Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK Rheinland/Hamburg
Ort/Kasse korrigieren
Geschäftsstellen werden geladen ...

Rückenschmerzen

Rückenschmerzen - Keine falsche Bewegung!

Rückenschmerzen sind zur Zivilisationskrankheit Nummer eins geworden. Sie können viele Ursachen haben: Neben körperlichen spielen auch seelische Belastungen eine große Rolle. Übergewicht, eine schlechte Körperhaltung und mangelnde Bewegung sind bei den körperlichen Belastungen die häufigsten Gründe für Rückenbeschwerden. Im beruflichen Bereich können es einseitige Belastungen wie zu langes Stehen oder Sitzen sein, im häuslichen eine zu harte oder weiche Matratze. Fehlhaltungen, Rundrücken sowie Gelenk- und Schulterbeschwerden sind mögliche Folgen.

Zur Entlastung des Bewegungsapparates können Betroffene selbst einiges tun wie beispielsweise ein regelmäßiges Training, das den Rücken, die Wirbelsäule und die Muskulatur stärkt: Wichtig ist, dass dauerhaft trainiert wird. Viele Übungen sind einfach zu Hause auszuführen. Zudem bieten viele Institutionen und Sportvereinen Kurse wie die „Rückenschule“ an, um unter anderem das richtige Heben schwerer Lasten zu üben. Ziel ist es, sich eine aufrechte Körperhaltung anzugewöhnen, damit die Wirbelsäule optimal belastet wird.

Es empfiehlt sich jedoch ein Arztbesuch, wenn die Rückenschmerzen nach einem Sturz oder Unfall auftreten oder die Schmerzen längere Zeit andauern. Bei einem Hexenschuss helfen einfache Schmerzmittel und ein heißes Bad am Abend. Nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen ist ansonsten ein normaler Tagesablauf ratsam. Wer sich bei einem Hexenschuss nur ins Bett legt, läuft Gefahr, dass sich ein chronisches Leiden entwickelt. Wenn möglich, sollte man sich trotzdem leichte Bewegung ruhig zutrauen.