Projekt „Senioren für Senioren“

Sportliche Senioren starten Ausbildung in Osterburg

16.11.2010

Osterburg. Vom 15. bis 19. November werden in Osterburg insgesamt 20 sportliche Seniorinnen und Senioren aus ganz Sachsen-Anhalt zu Übungsleitern Breitensport mit dem Schwerpunkt Sport für Ältere ausgebildet. Das Wochenseminar in der Landessportschule des LandesSportBundes Sachsen-Anhalt (LSB) ist Teil der Kooperationsvereinbarung "Senioren für Senioren" zwischen dem LSB und der AOK Sachsen-Anhalt unter Beteiligung der Landesseniorenvertretung Sachsen-Anhalt.

Der Start für das Projekt "Senioren für Senioren" wurde bereits im März 2010 vollzogen. Ziel ist es, landesweit Sport und Bewegung für die ältere Generation zu fördern und auszubauen. Die Teilnehmer werden in einer umfassenden Übungsleiterausbildung in Theorie und Praxis befähigt, eigenständig Seniorensportgruppen zu leiten.

"Immer mehr Bürgerinnen und Bürger wollen ihren wohlverdienten Ruhestand mit einer sinnvollen Freizeitbeschäftigung füllen und gleichzeitig etwas für ihre Gesundheit tun. Unsere Vereine haben diesen Trend erkannt und unterbreiten gezielte Sportangebote für Senioren", betont Dr. Lutz Bengsch, Vorstandsvorsitzender des LSB Sachsen-Anhalt.
Seit 2008 engagiert sich der LSB verstärkt im Bereich Sport für Ältere. So finden jährlich Landesveranstaltungen wie das Seniorensportfestival oder die Seniorensportakademie statt. Mit dem Projekt "Senioren für Senioren" wird nun auch die Ausbildung von sportlich interessieren Senioren zu Übungsleitern gefördert.

"Das gemeinsame Ziel der AOK Sachsen-Anhalt, des LSB und der Landessenioren-vertretung, den Vereinssport im Bereich Breitensport weiter zu stärken und flächendeckend auszubauen, zeigt erste Erfolge. Mit den neu gewonnenen Übungsleiterinnen und Übungsleitern können zukünftig Seniorensportgruppen in Sportvereinen weiter ausgebaut werden. Wir freuen uns, mit diesem Angebot auf großes Interesse zu stoßen und damit einen wesentlichen Beitrag für die Gesundheit von Senioren in unserem Land leisten zu können. Wir werden das Projekt auch im nächsten Jahr begleiten und unterstützen", so Kay Nitschke, Beauftragter des Vorstandes der AOK Sachsen-Anhalt.

"Wenn sportlich aktive Senioren nicht nur im Verein mitmachen sondern als Übungsleiter tätig sind, bekommt der Sport für Ältere eine ganz neue Dynamik. Ein gleichaltriger Übungsleiter kann die Begeisterung für Sport und Bewegung besser vermitteln und auch als sportliches Vorbild für seine Gruppe auftreten", ist Dr. Lutz Bengsch vom Erfolg des gemeinsamen Projektes "Senioren für Senioren" überzeugt.