Kein Ort gewählt
Keine AOK gewählt

Grippeschutzimpfung: Kommen Sie der Grippe zuvor

Nach der Grippewelle ist vor der Grippewelle. Der beste Schutz gegen eine Infektion ist eine vorbeugende Impfung.

Impfung ist wirksamstes Mittel gegen Grippe

Die kühle Jahreszeit sorgt bald wieder für Hochbetrieb in den Arztpraxen. Impfen kann das Grippe-Risiko verringern und einem schweren Verlauf vorbeugen.

Die jährliche Influenzawelle hat in Deutschland in den vergangenen Jahren meist nach der Jahreswende begonnen. Wer sich mit einer Impfung schützen will, sollte nicht zu lange warten. Der beste Impfzeitpunkt ist deshalb der Herbst vor Beginn der Grippesaison. Etwa 14 Tage nach der Impfung setzt der Schutz ein.

AOK trägt Kosten für Vierfachimpfstoff

Da sich Grippeviren ständig verändern, sollte jährlich geimpft werden. Die AOK Sachsen-Anhalt übernimmt die Kosten für den Vierfachimpfstoff für alle Versicherten, die eine Impfung wünschen. Insbesondere sollten sich impfen lassen:

  • Personen ab 60 Jahren
  • Chronisch Kranke
  • Schwangere
  • Personen in bestimmten Berufen mit erhöhter Infektionsgefahr (Lehrer, Erzieher, medizinisches Personal u.ä.)

In der Impfsaison 2018/2019 wird die Grippeschutzimpfung mit einem Vierfach-Impfstoff erfolgen, der die von der WHO empfohlene Wirkstoffkombination enthält.

Ansteckung vermeiden

Am besten ist es natürlich, sich gar nicht erst mit Grippeviren anzustecken. Grippeviren dringen durch Tröpfcheninfektion über die Schleimhäute von Mund, Augen oder Nase ein. Hygiene verhindert am besten, dass sich virushaltige Tröpfchen verbreiten

  • Häufig und gründlich Hände waschen. Das heißt, mindestens 20 bis 30 Sekunden einseifen.
  • Körperkontakte wie Händeschütteln in der Grippesaison vermeiden. Wer erkrankt ist, sollte Abstand halten und in die Armbeuge husten oder niesen.
  • Papiertaschentücher direkt nach dem Benutzen in den Müll werfen.

Grippe oder Erkältung?

Grippe und Erkältung werden häufig verwechselt. Bei Erkältungen sind meist die oberen Atemwege – also Mund- und Nasenhöhle, Rachen und Kehlkopf – entzündet. Bei einer Grippe verbreiten sich die Beschwerden über den gesamten Körper. Typische Grippe-Symptome sind Fieber über 38 Grad, Halsschmerzen und trockener Husten, begleitet von Muskel-, Glieder-, Rücken- oder Kopfschmerzen. Die Erkrankten fühlen sich sehr schwach. Eine Grippe kommt schnell, meist mit starken Symptomen, und kann lange anhalten. Erkältungen kommen langsam und vergehen schnell, meist binnen einer Woche.

Wichtig: Erkältungen lassen sich nicht durch eine Impfung vermeiden.

Kontakt zu meiner AOK Sachsen-Anhalt
Meine AOK vor Ort

Persönlich und nah mit unseren Geschäftsstellen

Meinen Ansprechpartner finden

24 Stunden täglich und kostenfrei

Weitere Kontaktangebote
Gesprächstermin vereinbaren
Rückrufservice
Social-Media-Kanäle
Ansprechpartner Fehlverhalten