Angebot anzeigen für:
Suche bei der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland
Ort/Kasse korrigieren
Kontakt zu meiner AOK Rheinland-Pfalz/Saarland
Ort/Kasse korrigieren
Kundencenter werden geladen ...

Spende: 2.500 Euro für die Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG)

Mit dem Motto „Spende statt Weihnachtskarten“ unterstützt die AOK Rheinland-Pfalz/Saarland – Die Gesundheitskasse in diesem Jahr die Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG), Landesverband Rheinland-Pfalz e.V. mit Sitz in Mainz.

Aktion „Spende statt Weihnachtskarten“

Mit dem Motto „Spende statt Weihnachtskarten“ unterstützt die AOK Rheinland-Pfalz/Saarland – Die Gesundheitskasse in diesem Jahr die Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG), Landesverband Rheinland-Pfalz e.V. mit Sitz in Mainz. Das Konzept ist, auf weihnachtliche Kartengrüße an Geschäftspartner zu verzichten und stattdessen mit dem Geld soziale und karitative Einrichtungen, Stiftungen und Ideen zu fördern. So möchte die Gesundheitskasse im Rahmen ihrer neuen Aktion „Spende statt Weihnachtskarten“ ein Zeichen für gesellschaftliche Solidarität setzen. Die Kartengrüße werden indes nicht ausfallen, sondern auf die kostenfreie Alternative der E-Mail übertragen.

„Gerne unterstützen wir auch auf diesem Weg die Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft. Das Geld wird hier bestens für die Belange der rund 6.000 MS-Erkrankten in Rheinland-Pfalz eingesetzt. Denn der Verein bietet ihnen und ihren Angehörigen Information, Beratung und wertvolle Unterstützung“, sagt Dr. Martina Niemeyer, Vorstandsvorsitzende der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland.

Zum Hintergrund:
Multiple Sklerose ist eine Krankheit, die die Nervenbahnen im Gehirn und im Rückenmark befällt. Es entstehen an den angegriffenen Stellen Narben und der Körper ersetzt das zerstörte Gewebe durch hartes (=sklerosiertes) Gewebe, das aber nicht mehr in der Lage ist, die elektrischen Nervensignale weiterzuleiten. Wenn jemand erfährt, dass er an Multipler Sklerose erkrankt ist, kommt in der Regel eine ganze Flut von Emotionen auf; wie Angst, Verzweiflung und Ärger. Es entstehen unendlich viele Fragen. Was kann ich tun? Was bringt die Zukunft? Wie werde ich damit fertig? Wie werden andere darauf reagieren? Dies zeigt, dass MS nicht nur eine körperliche Erkrankung ist, sondern auch eine seelische. Die gefühlsmäßigen Reaktionen, sowie die seelischen Möglichkeiten und Kräfte beeinflussen entscheidend das Ausmaß der weiteren Lebensqualität. Hierzu bietet die DMSG Betroffenen zielgerichtet Hilfe an.

(v.l.n.r.: Dr. Martina Niemeyer, Vorstandsvorsitzende der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland; Irene Alt, Vorstandsmitglied der DMSG RLP; Dieter Korfmann, Geschäftsführer der DMSG RLP)

Zum Verein: Der Landesverband Rheinland-Pfalz der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft
Die Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft, Landesverband Rheinland-Pfalz, wurde 1980 gegründet. Er trägt seitdem dazu bei, die Lebenssituation der ca. 6.000 Multiple Sklerose-Kranken zu verbessern. Durch individuelle Beratung und Betreuung hilft er den Multiple Sklerose-Kranken und ihren Angehörigen die Alltagsprobleme zu bewältigen. In Informationsveranstaltungen, Wochenendseminaren und Einzelberatungen zu medizinischen, psychologischen und sozialrechtlichen Themen gibt er praktische Lebenshilfen zur Krankheitsbewältigung. Durch Mobile Dienste gibt er den MS-Betroffenen ein Stück verlorengegangener Lebensqualität zurück. Durch die Interessenvertretung der MS-Kranken gegenüber Öffentlichkeit, Gesetzgeber und Sozialversicherungsträgern sorgt er neben der direkten Betreuung und Hilfe vor Ort für die Integration der MS-Betroffenen in die Gesellschaft und ins Berufsleben.

www.dmsg-rlp.de/startseite

Zeichen

[2.943 Zeichen]