Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK Sachsen-Anhalt
Ort/Kasse korrigieren
Kundencenter werden geladen ...

Bluthochdruck (Hypertonie)

Bluthochdruck (Hypertonie) ist eine Erkrankung des Gefäßsystems, bei der der Druck in den Gefäßen dauerhaft zu hoch ist. Ein ständig erhöhter Blutdruck kann Herz-Kreislauf-Erkrankungen begünstigen und zu Organschäden führen

Bluthochdruck sollte behandelt werden

Ein zu hoher Blutdruck bereitet anfangs oft kaum Beschwerden. Daher bleibt er häufig lange Zeit unerkannt und unbehandelt. Eine Hypertonie über Jahre hinweg kann jedoch u.a. lebenswichtige Organe, wie Herz, Nieren und Gehirn schädigen. Damit ist Bluthochdruck eine ernstzunehmende Erkrankung, die behandelt werden sollte - auch um lebensbedrohliche Folgekrankheiten zu verhindern. Ca.50 % der Herzinfarkte und der Schlaganfälle könnten durch die rechtzeitige Behandlung von Bluthochdruck vermieden werden.

Ab einem regelmäßigen Blutdruck von 140/90 mmHg und höher besteht laut der Definition der Weltgesundheits-Organisation (WHO) eine Bluthochdruck-Erkrankung.
In Deutschland ist fast jeder Dritte von Bluthochdruck betroffen. Drei von vier Senioren zwischen 70 und 79 Jahren leiden an Bluthochdruck. Bei 22 % der Männer und 13 % der Frauen wurde die Erkrankung noch nicht diagnostiziert. Bereits mehrere hunderttausend Kinder haben erhöhte Blutdruckwerte, Tendenz steigend.

Ursachen & Risikofaktoren

In vielen Fällen ist die Ursache einer Hypertonie unklar. Man spricht in diesen Fällen von einer sogenannten essentiellen Hypertonie, die in mehr als 90 % aller Fälle vorliegt. Auch wenn die Ursache des Bluthochdrucks unklar bleibt, sind verschiedene Risikofaktoren bekannt, die zur Entstehung beitragen können.

Dazu gehören:

  • erbliche Veranlagung
  • ein ungesunder Lebensstil, insbesondere Bewegungsmangel und unausgewogene Ernährung
  • Übergewicht
  • Stress

Therapieoptionen

Je nach Schwere der Erkrankung und bereits vorhandenen Begleiterkrankungen wird Ihr Arzt mit Ihnen zusammen die passende Behandlung auswählen.

  • Besteht ein leichter bis mittelschwerer Bluthochdruck kann eine Veränderung des individuellen Lebensstils dazu beitragen, den Blutdruck dauerhaft zu normalisieren. Sollte sich hierdurch keine deutliche Veränderung bemerkbar machen, werden im nächsten Schritt meist blutdrucksenkende Medikamente verordnet.
  • Bei schwerem Bluthochdruck erfolgt direkt nach medizinischer Abklärung eine blutdrucksenkende Therapie. Meist ist eine lebenslange medikamentöse Therapie die Folge. Durch eine Umstellung des Lebensstils kann ggf. die Medikamenten-Menge, die zur Blutdruck-Anpassung erforderlich ist, reduziert werden.

Das können Sie für sich selbst tun

  • Messen Sie in regelmäßigen Abständen Ihren Blutdruck! So können Sie Veränderungen rasch erkennen und diese mit Ihrem behandelnden Arzt besprechen.
  • Wenn Sie übergewichtig sind, sollten Sie versuchen Ihr Gewicht zu reduzieren. Oftmals ist es nicht leicht, den individuell richtigen Weg zum Abnehmen zu finden. Ihre AOK Sachsen-Anhalt unterstützt Sie dabei mit dem AOK-Programm „Abnehmen mit Genuss“. 
  • Nehmen Sie Ihre Medikamente entsprechend der ärztlichen Verordnung ein.
  • Essen Sie ausgewogenen und gesund. Eine Ernährungsberatung kann Sie dabei unter-stützen. 
  • Meiden Sie Alkohol.
  • Bleiben oder werden Sie rauchfrei! Das AOK-Expertenforum hält nützliche Tipps für Sie bereit und motiviert Sie für ein rauchfreies Leben.
  • Bewegung tut gut und unterstützt Ihre Gesundheit. Wählen Sie aus verschiedenen Kurs-angeboten der AOK Sachsen-Anhalt das für Sie passende aus. 
  • Gönnen Sie sich regelmäßige Ruhephasen und Entspannung.

Kontakt zu meiner AOK Sachsen-AnhaltOrt/Kasse korrigieren

Zur Kontaktseite

Newsletter

Der AOK-Newsletter schickt monatlich die neuesten Meldungen aus den Bereichen Medizin, Fitness, Ernährung, Karriere und Gesundheit in Ihr Postfach.

Um einen RSS-Feed zu abonnieren, benötigen Sie einen Browser, der RSS unterstützt. Die aktuellen Standardbrowser (z. B. Mozilla Firefox, Internet Explorer oder Chrome) unterstützen RSS-Feeds. Um die Feeds zu abonnieren, klicken Sie bitte auf den unten angegebenen Link. Benennen Sie den RSS-Link nach Ihren Wünschen und speichern Sie ab. Über eine neue Schaltfläche in Ihrem Browser können Sie dann die News erreichen.
Die RSS-Technologie ermöglicht Ihnen die tagesaktuellen News aus der Themenwelt der aok.de einfach und bequem zu abonnieren. Sie können sich unsere News-Themen in ihrem Browser oder einem RSS-Reader anzeigen lassen. Teilweise unterstützen auch Bildschirmschoner und E-Mail-Programme den RSS-Feed. Sie können daher die News sehr flexibel einsetzen.
Zur Kontaktseite