Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK Sachsen-Anhalt
Ort/Kasse korrigieren
Kundencenter werden geladen ...

Aktuelle Pressemitteilungen

Pressemitteilung: AOK-Navigator gibt Auskunft über Qualität von Knie- und Hüftoperationen in Sachsen-Anhalt

22. Oktober 2020 / Magdeburg – Die AOK Sachsen-Anhalt hat ihr Informationsangebot zu klinikbezogenen Qualitätsdaten für Knie- und Hüftoperationen ergänzt: Seit heute sind im Online-Portal der AOK zur Krankenhaussuche auch Informationen zum Wechsel von Knieprothesen abrufbar. Somit können interessierte Patienten und Ärzte sich informieren, wie gut die Behandlungsqualität in den jeweiligen Kliniken ist.

Pressemitteilung: Fehlzeiten in Sachsen-Anhalt in der Pandemie

15. Oktober 2020 / Magdeburg – Nach einem stetigen Anstieg der Krankschreibungen wegen psychischer Erkrankungen in den letzten Jahren in Sachsen-Anhalt ist 2020 erstmals wieder ein Rückgang der psychisch bedingten Arbeitsunfähigkeitsfälle zu verzeichnen. Gleichzeitig stieg bei den AOK-versicherten Erwerbstätigen in Sachsen-Anhalt, die wegen psychischer Probleme im Betrieb fehlten, die durchschnittliche Dauer der Erkrankung. Das zeigt eine aktuelle Analyse des Wissenschaftlichen Instituts der AOK (WIdO) für die Monate Januar bis August 2020. Laut den Experten stehen diese Entwicklungen vermutlich im Zusammenhang mit der Covid-19-Pandemie.

Pressemitteilung: Bundesregierung will steigende Gesundheitskosten allein den Beitragszahlern aufbürden

29.09.2020 / Magdeburg – In einem Gesetzesentwurf hat Bundesgesundheitsminister Spahn seine Pläne für die Finanzierung der Mehrausgaben im Gesundheitswesen skizziert. Rund 16 Milliarden Euro fehlen im nächsten Jahr voraussichtlich im Gesundheitsfonds. Der größte Teil soll von den Beitragszahlern der Krankenkassen gestemmt werden – mit steigenden Zusatzbeiträgen und dem Einzug von Rücklagen. Das lehnt die AOK strikt ab.

Pressemitteilung: Vorhofflimmern - Wenn der Herzschlag aus dem Takt gerät

23. September 2020 / Magdeburg – Wenn das Herz normal schlägt, nimmt man es gar nicht wahr. Bei Patienten mit Vorhofflimmern schlägt das Herz hingegen unregelmäßig und oft zu schnell. Zum Weltherztag am 29. September erklärt die AOK Sachsen-Anhalt, worauf Betroffene achten sollten.

Pressemitteilung: Reserveantibiotika werden in Sachsen-Anhalt zu häufig verordnet

17. September 2020 / Magdeburg – Reserveantibiotika, die eigentlich nur bei schweren Infektionen verordnet werden sollten, kommen in Sachsen-Anhalt immer noch zu häufig zum Einsatz. Das ergab eine Auswertung des Wissenschaftlichen Instituts der AOK (WIdO). Für die zwei Millionen gesetzlich krankenversicherten Menschen im Land wurden 2019 rund 750.000 Antibiotika verordnet. Fast 60 Prozent davon, also 440.000, waren Reserveantibiotika. Das Problem: Je sorgloser sie verordnet werden, desto resistenter werden Bakterien gegen Antibiotika. Ein CRP-Schnelltest, der von der AOK Sachsen-Anhalt bezahlt wird, kann nachweislich unnötige Verordnungen verhindern.