jieper immer begleiten. er wird aber schwächer und du kannst besser widerstehen. das kann ich dir versprechen! ich hatte nikotinpflaster benutzt für die erste phase des aufhörens plus nikotintabletten. aber

wichtig ist aber, das du sämtliche versuchungen verbannt oder entsorgt hast.

sprich aschenbecher weg und feuerzeuge in den müll. wenn ich gestern ne schachtel kippen da gehabt hätte...wichtig! alles weg, ab damit in den müll!!!

versuch bestimmte situationen zu entkoppeln... kaffee=rauchen oder, bei männern beliebt, :-) ... wand tapeziert=eine rauchen...

nur beispiele, aber ich denke du weisst was ich meine.

bis morgen Manfred

und nicht schaffen, machen!

grüssli

roger

 

 

 

 

 

Hallo, ich schäme mich Leute, denn ich bin heute um 9:30 Uhr rückfällig geworden. Die Sucht war leider stärker. Ich werde mich vorerst hier abmelden, denn ich glaube so lange ich nur dumm rumsitzen kann wie im Moment schaffe ich es nicht eisern zu bleiben. Da ich an der Wohnung fast nur gefesselt bin durch Krankheit werde ich mich später wieder melden wenn ich auch raus kann und mir anderes vornehmen kann. Es tut mir leid das ich Entäusche und ärgere mich selber. Ich wünsche allen allese Gute und duchhaltevermögen, es Lohnt sich bestimmt Ihr schafft das. Viele Grüße an alle Manfred

Hallo Manfred,

 

lass mich das mal kurz wiederholen, damit ich weiß ob ich´s auch verstanden habe?

 

Du sitzt aufgrund deiner Krankheit (vermute ich mal) dumm in Deiner Wohnung rum. 

 

Dann rauchst Du!!!!

 

Und sitzt nun aufgrund deiner Krankheit (vermute ich mal) dumm, aber rauchend, in deiner Wohnung rum. 

 

Sitzt du da nun klüger mit Zigarette da? In all dem Qualm, dem Gestank, den vollen Aschenbecher?.

 

Ne,ne mein Lieber, so einfach geht das nicht. Also den ganzen Quatsch weggeworfen, Wohnung gelüftet und lass dir von einem Bekannten ein Riesenpuzzle vorbeibringen,  ein gutes Buch oder versuch es mit Modellbau. Dazu Nikotinpflaster oder Kaugummis und Fishermans. 

 

Lies dich im Imternet schlau, wass Du dir und deinem Körper gerade antust und lies vor allen Dingen nach, was dir gerade entgeht.

 

Natürlich ist das alles nicht einfach, aber wer hat das hier behauptet?

 

Also, gib dich nicht auf und ergebe dich nicht der Sucht, denn das tust du gerade sehr vorbildlich. Du versackst geradezu in einen Prozess des Selbstmitleides, eine typische Auswirkung der Nikotinsucht.

 

Wenn Du das zulässt, dann hast Du verloren. Denn bis zum nächsten Aufhörversuch dauert es dann bedeutend länger.

 

Grüsli

Wolfgang, dem das auch alles mal so ging.

Ach herrje, ich lese hier überall nur noch BLAECKY, jeder angefangene Threat...bin mich mit Roger uneinig ob Blaecky männlich oder weiblich ist, übrigens hab ich auch an Black Beauty gedacht ind glaube auch er ist/war ein Hengst?

 

Nun denne, mein lieber Manfred, du machst es dir ganz schön leicht, findest du nich?

 

Du hast doch jetzt den ganzen Tag Zeit? Dann lies dich doch wirklich mal  durch's Internet quer durch, so wie Wolfgang schon sagt, sitze nicht so dumm rum (so wie du sagst) , sondern tu etwas dafür?!!

 

Eine Sucht kann man nur still stellen, wenn man dagegen steuert, du resignierst...sicherlich ist es schwer, aufgeben ist leicht...und, du enttäuscht nicht uns, sondern nur dich selbst! Denke mal darüber nach, du tust es nur für Dich, nicht für UNS!!!

 

Du findest deinen Zeitpunkt nicht ideal, aber wann ist er das? Sucht man in erster Linie nicht immer nur Ausreden? Dünnhäutig ist man in der ersten Zeit allemal und da geht dann auch mal was schief...Also … Kopf hoch, Ärmel hochgekrempelt und weitermarschiert.

 

Bleib schön hier bei uns, gib dich nicht so schnell auf...

