AOK-Ratgeber: Mit gesunder Ernährung und Bewegung zu mehr Lebergesundheit

19.11.2012

Am 20. November 2012 findet der 13. Deutsche Lebertag statt. Damit wird der Versuch unternommen, einem unserer wichtigsten Organe mehr Aufmerksamkeit zu schenken. Die Leber ist unser wichtigstes Entgiftungsorgan: sie filtert dazu in der Minute etwa 1,5 Liter Blut und baut dabei Stoffwechselprodukte, Medikamente und Giftstoffe ab. Erschwert wird ihr die Arbeit u. a. durch Alkohol, fettreiche Ernährung, Medikamente, Umweltgifte und bestimmte Viren.

Die Leber zählt zu den robusten Organen, die in der Lage ist, sich relativ flink zu regenerieren. Permanente Schädigungen aber können zu schwerwiegenden Krankheiten führen wie beispielsweise Leberzirrhose, Fettleber, Hepatitis. In besonders schwerwiegenden chronischen Fällen versagt die Leber ihre Funktion und eine Transplantation ist unvermeidbar. In Deutschland wurden nach Angaben der Deutschen Stiftung Organspende (DSO) 2011 etwas mehr als 1.100 Lebern verpflanzt. Für 1.752 Menschen wurde im selben Zeitraum eine Lebertransplantation neu angefragt – in mehr als der Hälfte der Fälle aufgrund alkoholischer Leberkrankheit, Fibrose und Leberzirrhose. In Sachsen-Anhalt wurden 2011 20 Lebern transplantiert. Symptome einer Lebererkrankung sind zunächst sehr unspezifisch, was die Diagnosestellung erschwert. Dr. Hendrik Spohr, Beratungsarzt der AOK Sachsen-Anhalt: „Da sich Lebererkrankungen im frühen Stadium gut behandeln lassen, kommt der Früherkennung eine besondere Bedeutung zu. Zudem kann die Leber durch gesundheitsbewusstes Verhalten gestärkt werden. Dazu zählen der bewusst dosierte Umgang mit Alkohol, eine ausgewogene Ernährung und regelmäßige Bewegung. Obst und Gemüse helfen beispielsweise die Leber zu entlasten, da sie mit ihren Ballaststoffen die Giftstoffe aufnehmen und ausscheiden können. Ausreichend Trinken - ca. zwei Liter pro Tag wird empfohlen -unterstützt die Entgiftungs- und Ausscheidungsfunktion der Leber. Bewegung sorgt für eine gute Durchblutung des Organs und bringt den Stoffwechsel in Schwung.“

Die AOK Sachsen-Anhalt bietet dazu Kurse und umfangreiche Informationen. Diese erhalten Sie unter www.aok.de/sachsen-anhalt oder bei Ihrer Kundenberatung in den 44 AOK-Kundencentern vor Ort – auch in Ihrer Nähe.