Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK Rheinland/Hamburg
Ort/Kasse korrigieren
Geschäftsstellen werden geladen ...

"Richtig. Wichtig. Lebenswichtig": AOK Rheinland/Hamburg unterstützt den Tag der Organspende

Bundesweit hat der 1. Juni als Gesundheitstag ein Thema: Der 1. Juni ist der Tag der Organspende

29.05.2013

Die AOK Rheinland/Hamburg setzt sich seit langem für Informationen und Aufklärung über die Organspende ein, denn Organspende heißt, Leben zu schenken. Die größte gesetzliche Krankenkasse in Nordrhein-Westfalen ist am 1. Juni Partner der bundesweiten Hauptveranstaltung zum Tag der Organspende in Essen. Sie wird dabei von Rudi Völler, Botschafter der AOK Rheinland/Hamburg für Organspende, unterstützt. Unter dem Motto „Richtig. Wichtig. Lebenswichtig.“ engagieren sich die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, die Deutsche Stiftung Organtransplantation, der Bundesverband der Organtransplantierten und weitere Institutionen für eine persönliche Entscheidung zu diesem lebenswichtigen Thema. Bundesweit warten etwa 12.000 Patienten auf ein Spenderorgan. Jeden Tag sterben drei Menschen, weil für sie kein lebensrettendes Organ zur Verfügung steht.

Rolf Buchwitz, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der AOK Rheinland/Hamburg, betont: „Jeder Bürger hat das Recht, selbstbestimmt über eine Organ-Weitergabe nach dem Tod zu entscheiden. Wir unterstützen das Bemühen, die Menschen aufzuklären und die Bereitschaft zur Organspende zu stärken. So haben wir beispielsweise bei Bundesliga-Spielen und Informationsveranstaltungen Organspende-Erklärungen und Ausweise verteilt. Weitere Aktionen sind geplant.“

Unter der Schirmherrschaft von NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft bietet der bundesweite Tag der Organspende in Essen auf dem Willy-Brandt-Platz (10-18 Uhr) ein vielfältiges Programm. Auf dem „Marktplatz fürs Leben“ finden Interessierte alle Informationen rund um die Themen Organspende, Transplantation und Gesundheit. Auf der Live-Bühne werden Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr und NRW-Gesundheitsministerin Barbara Steffens sprechen. Fußball-Idol Rudi Völler, Botschafter der AOK Rheinland/Hamburg für Organspende, nimmt an einer Diskussionsrunde teil. Dazu gibt es viel Musik.

Das neue Transplantationsgesetz sieht seit  dem 1. November 2012 eine breite Aufklärung der Bürger im Zuge der Entscheidungslösung über die Organspende vor. Dabei kommt den Krankenkassen eine besondere Rolle zu. So hat die AOK Rheinland/Hamburg seit dem letzten November wöchentlich mehr als 100.000 ausgefallen gestaltete Mitteilungen an ihre Versicherten ab dem 16. Lebensjahr verschickt. Darin sind unter der Überschrift „Nur einer sollte entscheiden. Und das sind Sie.“ ausführliche Informationen zur Organspende sowie ein Organspende-Ausweis enthalten. Bis Juni 2013 werden so ihre 2,5 Millionen Versicherten über das Thema Organspende informiert sein.

Pressekontakt

AOK Rheinland/Hamburg
Die Gesundheitskasse
Stabsstelle Presse
André Maßmann
E-Mail: andre.massmann@rh.aok.de
Telefon: 0211 8791-1262
Telefax: 0211 8791-1232