Angebot anzeigen für:
Suche bei der AOK Sachsen-Anhalt
Ort/Kasse korrigieren
Kontakt zu meiner AOK Sachsen-Anhalt
Ort/Kasse korrigieren
Kundencenter werden geladen ...

Pressemitteilung: AOK Sachsen-Anhalt spendet für Klinikclowns

Pressemitteilung

Halle, 12.04.2016 - Lachen ist gesund – Klinikclowns leisten deshalb einen unschätzbaren Beitrag für die schnelle Genesung vor allem kleiner Patienten. Die AOK Sachsen-Anhalt unterstützt diese Arbeit und hat Spenden für den Verein „Clownsnasen e.V.“ gesammelt. Den Betrag von 400 Euro übergab die Gesundheitskasse heute in Halle im Verein zur Förderung krebskranker Kinder Halle (Saale) e. V.. Katrina Esche, Vereinsleiterin des Clownsnasen e.V., und ihre Kollegen waren dort in der Kindergruppe „Schmugglerbande“ im Einsatz.

„Wir sind von der Arbeit der Klinikclowns überzeugt und bewundern ihr ehrenamtliches Engagement. Das hat sich auch heute wieder gezeigt, denn die Kinder waren begeistert“, sagt Henry Saage, Landesrepräsentant der AOK Sachsen-Anhalt, der die Spende vor Ort übergab. „Aus diesem Grund unterstützen wir den Verein Clownsnasen e.V. auch bereits seit einigen Jahren. Es freut uns ganz besonders, dass wir heute mit einer kleinen Spende erneut dazu beitragen können, dass auch zukünftig Kinder von den Klinikclowns besucht werden können.“

Katrina Esche vom Verein Clownsnasen e.V. freut sich über die Spende: „Es bestärkt uns, dass die AOK Sachsen-Anhalt unser Anliegen und unsere Arbeit so unterstützt. Das hilft und bringt uns eine Stück weiter, denn mit dem Geld können wir auch die Ausbildung neuer Klinikclowns finanzieren.“

Hervorgegangen ist der Spendenbetrag aus einem Erlös im Rahmen der 10. Gesundheitskonferenz der IG Bergbau, Chemie, Energie am 10. Februar 2016 in Wolfen.

Hier hat die AOK Sachsen-Anhalt am eigenen Stand viele Handpuppen ihres Gesundheitsdrachens „Jolinchen“ für den guten Zweck verkauft.

Die AOK Sachsen-Anhalt engagiert sich seit vielen Jahren in mehreren Projekten für die Gesundheit von Kindern. Im Projekt JolinchenKids z.B. für eine gesunde Ernährung in der Kita. Zum Jahr der Prävention 2016 möchte die AOK Sachsen-Anhalt noch mehr als bisher für Prävention tun. Sie investiert daher allein in diesem Jahr rund 6 Millionen Euro jährlich in die Gesundheitsförderung.

Hinweis für die Redaktionen

Das Klinikclowns nicht nur beim Heilen helfen, sondern auch die Angst vor Operationen verringern und den Glückshormonspiegel steigen lassen, wurde jetzt auch wissenschaftlich belegt. Das zeigt eine Pilotstudie der Universitätsmedizin Greifswald. Demnach konnten bei den Kindern mit einem Clownsbesuch eine deutliche Verminderung der Angstgefühle registriert werden.

Mehr Informationen dazu finden Sie hier