Angebot anzeigen für:
Suche bei der AOK Sachsen-Anhalt
Ort/Kasse korrigieren
Kontakt zu meiner AOK Sachsen-Anhalt
Ort/Kasse korrigieren
Kundencenter werden geladen ...

Pressemitteilung: Damit es beim Laufen besser läuft

AOK Sachsen-Anhalt fördert professionelles Trainingsprogramm, denn wer unvorbereitet und zu ehrgeizig an den Start geht, riskiert gesundheitliche Probleme.

Pressemitteilung

Laufen ist gesund. Doch wer unvorbereitet und zu ehrgeizig an den Start geht, riskiert gesundheitliche Probleme. Insbesondere längere Strecken benötigen eine gezielte Vorbereitung, damit am Ende nicht Muskelzerrungen, Gelenkprobleme oder Herz-Kreislauf-Beschwerden auftreten.  Der AOK-Laufcoach soll deshalb Läufer in ganz Sachsen-Anhalt  professionell anleiten, sich richtig und gesund vorzubereiten. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Die Teilnehmer trainieren zwei bis dreimal wöchentlich unter professioneller Anleitung. Über einen Zeitraum von acht bis zwölf Wochen lernen sie so, typische Lauffehler zu vermeiden. Der Laufcoach konzentriert sich aber nicht allein auf das Training. Auch ein individueller Ernährungsplan sowie Entspannungstechniken sind Teil der Vorbereitung. Dafür stehen Ernährungsberater und Leistungsdiagnostiker des Instituts für Leistungsdiagnostik und Gesundheitsförderung e. V. (ILUG) der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg bereit, das gemeinsam mit der AOK das Konzept erarbeitet hat.

Individuelle Trainingspläne

Am Anfang steht ein Checkup. Dabei wird die körperliche Verfassung mittels eines sogenannten Laufbandstufentests analysiert. Aus den Ergebnissen dieser Leistungsdiagnostik erstellen die Sportwissenschaftler einen individuellen Trainingsplan. Auch die individuellen Ernährungsgewohnheiten der Teilnehmer werden erfasst.

Während des gesamten Trainingsprogrammes stehen die Experten den Läufern mit Rat und Tat zur Seite. In einem wöchentlichen Termin besprechen sie den Trainingsfortschritt und geben Tipps für ein individuelles Training zuhause.

Ein zweiter Checkup zum Ende des Trainingsplans ist die Grundlage für ein Abschlussgespräch und die individuelle Beratung vor einem Lauf-Event. Dies kann nach einem erfolgreich absolvierten Training ein Zehn-Kilometer-Lauf oder gar Halbmarathon sein.

Anmeldung jetzt möglich

Mitmachen kann jeder sportlich Motivierte, nicht nur AOK-versicherte. Die Teilnahme am Laufcoach ist ab sofort möglich und wird von der AOK Sachsen-Anhalt gefördert. Der Eigenanteil für AOK-Versicherte liegt bei 35 Euro und für Versicherte anderer Krankenkassen bei 260 Euro.

Die Leistungsdiagnostik kann in Magdeburg, Halle, Aschersleben, Hettstedt, Stendal, Wittenberg und Zeitz absolviert werden. Seit dem Startschuss vor zwei Jahren haben landesweit bereits mehr als 150 Läufer erfolgreich am „AOK-Laufcoach“ teilgenommen. Von Anfang 20 bis Anfang 70 reicht die Altersspanne der Teilnehmer.

Wer teilnehmen möchte, kann sich ab sofort im Internet unter www.aok.de/wirlaufen oder per Telefon unter 0800 226 5726 informieren und anmelden.

Dokumente