Angebot anzeigen für:
Suche bei der AOK Sachsen-Anhalt
Ort/Kasse korrigieren
Kontakt zu meiner AOK Sachsen-Anhalt
Ort/Kasse korrigieren
Kundencenter werden geladen ...

Pressemitteilung: AOK spendet 2.400 Euro an Harz-Hospiz Quedlinburg

23.01.2019 / Quedlinburg – Ende 2018 sammelte die AOK Sachsen-Anhalt auf den Weihnachtsmärkten im Land Spenden für die Hospize in Sachsen-Anhalt. Besucher am AOK-Stand spendeten 5 Euro und erhielten dafür eine Jolinchen-Handpuppe, das Maskottchen der AOK. Insgesamt 9.600 Euro kamen so zusammen. Eine Summe von 2.400 Euro übergibt die AOK heute an das Harz-Hospiz Quedlinburg.

Pressetext

„Mit dieser Spende möchten wir die Arbeit der Angestellten und freiwillige Helfer des Harz-Hospizes Quedlinburg würdigen, die jeden Tag Unglaubliches leisten. Ihr Engagement ist eine unschätzbare Hilfe für Menschen in ihrer letzten Lebensphase. Hospize unterstützen auch die Angehörigen, mit dieser schweren Zeit umzugehen. Wir hoffen, dass wir mit dem Geld einen kleinen Beitrag leisten können, den Menschen hier ihre Zeit so erträglich wie möglich zu gestalten“, sagte Wilma Struck, Landesrepräsentantin der AOK Sachsen-Anhalt, die den Spendenscheck überreichte. Die AOK dankt auf diesem Weg auch allen Menschen, die für diese Aktion gespendet haben.

Insgesamt kam bei der landesweiten Weihnachtsaktion der AOK Sachsen-Anhalt eine Spendensumme von 9.600 Euro zusammen. Dieses Geld verteilt die AOK zu gleichen Teilen an Hospize im Land. Ebenso mit einer Spende bedacht werden im Januar das Evangelische Hospiz Stendal, das Anhalt-Hospiz in Dessau und das Paul-Gerhard-Hospiz in Wittenberg. Für jede Spende von fünf Euro ging zusätzlich ein weiteres Plüschtier an Kinderkrankenhäuser in Sachsen-Anhalt. In der vorweihnachtlichen Zeit besuchte die AOK landesweit Kinderstationen und überraschte dort die kleinen Patienten.