 

Alles Gute Gruß Silvia

 

 

hej Manfred!

danke für dein ´Geständnis´!

ist nicht selbstverständlich hier und schämen brauchste dich für dein momentanes scheitern auch nicht.

ich bin seit 2005 hier dabei und habe meine ersten gescheiterten aufhörversuche hier auch hin geschrieben. 

rückfälle bzw. das scheitern gehören halt zu dieser widerlichen sucht dazu... leider!

ich habe aber jedesmal durch ´alte´  user/innen jedesmal zuspruch erfahren.

als bilanz bleibt mir 7 jahren ... aufhören gilt nicht. wenn du einmal damit angefangen hast, dein rauch-tun zu hinterfragen und hier zu schreiben, bist du quasi ... gefangen. ;-)

das gilt selbst für ´schwere´ fälle wie Katzenvater/Rainer oder mich. immer wieder hingefallen, aufgestanden, und weiter gehts.

wäre bauschutt/Uwe noch hier, er hätte wahrscheinlich geschrieben, ´Versuch macht kluch!`.

also, wenn ich das richtig sehe, bist du gescheitert. dabei spielt es keine rolle, um du derzeit im rolli sitzt und nicht aus dem haus kannst.

du bist nicht deswegen gescheitert!!! das sind gründe, die dir diese widerliche sucht einreden will.

ich hatte das ihrgendwann mal geschrieben. diese nikotinsucht ist so widerwärtig... du würdest für eine kippe wahrscheinlich ´deine schwiegermutter an der tanke´ eintauschen. ;-)

wenn du ein bischen hier quergelesen hast, weisst du, das ich ein verfechter der hilfsmittel bin, sprich pflaster und tabletten.

nicht jeder ist in der lage, sich wie Peter/Abenteurer oder boergy/Birgit gedanklich so zu motivieren, aus dem aufhören als vorgang ´an sich´ die nötige gelassenheit gegen diese sucht zu setzen. (@Birgit und Peter... bitte nicht falsch verstehen; respekt wenn man es kann so wie ihr!!!).

ich kann dir natürlich nichts vorschreiben... es zeichnet sich aber hier in diesem forum ab, das ein baldiger erneuter start das beste ist. nach dem motto... einfach weiter machen, also kurz analysieren und dann möglichst bald weiter machen.

Manfred, ich zähl auf dich ... bleib mal hier und ...wir raten mal gemeinsam die nächsten nicknames :-)

und wenn uns dieses niko-monster wieder überwältigen will... einfach mal das ´Liebeslied´ (link siehe unten) hören und dazu (jau!!! hatte ich auch mal empfohlen:-))) ´Luftgitarre´ spielen...:-)) geht auch im rolli!

grüssli

roger, winkelkanu, grün! :-) mit c und * :-)))

 

 

 

 

 

für Silvia ... noch hinterher!

ich habe mich da gerade beraten lassen ... Black Beauty war ´natürlich´ ein Hengst... nix Stute.

nur damit wir das wissen! :-)

grüssli

roger

sorry for crossposting your thread Manfred!

grüssli

roger

Nur damit wir das Wissen ...danke Roger:-))))))))))))))))))))))

Ich war doch ziemlich unsicher, aber dank deiner guten Beratung sind wir jetzt etwas schlauer...

 

 

Manfred, schau doch bitte nochmal zu uns rein...

 

Fang einfach nochmal von vorne an, kapitulier bitte nicht gleich sofort!

das haben wir alle schon genauso durch...ich zumindest.

 

LG Silvia

Hallo Manfred,

 

zum Schämen gibt es gar keinen Anlass. Viele von denen, die hier erfolgreich waren und nun Nichtmehrraucher sind, haben einen Rückfall durchgemacht.

 

Wichtig ist jetzt nur dieses Resignationsgefühl nicht übermächtig werden zu lassen, sondern weiterzumachen. Für Ihre "Raucherkarriere" könnte ich mir ernsthaft vorstellen, dass Nikotinersatzprodukte eine gute Unterstützung  wären. Was Sie da bevorzugen ist sicher individuell. Lassen Sie sich doch mal in Ihrer Apotheke beraten oder sprechen Sie mit Ihrem Arzt, ob eine medikamentöse Unterstützung in Frage kommt.

 

Ihre Ausgangssituation ist z.Zt sicherlich nicht optimal. Aus eigener dreimonatiger Knie-OP-Erfahrung weiß ich, dass man sich durch die ungewohnte starke Bewegungseinschränkung nutzlos und depressiv fühlen kann.

