Chronische Wunden: So heilen sie schneller

22.10.2012

Magdeburg. Nur rund 84 Tage benötigt eine chronische Wunde bis zum Wundverschluss, wenn sie nach intelligent vernetzten Versorgungsabläufen behandelt wird (integrierte Versorgung).

In der Regelversorgung dauert es dagegen etwa 566 Tage. Die AOK Sachsen-Anhalt arbeitet mit vier spezialisierten Zentren im Land zusammen. Patienten mit einer chronischen Wunde von einer bestimmten Größe werden in eines dieser Zentren überwiesen. Die Ärzte dort legen die Therapie fest und stimmen die Behandlungsabläufe mit ebenfalls auf die Wundbehandlung spezialisierten Physiotherapeuten und Pflegediensten ab. „Das ist gut für die Patienten und auch wesentlich günstiger für die Kasse“, sagt Ralf Dralle, AOK-Vorstand. „In den vergangenen vier Jahren haben bereits 550 bei der AOK versicherte Patienten mehr Lebensqualität durch solch eine leitliniengerechte Behandlung gewonnen.“