Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK Sachsen-Anhalt
Ort/Kasse korrigieren
Kundencenter werden geladen ...

Projekt Senioren für Senioren zeigt erste Erfolge

07.10.2011

Magdeburg. Bereits im zweiten Jahr bildet die AOK Sachsen-Anhalt gemeinsam mit dem LandesSportBund Sachsen-Anhalt e.V. (LSB) Senioren als Übungsleiterinnen und Übungsleiter C im Breitensport aus. Die neue Ausbildungsstaffel für sportbegeisterte Senioren startet im November.

AOK Sachsen-Anhalt und LSB haben im März 2010 unter Beteiligung der Landesseniorenvertretung Sachsen-Anhalt das Projekt gestartet. Der gemeinsame Aufruf von LSB und der AOK Sachsen-Anhalt zeigt erste Erfolge. „Mit diesem Angebot sind wir auf große Resonanz gestoßen. Wir konnten im ersten Jahr bereits 27 Übungsleiter C im Breitensport ausbilden, die nun in 15 Sportvereinen neue Gruppen anleiten werden. Damit leisten wir einen wesentlichen Beitrag, Seniorensport im Land weiter auszubauen“, freut sich Kay Nitschke, Beauftragter des Vorstandes der AOK Sachsen-Anhalt.

Gemeinsames Ziel des Projektes „Senioren für Senioren“ ist es, für die Gesundheit der älteren Menschen in Sachsen-Anhalt den Vereinssport im Bereich Breitensport landesweit zu fördern und auszubauen.

Die AOK Sachsen-Anhalt fördert das Projekt in den Jahren 2010 bis 2012 insgesamt mit einer Summe von 20.000 Euro. „Wir unterstützen anteilig die Ausbildungskosten und statten die neuen Übungsleiter C nach dem Erhalt ihrer Lizenz mit Materialien für ihre Arbeit im neuen Sportverein aus. Bis 2012 werden wir mindestens 50 Senioren ausbilden“, erklärt Nitschke.

Neu sind in diesem Jahr, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihr Wissen innerhalb von zwei Wochenkursen erlernen und die Inhalte aufgrund der Erfahrungen und der vielen positiven Rückmeldungen aus dem letzten Jahr noch zielgerichteter und bedürfnisorientierter gestaltet werden.

Die Ausbildung findet in der Landessportschule Osterburg in zwei Ausbildungsmodulen statt. Das Basismodul umfasst die Wissensvermittlung von sporttheoretischen Themen wie Grundlagen des Bewegungslernens, Grundzüge der Trainingslehre aber auch anatomische und physiologische Grundlagen. Im Profilmodul, das speziell für Senioren im Sport entwickelt wurde, werden sportpraktische Themen erlernt. Am Ende der Ausbildung erlangen die Teilnehmer eine Lizenz, um als neue Übungsleiter C im Breitensport eigenständig Seniorensportgruppen in ihren Regionen anzuleiten.

„Mit dieser Ausbildung haben wir eine besondere Gewinnsituation. Nicht nur, dass wir mit dem gesellschaftlichen Trend übereinstimmen, wonach vor allem die ältere Generation immer sportlich aktiver ist. Auch finden wir mit ihnen die nahezu perfekten Übungsleiterinnen und Übungsleiter. Denn wer weiß es besser, wie und wann welche Belastung zu wählen ist, um den optimalen Trainingsreiz setzen zu können, als unsere Sportler der Generation über 50 Jahre.“

Gerade Senioren als Übungsleiter können am besten einschätzen, welche Bedürfnisse ältere Menschen im Vereinssport haben und können die Übungen entsprechend darauf ausrichten.

Manfred Roll, neuer Übungsleiter im Seniorensport, leitet seit diesem Jahr seine erste Seniorensportgruppe im Verein HSV Medizin Magdeburg. „Ich habe mich nach dem Aufruf der AOK und des LSB im vergangenen Jahr spontan dazu entschieden, diese Ausbildung zu absolvieren. Ich möchte als Übungsleiter meine Erfahrungen im Seniorensport weitergeben und den Seniorensport stärken. In meiner Sportgruppe leite ich circa 20 Senioren an. So führen wir beispielsweise Übungen zur Entspannung, Muskelkräftigung und Übungen zur Verbesserung der Koordination durch. Gemeinsam im Verein Sport zu treiben, hält uns fit und macht zudem viel Spaß“, schildert Roll seine Erfahrungen.

Alle Senioren über 50 Jahren, die am Aufbau einer Sportgruppe im Seniorensport interessiert sind, können an der Ausbildung teilnehmen, egal, ob sie im Sportverein engagiert sind oder nicht. Für AOK-Versicherte und Teilnehmer, die bereits Mitglied in einem Sportverein sind, betragen die Ausbildungskosten 100 Euro, für alle anderen Teilnehmer 200 Euro.

Anmeldungen zur zweiten Ausbildungsstaffel nimmt Judith Schöne unter der Telefonnummer 0345 5279 131 entgegen.

Termine:
Basismodul:       07.11. bis 11.11.2011, Landessportschule Osterburg
Profilmodul:       16.01. bis 20.01.2012, Landessportschule Osterburg
Lizenzprüfung:   09.03. bis 11.03.2012, Landessportschule Osterburg

Anhänge