Kein Ort gewählt
Keine AOK gewählt

Online-Umfrage gefördert durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur

Eigene Erfahrungen mit dem Fahrrad einbringen – erfolgreiche Sommerkampagne 2018

„Mit dem Rad zur Arbeit“, die Sommeraktion von AOK und ADFC

„Mit dem Rad zur Arbeit“, die Sommeraktion von AOK und ADFC unter Schirmherrschaft der rheinland-pfälzischen Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler und des saarländischen Umweltministers Reinhold Jost ist beendet. Bis zum 17. September müssen nun alle Teilnehmer ihren Aktionskalender einreichen, um bei der Auslosung der 150 Preise teilzunehmen.

In diesem Schön-Wetter-Sommer haben so viele Berufstätige wie nie zuvor an der Aktion teilgenommen. „Die genaue Zahl können wir noch nicht sagen, aber allein die Teilnehmer, welche die erforderlichen 20 Radtage im Online-Kalender eingetragen haben, übersteigt schon die Teilnehmerzahl des Vorjahres“, sagt der AOK-Projektleiter Rolf Geifes von der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland – Die Gesundheitskasse. „Und viele Mitmacher sind in der Zeit vom 1. Mai bis 31. August – sicherlich auch wetterbedingt – wesentlich häufiger als zwanzigmal mit dem Rad zur Arbeit gefahren.“ Die genauen Zahlen werden nach der Auslosung ermittelt und veröffentlicht.

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) schließt nahtlos an „Mit dem Rad zur Arbeit“ seinen Fahrradklima-Test an. Hier kann jeder Radler seine Erfahrungen aus dem Radsommer einbringen, seine Stadt oder Gemeinde in Sachen Fahrradfreundlichkeit, besonders auch zum Radeln mit Kindern, bewerten. „Die Umfrage dauert nur rund fünf Minuten“, erklärt Sara Tsudome vom ADFC Rheinland-Pfalz/Saarland, „und die Ergebnisse helfen den Städten und Gemeinden, ihre Infrastruktur zu verbessern, Serviceangebote zu konzipieren“. Die Online-Befragung ist die größte ihrer Art weltweit. Sie wird vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur gefördert.

www.fahrradklima-test.de

Das könnte Sie auch interessieren

Viele Arztpraxen können Versichertendaten auf der elektronischen Gesundheitskarte (eGK) online über die Praxissoftware aktualisieren. Dafür ist es wichtig, immer die neuste AOK-Gesundheitskarte in der Arztpraxis vorzulegen. Und was passiert, wenn Sie die eGK vergessen?
Mehr erfahren
Patientenrechte kennen für die erfolgreiche Behandlung.
Mehr erfahren
Pflegestützpunkte sind Beratungsstellen rund um das Thema Pflege.
Mehr erfahren
Kontakt zu meiner AOK Rheinland-Pfalz/Saarland
Ihre AOK vor Ort

Persönlich und nah in Ihrem Kundencenter

Ihr Ansprechpartner rund um die Uhr

24 Stunden täglich und kostenfrei am Service-Telefon

Weitere Kontaktangebote
E-Mail-Sofortservice