 

Versuchen Sie dennoch aus dieser Situation das Beste zu machen, indem Sie, wie auch schon Wolfgang vorgeschlagen hat sich mithilfe von Internet oder Büchern mit dem Thema auseinanderzustetzen. Diese Zeit haben Sie nämlicht so nicht, wenn Sie erst wieder mit Reha oder mit Arbeit beschäftigt sind. Laden Sie Freunde und Bekannte ein vorbeizukommen, damit Sie Ablenkung haben.

 

Vielleicht können Sie ja schon mal Ihren Konsum reduzieren bis Sie einen neuen für sich günstigeren Zeitpunkt gefunden haben und optimal vorbereitet sind.

 

Ich  wünsche Ihnen gute Besserung und einen baldigen neuen Rauchstopp.

 

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Expertenteam der AOK

Hallo Manfred,

dass es dir schwer fällt jetzt weiter durchzuhalten kann ich gut verstehen. Auch  ich bin krank und sitze die meiste Zeit zu Hause rum.Also versuche ich mich zu beschäftigen. Mit lesen, Musik hören, Entspannungstechniken wie Progressiver Muskelentspannung, oder ich male.

Wenn die Sucht mal wieder zu viel wird, dann beschäftige ich meine Finger, damit sie nicht zur nächsten Ziggi greifen. Da ich aufgrund einer seelischen Erkrankung mit sogenannten Skills arbeite, nutze ich die momentan um evt. Langeweile- Phasen abzupuffern. Dazu eigenen sich gut kleine Igelbälle, mit denen man seine Hände beschäftigen kann.

Nur weil du jetzt einen kleinen Rückfall hattest hast du doch noch nicht verloren! Du verlierst erst dann, wenn DU aufgibst.

Bitte mach weiter. Hier im Forum findest du Unterstützung, kannst dir deinen Frust von der Seele schreiben. Und gegen deine Langeweile zu Hause gibt es sicher gute Mittel!

Ich wünsche dir Kraft und Mut weiter zu machen.

LG

Margret

Hey Ihr alle,

genau so geht es mir Manfred. nach meinen "Zähnen ziehen" hatte ich auch 48 Std .nicht geraucht. Mist,mist- ich bin wieder mit der einen oder anderen "Fluppe" dabei.

Ein neuer Versuch--na klar, bloß wann??

Gleich? Nee, morgen??

Es ist ja soooo schwer, es schwirrt immer im Kopf und läßt mich nicht los.

Aber wir müssen stark bleinen und hierbei bleiben. Nur so können wir es schaffen.

ich wünsche Dir und auch mir viel Kraft, wir müssen es schaffen.

Liebe Grüße

Heide

Hallo ihr beiden....

 

Ihr seid beide zu verkrampft. Heide lies doch bitte mal, was Du schreibst:

"Es ist ja soooo schwer, es schwirrt immer im Kopf und läßt mich nicht los.

Aber wir müssen stark bleinen und hierbei bleiben. Nur so können wir es schaffen.

ich wünsche Dir und auch mir viel Kraft, wir müssen es schaffen."

 

 

Also so kann man es nicht schaffen, dieses Verkrampfte lässt euch nicht locker bleiben und an etwas anderes denken. Stattdessen wird vermutlich der Ascher angestarrt....

 

Es erinnert mich ein bisschen an die aktuelle Bierwerbung einer bekannten Weizenmarke, in der zwei Kontrahenten sich im Biergarten am Tisch gegenübersitzen, jeder ein volles Weizenglas und ein Dritter die Vorzüge dieses Bieres vorliest. Und dann der eine sagt: "Egal ich geb auf" und leert das Glas.

 

 

Man könnte dies Situation auch mit dem Kaninchen und der Schlange vergleichen.

Was ich damit meine ist folgendes: Wenn Euch das so sehr belastet (meistens die Situation) dann muss man diese verlassen, bei Heide geht das, sie kann spazieren gehen. Für Mani könnte sich das hinlegen auf die Coach als Alternative darstellen.

 

Ihr wart bis jetzt beide kreativ im Finden von Ausreden. Seid mal kreativ im Finden von Gründen, warum gerade jetzt die erste Zigarette nicht geraucht werden sollte. Und dan nicht nur denken, sondern auch machen.

 

Und das ist das Zauberwort:                           M A C H E N

 

nicht müssen.

 

 

Grüsli

Wolfgang

Hey, wie recht Du doch hast.

