Früherkennung von Darmkrebs für Männer jetzt ab 50

Männer haben ein etwas höheres Risiko, an Darmkrebs zu erkranken als Frauen. Das zeigen neue Zahlen des Deutschen Krebsregisters. Die AOK übernimmt ab sofort für Männer bereits ab 50 Jahren die Kosten für eine Darmspiegelung. Künftig erhalten Versicherte zudem eine Einladung zur Darmkrebsfrüherkennung (Screening).

Älterer Mann sitzt glücklich am Strand. – Fotolia 110851004 © WavebreakMediaMicro

Methoden zur Darmkrebsvorsorge

Um Vorstufen und frühe Stadien von Darmkrebs zu entdecken, kommen derzeit zwei Methoden zum Einsatz: ein Test auf nicht sichtbares Blut im Stuhl und die Darmspiegelung. Die Darmspiegelung – auch Koloskopie genannt – liefert die zuverlässigeren Ergebnisse. Seit ihrer Einführung ging die Zahl der Menschen, die in Deutschland an Darmkrebs sterben, deutlich zurück. Entdeckt der Arzt bei der Spiegelung Polypen an der Darmwand, kann er diese sofort entfernen und eine mögliche Krebsentstehung verhindern.

Das zahlt die AOK

Die AOK übernimmt die Kosten einer Früherkennung mit:

  • einer Untersuchung auf verborgenes Blut im Stuhl, einmal im Jahr für Männer und Frauen im Alter von 50 bis einschließlich 54, ab 55 alle zwei Jahre. Bei auffälligem Stuhltest haben Sie Anspruch auf eine Koloskopie zur Abklärung.

oder

  • einer Darmspiegelung (Koloskopie): für Männer neu von 50 Jahren an, für Frauen ab 55 Jahren. Die nächste Spiegelung folgt nach zehn Jahren, wenn die Untersuchung nichts Auffälliges ergibt. Wenn Sie bei Ihrer ersten Darmspiegelung 65 Jahre oder älter sind, dann haben Sie nur Anspruch auf eine Koloskopie.

Keinen Vorsorgetermin mehr verpassen

Künftig erinnern wir Sie rechtzeitig, wenn Sie zur Darmkrebsfrüherkennung gehen sollten. Männer erhalten mit 50, Frauen mit 55 Jahren den ersten Brief. Alle fünf Jahre folgen erneute Einladungen, bis zu Ihrem 65. Geburtstag.

Das könnte Sie auch interessieren

Jetzt schon mit 18 Jahren zur großen Gesundheitsuntersuchung gehen. Alle Neuerungen beim kostenlosen Check-up Ihrer AOK.
Mehr erfahren
In der Schwangerschaft ist Zahnpflege besonders wichtig. Wir zeigen Ihnen, worauf es jetzt ankommt.
Mehr erfahren
Das Geheimnis schöner und gesunder Zähne? Eine sorgfältige Zahnpflege – ein Leben lang.
Mehr erfahren
Kontakt zu meiner AOK Sachsen-Anhalt

Meinen Ansprechpartner finden

24 Stunden täglich und kostenfrei

Weitere Kontaktangebote

  • Gesprächstermin vereinbaren
  • Rückrufservice
  • Social-Media-Kanäle
  • Ansprechpartner Fehlverhalten

Newsletter

Der AOK-Newsletter schickt monatlich die neuesten Meldungen aus den Bereichen Medizin, Fitness, Ernährung, Karriere und Gesundheit in Ihr Postfach.

Um einen RSS-Feed zu abonnieren, benötigen Sie einen Browser, der RSS unterstützt. Die aktuellen Standardbrowser (z. B. Mozilla Firefox, Internet Explorer oder Chrome) unterstützen RSS-Feeds. Um die Feeds zu abonnieren, klicken Sie bitte auf den unten angegebenen Link. Benennen Sie den RSS-Link nach Ihren Wünschen und speichern Sie ab. Über eine neue Schaltfläche in Ihrem Browser können Sie dann die News erreichen.
Die RSS-Technologie ermöglicht Ihnen die tagesaktuellen News aus der Themenwelt der aok.de einfach und bequem zu abonnieren. Sie können sich unsere News-Themen in ihrem Browser oder einem RSS-Reader anzeigen lassen. Teilweise unterstützen auch Bildschirmschoner und E-Mail-Programme den RSS-Feed. Sie können daher die News sehr flexibel einsetzen.