Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK Rheinland/Hamburg
Ort/Kasse korrigieren
Geschäftsstellen werden geladen ...

AOK-Curaplan Qualitätsberichte

Mit AOK-Curaplan soll die Qualität der Behandlung von chronisch kranken Patienten verbessert werden. Um dieses Ziel zu erreichen, unterstützt die AOK die Teilnehmer dieser Programme durch eine ganze Reihe von Maßnahmen. So werden die Versicherten zum Beispiel an ihre anstehenden Untersuchungstermine erinnert. Außerdem erhalten sie von der AOK zielgerichtete Information zu ihrer Erkrankung.

Qualitätsberichte des Disease-Management-Programms

Disease-Management bedeutet wörtlich übersetzt „Krankheitsmanagement“. Anhand verschiedener Parameter wird geprüft, ob die mit AOK-Curaplan angestrebten Ziele erreicht werden. Grundlage bilden die vom Arzt ausgefüllten Dokumentationen. Die Berichte stellen die jeweiligen diagnosespezifischen, durch den gemeinsamen Bundesausschuss festgelegten Qualitätsziele, -indikatoren und –maßnahmen im Berichtszeitraum dar.

Informieren Sie sich ausführlich über die Aktivitäten der AOK Rheinland/Hamburg in den Curaplan-Programmen und laden sich den versichertenbezogenen Qualitätsbericht für die Diagnosen Diabetes mellitus Typ 1 und Koronare Herzkrankheit Ihrer Region herunter.

DMP-Qualitätsbericht Nordrhein (PDF, 326 KB)

DMP-Qualitätsbericht Hamburg (PDF, 478 KB)

Das könnte Sie auch interessieren

Das Behandlungsprogramm AOK-Curaplan unterstützt chronisch Kranke und ihre Angehörigen.
Mehr erfahren
Mit Diabetes Typ 1 gut leben: Ihre AOK unterstützt Sie dabei – unter anderen mit einem Patientenhandbuch.
Mehr erfahren
Das Behandlungsprogramm AOK-Curaplan Diabetes mellitus Typ 2 unterstützt Sie als Typ 2-Diabetiker.
Mehr erfahren
Kontakt zu meiner AOK Rheinland/Hamburg

Meinen Ansprechpartner finden

24 Stunden täglich und kostenfrei

Newsletter

Der AOK-Newsletter schickt monatlich die neuesten Meldungen aus den Bereichen Medizin, Fitness, Ernährung, Karriere und Gesundheit in Ihr Postfach.

Um einen RSS-Feed zu abonnieren, benötigen Sie einen Browser, der RSS unterstützt. Die aktuellen Standardbrowser (z. B. Mozilla Firefox, Internet Explorer oder Chrome) unterstützen RSS-Feeds. Um die Feeds zu abonnieren, klicken Sie bitte auf den unten angegebenen Link. Benennen Sie den RSS-Link nach Ihren Wünschen und speichern Sie ab. Über eine neue Schaltfläche in Ihrem Browser können Sie dann die News erreichen.
Die RSS-Technologie ermöglicht Ihnen die tagesaktuellen News aus der Themenwelt der aok.de einfach und bequem zu abonnieren. Sie können sich unsere News-Themen in ihrem Browser oder einem RSS-Reader anzeigen lassen. Teilweise unterstützen auch Bildschirmschoner und E-Mail-Programme den RSS-Feed. Sie können daher die News sehr flexibel einsetzen.