Ich bin nicht verkrampft, ich stehe dazu!!!!. ich will aufhören, aber ich schaffe es nicht.-----------Noch nicht.

ich gebe es zu !!!!

Liebe Grüße

Heide

Heide, hast du mittlerweile mal versucht, deinen Willen durch lesen zu stärken?

 

Du klingst so unentschlossen und resigniert. Hast du dich an den Rat von Wolfgang gehalten und dir Ersatzmittel aus der Apotheke besorgt und auch benutzt?

 

Solltest du lieber natürliche Mittel bevorzugen, kannst du es auch mit Kalmuswurzeln und Süßholzwurzeln probieren. Kauen lenkt ab und verursacht zudem Übelkeit beim rauchen, gibt es auch beides in der Apotheke.

 

Sage dir du schaffst es!!!! Und lege noch einmal mit Unterstützung durch lesen, Mittelchen aus der Apotheke, Hypnose oder was auch immer nach. Mit gestärktem Willen schaffst du es, da bin ich mir sicher!

 

LG Birgit 174c*

 

 

Hallo Manfred !

 

"......wer hinfällt, muß sofort aufstehen........je länger man am Boden liegt um sie tiefer stampfen einem die Nachfolgenden, die das gleiche Ziel haben, in den Boden".

Lucki hat einmal gepostet:" Wer den Kopf in den Sand steckt, der erstickt ".

 

Mache weiter mit dem Nichtmehrrauchen, denn es zählen nur die Tage, wo du nicht rauchst......alle anderen Tage, rauben dir das LEBEN.

Rückfall? Kerbe ran und weiter, war schon immer meine Devise.

 

Gruß DD.Dipl.NmR.Lucki2210c**h.c.

  • Seite 1

Weitere Informationen

AOK-Clarimedis ist ein exklusiver Service für AOK-Versicherte, die medizinische Fragen haben. Dort sind Experten und medizinische Fachkräfte jederzeit erreichbar: 24 Stunden an 365 Tage im Jahr. Bitte wählen Sie Ihre AOK aus, um die für Sie richtige Service-Telefonnummer zu erhalten.

Eine detaillierte Vorstellung der Experten finden Sie hier.

Teilnahme und Sperrung

Ziel unserer Community auf aok.de ist der Informationsaustausch mit Bezug auf sozialversicherungsrelevante Themen. Es dürfen daher keine Inhalte veröffentlicht werden, die der kommerziellen Werbung dienen, die technische Funktionsfähigkeit der Community beeinträchtigen oder das Copyright Dritter verletzen.

Jeder registrierte Nutzer kann im Expertenforum Fragen stellen. Zeigen Sie bitte Respekt gegenüber anderen Teilnehmern und Dritten und unterlassen Sie in Ihren Beiträgen Inhalte, die rechtswidrig, schädigend, missbräuchlich, belästigend, vulgär, hasserregend, rassistisch oder in sonstiger Weise zu beanstanden sind.

Die AOK – Die Gesundheitskasse ist berechtigt, Inhalte ganz oder teilweise ohne vorherige Mitteilung an den Verfasser zu löschen und seinen Zugriff auf das Expertenforum zu sperren.

Die AOK behält sich vor, Beiträge mit Verweisen auf andere Plattformen und Multimediainhalte (Audio, Video und andere) ohne vorherige Prüfung zu löschen. Die AOK kann zu jeder Zeit, aus welchem Grund auch immer, den Betrieb der Community ändern, beschränken oder einstellen.

Verantwortlichkeit und Gewährleistung

Die Verantwortung für den in die Community eingestellten Inhalt liegt ausschließlich bei den Teilnehmern. Die AOK kann die eingestellten Inhalte grundsätzlich keiner permanenten Kontrolle unterziehen, behält sich aber das Recht zu stichprobenartigen Untersuchungen vor. Gegebenenfalls können Inhalte ohne Begründung aus der Community entfernt werden. Die Nutzung der Community durch den Teilnehmer erfolgt auf eigenes Risiko.

Die AOK kann an dieser Stelle aus rechtlichen Gründen nicht gewährleisten, dass die Community zu jeder Zeit fehlerfrei zur Verfügung steht. Des Weiteren übernimmt die AOK keine Gewährleistung für die Richtigkeit, Nützlichkeit und Zuverlässigkeit der eingestellten Inhalte.

