AOK Sachsen-Anhalt übergab 4.066,25 EUR an ambulantes Kinderhospiz am St. Elisabeth-Krankenhaus Halle

22.01.2015

/ Halle Die AOK Sachsen-Anhalt kümmert sich traditionell um die Kinder, die es nicht so gut haben, die über die Feiertage zum Beispiel im Krankenhaus liegen müssen. Eine gute Behandlung und Betreuung dieser Kinder und ihrer Familien liegt der AOK Sachsen-Anhalt besonders am Herzen.

Mit ihrer erfolgreichen Weihnachtsmarktaktion 2014 sammelte die AOK Sachsen-Anhalt Spenden für bedürftige und kranke Kinder. Den ersten Scheck übergab Vorstand Ralf Dralle am 21.12.2014 auf dem Weihnachtsmarkt in Magdeburg an Christoph Radbruch, Vorstandsvorsitzender der Pfeifferschen Stiftungen Magdeburg.

Die zweite Hälfte vom Erlös, 4.066,25 Euro, übergab Ralf Dralle, Vorstand der AOK Sachsen-Anhalt, am 22.01.2015 an Kathrin Dietl, Geschäftsführerin Hospiz am St. Elisabeth-Krankenhaus Halle gemeinnützige GmbH. "Die AOK Sachsen-Anhalt unterstützt ihre Versicherten auch auf diesem Weg. Darum freue ich mich, dass wir mit der Idee der Weihnachtsbäckerei und der Spendenmöglichkeit den Nerv der Sachsen-Anhalter getroffen haben, die fleißig mithalfen, den Betrag zu sammeln“, so Ralf Dralle, Vorstand der AOK Sachsen-Anhalt.

Die AOK-Weihnachtsbäckerei besuchte 24 Weihnachtsmärkte in Sachsen-Anhalt und hielt viele tolle Sachen bereit. So haben Eltern oder Großeltern ab einer Spende von 5 Euro den Plüschdrachen „Jolinchen“ bekommen, welches mit nach Hause genommen wurde. Gleichzeitig spendete man damit automatisch ein zweites Plüschtier, das vor Ort eingepackt wurde und dann unter dem Weihnachtsbaum eines Kinderheims (z.B. Kinderschutzheim Halle, Kinderheim Clara-Zetkin Halle) oder einer Integrativen Kita (z.B. Integrative Kita Kinderland Merseburg) landete. Der Gesamterlös ging am Ende der Aktion an die Kinderhospize der Pfeifferschen Stiftungen Magdeburg und an das ambulante Kinderhospiz am Sankt Elisabeth-Krankenhauses in Halle.

Pressekontakt

Die AOK Sachsen-Anhalt betreut rund 700.000 Versicherte und 35.000 Arbeitgeber in 44 regionalen Kundencentern. Mit einem Beitragssatz von 14,9 Prozent und einem Marktanteil von rund 34 Prozent ist sie die günstigste und größte Krankenkasse in Sachsen-Anhalt.

Mehr Informationen: www.aok.de/sachsen-anhalt

Facebook: www.facebook.com/AOK.SachsenAnhalt