Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK Rheinland/Hamburg
Ort/Kasse korrigieren
Geschäftsstellen werden geladen ...

Nichtraucherwettbewerb „Be Smart“: Viele Schulklassen im Rheinland und in Hamburg sind rauchfrei

Die Schüler im Rheinland und in Hamburg bleiben auf einem hohen Niveau rauchfrei.

Dies hat in diesem Jahr wieder der europäische Nichtraucherwettbewerb „Be Smart – Don't Start" gezeigt. Während des Wettbewerbs von November 2007 bis April 2008 sind rheinlandweit 1.355 und in Hamburg 282 Schulklassen smart geblieben und haben der Versuchung des Rauchens widerstanden. Sie haben durchgehalten und sind sechs Monate lang rauchfrei geblieben.

Insgesamt waren 2.042 Schulklassen im Rheinland und 429 in Hamburg im November 2007 an den Start gegangen. Davon haben sich 66 Prozent der rheinischen und hamburgischen Klassen und als standhaft gegenüber dem Rauchen gezeigt. Sie liegen damit über dem Bundestrend: Insgesamt waren von bundesweit 11.350 teilnehmenden Klassen 63 Prozent standhaft geblieben.

Die größte europaweite Nichtraucherkampagne für Jugendliche war zum 11. Mal in Deutschland und 22 weiteren europäischen Ländern veranstaltet worden. Initiator ist das Institut für Therapie- und Gesundheitsförderung (IFT-Nord) in Kiel. Die AOK Rheinland/Hamburg organisierte den Wettbewerb vor Ort – in Hamburg gemeinsam mit dem SuchtPräventionsZentrum - und war Ansprechpartner für Schulen und Schulämter.
Ziel des Wettbewerbes und der AOK Rheinland/Hamburg ist es, dass möglichst wenige Jugendliche der Versuchung des Rauchens erliegen und gegenüber dem oftmals unter Jugendlichen herrschenden Gruppenzwang standhaft bleiben. Der Wettbewerb richtet sich daher an Jugendliche der Klassenstufen 6 bis 8. Die Teilnehmer hatten sich mit einem Schüler- und einem Klassenvertrag verpflichtet, sechs Monate lang keinen blauen Dunst zu produzieren. Während des Wettbewerbes gaben sie einmal wöchentlich an, ob sie geraucht hatten oder nicht. Damit nicht einige wenige „Ausrutscher“ die gesamte Klasse von der Teilnahme am Wettbewerb ausschlossen, mußten mindestens 90 Prozent der Schülerinnen und Schüler rauchfrei bleiben.
Neusser Schule gewinnt 5.000 Euro

Den ersten Preis für die Klassen, die schon mehrfach teilgenommen haben, hat die Klasse 7c der Maximilian-Kolbe-Schule im rheinischen Neuss gewonnen. Sie kann sich über 5.000 Euro freuen, die sie für eine Gemeinschaftsaktion an ihrer Schule verwenden darf. Der deutsche Hauptpreis, ein Gutschein für eine Klassenfahrt im Wert von 6.000 Euro, wird noch ermittelt. Im kommenden Schuljahr findet der Wettbewerb in der Zeit vom 17. November 2008 bis 30. April 2009 statt.

Der Wettbewerb zum Nichtrauchen „Be Smart - Don't Start“ wird gefördert durch die Deutsche Krebshilfe, die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), die AOK Rheinland/Hamburg, AOK Westfalen-Lippe und AOK Baden-Württemberg, den AOK Bundesverband, die Europäische Kommission, die Deutsche Herzstiftung und die Deutsche Lungenstiftung sowie weitere öffentliche und private Institutionen.

Pressekontakt

Kontakt für Journalisten:
Stabsstelle Medien in Düsseldorf
Dr. Ellen v. Itter
FON: 0211 8791 12 62
FAX: 0211 8791 11 25
E-Mail: ellen.vonitter@rh.aok.de

Stabsstelle Medien in Hamburg
Ulrike Zeising
FON: 040/20 23 49 38
FAX: 040/ 20 30 49 07
E-Mail: ulrike.zeising@rh.aok.de