Freistellung und Rechtseinräumung

Jeder Teilnehmer stellt die AOK von Ansprüchen Dritter gleich welcher Art frei, die aufgrund seiner Inhalte in der Community erhoben werden. Der Teilnehmer erstattet der AOK die angemessenen Kosten der Rechtsverteidigung. Die AOK erhält das gebührenfreie, unbefristete, unbeschränkte und unwiderrufliche Nutzungsrecht an den in die Community eingestellten Inhalten.

Bei Krankheit zum Arzt

Die AOK lässt die Inhalte ihres Internetauftritts von erfahrenen Autoren verfassen und von Experten gewissenhaft überprüfen. Wir verwenden große Sorgfalt darauf, dass sämtliche Informationen stets aktuell, vollständig und richtig sind. Medizinische Erkenntnisse und Sozialversicherungsrecht sowie alle weiteren Inhalte unterliegen jedoch einem steten Wandel und einer Weiterentwicklung. Die AOK übernimmt deshalb keine Haftung für die Vollständigkeit, Aktualität und Richtigkeit der auf diesen Seiten bereitgestellten Informationen.

Keinesfalls lassen sich aus den Informationen auf unseren Webseiten individuelle Diagnosen oder sozialversicherungsrechtliche Einzelfälle ableiten. Die hier bereitgestellten Inhalte dienen nicht als Ersatz für das Gespräch mit dem Arzt oder für eine medizinische Behandlung. Nur ein ausgebildeter und anerkannter Mediziner kann eine individuelle Diagnose stellen und die auf dieser Grundlage erforderlichen Maßnahmen in die Wege leiten. Ebenso wenig sind die Informationen auf diesen Seiten dazu geeignet, eine Selbstdiagnose zu stellen oder ohne Gespräch mit dem Arzt mit einer Behandlung zu beginnen.

Leistungen der AOK individuell abklären

Unsere Webseiten geben Ihnen einen Überblick über die umfangreichen Leistungen der AOK. Wir bemühen uns darum, diese klar, verständlich, übersichtlich und vollständig darzustellen. Dennoch sind diese Informationen kein Ersatz für eine individuelle Beratung, die im Einzelfall notwendig sein kann. Auch der Anspruch auf eine bestimmte Leistung lässt sich daraus nicht ableiten. Wenn Sie Fragen zu den Leistungen der AOK haben oder weitere Informationen wünschen, suchen Sie am besten den persönlichen Kontakt zu unseren Kundenberatern, per E-Mail, telefonisch oder in Ihrer AOK vor Ort.

Kein Leistungsanspruch

Auf unseren Webseiten können Sie sich über unsere Leistungen informieren und erfahren Wissenswertes zu medizinischen Fragen, Krankheitsbildern, Behandlungsmöglichkeiten und Vorbeugung. Daraus ergibt sich jedoch kein Anspruch auf eine Leistung. Auch das Gespräch mit dem Arzt können die Informationen nicht ersetzen.

Verantwortlichkeit für Inhalte verlinkter Seiten

Die Informationen der AOK auf diesen Seiten enthalten Links zu externen Internetseiten. Deren Inhalte haben wir beim Einrichten der Links sorgfältig überprüft, ob sie gegen zivilrechtliche oder strafrechtliche Normen verstoßen. Wir können jedoch nicht ausschließen, dass die Inhalte im Nachhinein verändert werden. Die AOK ist nicht für die Inhalte und die Verfügbarkeit der verlinkten externen Internetseiten verantwortlich. Sollten Sie der Ansicht sein, dass verlinkte externe Seiten gegen geltendes Recht verstoßen oder dass diese Seiten sonstige unangemessene Inhalte darstellen, so teilen Sie uns dies bitte mit. Wir werden Ihren Hinweis prüfen und den Link gegebenenfalls umgehend entfernen. Bitte beachten Sie, dass unsere Datenschutzerklärung nur für die Internetangebote der AOK gilt. Für die verlinkten externen Inhalte können andere Datenschutz- und Datensicherheits-Bestimmungen gelten. Wer dafür die Verantwortung trägt, erfahren Sie im Impressum der jeweiligen Seite. Die AOK kann die Nutzungsbedingungen für ihre Webseiten jederzeit ändern, gültig ist die jeweils aktuelle Fassung.

Schutz von personenbezogenen Daten

Alle Daten, die Rückschlüsse auf eine reale Person zulassen, sind vertraulich. Zum Schutz der Betroffenen dürfen persönliche Informationen wie z.B. Namen, Adressen, Telefonnummern und E-Mail-Adressen im Forum nicht veröffentlicht werden.