Lassen Sie Ihr Kind regelmäßig untersuchen

Ob Ihr Kind sich altersgemäß entwickelt, stellt der Kinderarzt bei den regelmäßig stattfindenden Früherkennungsuntersuchungen fest. Diese sind auch als U-Untersuchungen bekannt .

Das wird untersucht

Der Kinderarzt überprüft bei den Gesundheitsuntersuchungen die körperliche Entwicklung des Kindes, stellt fest, ob es gut hören und sehen kann, ob sein Gewicht im Normalbereich liegt und vieles mehr. Die Untersuchungsergebnisse trägt er in das Vorsorgeheft Ihres Kindes ein. Selbstverständlich übernimmt die AOK die Kosten für die kinderärztlichen Vorsorgeuntersuchungen.

Früherkennung im Schulalter

U10: Im 8. bis 9. Lebensjahr. Der Arzt untersucht, ob Entwicklungsstörungen vorliegen, z. B. im Bereich Bewegung und Verhalten.

U11: Im 10. bis 11. Lebensjahr. Schwerpunkte sind das Erkennen von Sozialisations- und Verhaltensstörungen, Zahn, Mund- und Kieferanomalien sowie gesundheitsschädigendem Medienverhalten. Auch der mögliche Umgang mit Suchtmitteln wird untersucht.

J1: Im 12.-14. Lebensjahr. Mit Eintreten der Pubertät verändert sich der Körper. Der Arzt überprüft die körperliche und geistige Entwicklung, soll damit auch frühzeitig Fehlentwicklungen feststellen. Dabei werden u. a. Blutdruck, Blut und Urin untersucht. Im Weiteren geht es darum, mögliche Haltungs- oder Wachstumsstörungen zu erkennen. Es erfolgen Auffrischungsimpfungen zu Tetanus, Diphtherie, Keuchhusten, Polio. Wenn eine Hepatitis-B-Impfung zu diesem Zeitpunkt noch nicht erfolgt ist, sollte diese hier nachgeholt werden. Diese Vorsorgeuntersuchung ist für Versicherte der AOK Sachsen-Anhalt kostenfrei.

J2: Im 16.-17. Lebensjahr. Zu den Schwerpunkten der J2 gehören das Erkennen bzw. die Behandlung von Pubertäts- und Sexualitätsstörungen, von Haltungsstörungen, Kropfbildung bis hin zur Diabetes-Vorsorge. Der Arzt berät die Jugendlichen u. a. in Hinblick auf Suchtprävention, zum Thema Sexualität und Verhütung bis hin zur Berufswahl. Nicht jede Krankenkasse übernimmt die Kosten für diese Vorsorgeuntersuchung. Die AOK ist sich der Verantwortung für ihre jungen Versicherten bewusst und trägt die Kosten.

Vorsorgekalender – keine Termine mehr vergessen

Nehmen Sie mit Ihren Kindern an den wichtigen Vorsorgeuntersuchungen teil. Der Arzt kann damit regelmäßig die körperliche und geistige Entwicklung Ihres Kindes untersuchen und frühzeitig Fehlentwicklungen feststellen. Um keinen Vorsorgetermin mehr zu verpassen, nutzen Sie doch den exklusiven Service Ihrer AOK. Mit der kostenfreien AOK-Vorsorgemanager App werden Sie an alle Termine erinnert.

Weitere Leistungen der AOK

Damit ihr Kind gesund aufwächst: Nutzen Sie regelmäßig die U-Untersuchungen beim Kinder- und Jugendarzt.
Mehr erfahren
Regelmäßige Zahnvorsorge ist schon für die Kleinsten wichtig. Die AOK unterstützt Sie dabei.
Mehr erfahren
Die Gesundheit von Kindern liegt uns am Herzen. Als Gesundheitskasse möchten wir dazu beitragen, die Weichen für eine gesunde Zukunft zu stellen.
Mehr erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Wie viel Zeit mit Fernseher, Computer und Handy ist für Kinder sinnvoll? Einige Tipps finden Sie hier.
Mehr erfahren
Der Schulstart ist ein Meilenstein im Familienleben. So bereiten Sie sich darauf vor.
Mehr erfahren
Kindern, die an Asthma bronchiale erkrankt sind, hilft das Behandlungsprogramm AOK-Curaplan Asthma.
Mehr erfahren
Kontakt zu meiner AOK Sachsen-Anhalt

Meinen Ansprechpartner finden

24 Stunden täglich und kostenfrei

Weitere Kontaktangebote

  • Gesprächstermin vereinbaren
  • Rückrufservice
  • Social-Media-Kanäle
  • Ansprechpartner Fehlverhalten

Newsletter

Der AOK-Newsletter schickt monatlich die neuesten Meldungen aus den Bereichen Medizin, Fitness, Ernährung, Karriere und Gesundheit in Ihr Postfach.

Um einen RSS-Feed zu abonnieren, benötigen Sie einen Browser, der RSS unterstützt. Die aktuellen Standardbrowser (z. B. Mozilla Firefox, Internet Explorer oder Chrome) unterstützen RSS-Feeds. Um die Feeds zu abonnieren, klicken Sie bitte auf den unten angegebenen Link. Benennen Sie den RSS-Link nach Ihren Wünschen und speichern Sie ab. Über eine neue Schaltfläche in Ihrem Browser können Sie dann die News erreichen.
Die RSS-Technologie ermöglicht Ihnen die tagesaktuellen News aus der Themenwelt der aok.de einfach und bequem zu abonnieren. Sie können sich unsere News-Themen in ihrem Browser oder einem RSS-Reader anzeigen lassen. Teilweise unterstützen auch Bildschirmschoner und E-Mail-Programme den RSS-Feed. Sie können daher die News sehr flexibel einsetzen.