Kein Ort gewählt
Keine AOK gewählt

Koronare Herzkrankheit und Herzinsuffizienz: Mehr wissen, besser leben

Bei der Behandlung von KHK-Patienten mit/oder ohne Herzinsuffizienz spielt die aktive Mitwirkung der Patienten eine zentrale Rolle. Damit Betroffene wissen, wie sie ihre persönliche Situation verbessern und den Krankheitsverlauf positiv beeinflussen können, unterstützt die AOK sie im Rahmen von AOK-Curaplan mit zusätzlichen Angeboten.

Broschüre „Gut leben mit Koronarer Herzkrankheit“

In diesem Ratgeber finden Patienten mit einer Koronaren Herzkrankheit alle wichtigen Informationen rund um ihre Erkrankung und zum Behandlungsprogramm „AOK-Curaplan“. Er informiert unter anderem über die Ursachen der Krankheit, die Therapie durch den behandelnden Arzt und den Nutzen von Schulungen. Außerdem zeigt die Broschüre auf, wie Patienten durch ihr Verhalten den Verlauf der Erkrankung selbst positiv beeinflussen können.

Download Patientenratgeber „Gut leben mit Koronarer Herzkrankheit“ (PDF, 2,8 MB)

Das Tagebuch für Herzinsuffizienz-Patienten

Das Tagebuch-Formular hilft Patienten mit einer Herzinsuffizienz, einen Überblick über ihre medizinischen Werte zu behalten. Auch Angaben zum Gesundheitszustand und dem aktuellen Befinden können Betroffene hier eintragen. Das Tagebuch kann dem behandelnden Arzt Hinweise darauf geben, ob die Therapie angepasst werden sollte.

Download Herzinssufizienz-Tagebuch (PDF, 38 KB)

Hinweise und Ausfüllanleitung (PDF, 164 KB)

Weitere Leistungen der AOK

Das könnte Sie auch interessieren

Das Behandlungsprogramm AOK-Curaplan KHK unterstützt Patienten mit Koronarer Herzkrankheit.
Mehr erfahren
Das Behandlungsprogramm AOK-Curaplan unterstützt chronisch Kranke und ihre Angehörigen.
Mehr erfahren
Mit Diabetes Typ 1 gut leben: Ihre AOK unterstützt Sie dabei – unter anderen mit einem Patientenhandbuch.
Mehr erfahren
Kontakt zu meiner AOK Sachsen-Anhalt

Meinen Ansprechpartner finden

24 Stunden täglich und kostenfrei

Weitere Kontaktangebote

  • Gesprächstermin vereinbaren
  • Rückrufservice
  • Social-Media-Kanäle
  • Ansprechpartner Fehlverhalten

Newsletter

Der AOK-Newsletter schickt monatlich die neuesten Meldungen aus den Bereichen Medizin, Fitness, Ernährung, Karriere und Gesundheit in Ihr Postfach.

Um einen RSS-Feed zu abonnieren, benötigen Sie einen Browser, der RSS unterstützt. Die aktuellen Standardbrowser (z. B. Mozilla Firefox, Internet Explorer oder Chrome) unterstützen RSS-Feeds. Um die Feeds zu abonnieren, klicken Sie bitte auf den unten angegebenen Link. Benennen Sie den RSS-Link nach Ihren Wünschen und speichern Sie ab. Über eine neue Schaltfläche in Ihrem Browser können Sie dann die News erreichen.
Die RSS-Technologie ermöglicht Ihnen die tagesaktuellen News aus der Themenwelt der aok.de einfach und bequem zu abonnieren. Sie können sich unsere News-Themen in ihrem Browser oder einem RSS-Reader anzeigen lassen. Teilweise unterstützen auch Bildschirmschoner und E-Mail-Programme den RSS-Feed. Sie können daher die News sehr flexibel einsetzen.