Angebot anzeigen für:
Suche bei der AOK Rheinland/Hamburg
Ort/Kasse korrigieren
Kontakt zu meiner AOK Rheinland/Hamburg
Ort/Kasse korrigieren
Geschäftsstellen werden geladen ...

Neues Kursangebot

Mit einer Auftaktveranstaltung hat die AOK Rheinland/Hamburg am Samstag in Köln eine Präventionsoffensive zur Stärkung der psychischen Gesundheit gestartet.

Lebe Balance

09.07.2016

Das neue Kursangebot „Lebe Balance“ wendet sich an  Menschen, die gesund bleiben wollen und Strategien suchen, um Stress und Zeitdruck im verdichteten Arbeitsalltag besser begegnen zu können. Ziel des Gesundheitsangebotes ist es, die Anfälligkeit für psychische Belastungen zu senken, indem die Teilnehmer lernen, ihre persönlichen Schutzfaktoren zu stärken und ihr Leben intensiver nach ihren Werten auszurichten.

Steigende Individualisierung, Zeitverdichtung, Multitasking und Depersonalisierung der Arbeitswelt führen seit Jahren dazu, dass die psychischen Erkrankungen stetig steigen. So zeigen die Auswertungen von Krankendaten durch das AOK-eigene Institut für Betriebliche Gesundheitsförderung in Köln, dass die Zahl der psychisch bedingten Arbeitsunfähigkeitstage seit 2003 um insgesamt 200 Prozent gestiegen ist. Im Jahr 2015 standen die psychisch bedingten Arbeitsunfähigkeitstage gemessen an den gesamten Krankheitstagen mit 12,2 Prozent an dritter Stelle der Hauptdiagnosen. Im Durchschnitt sind Betroffene mit einer psychischen Erkrankung 30 Tage arbeitsunfähig geschrieben. Bei den Muskel, -und Skeletterkrankungen, die auf dem ersten Platz der Hauptdiagnosen rangieren, bleiben die Betroffenen etwa nur halb so lang zu Hause, nämlich rund 17 Tage.

Das Kursangebot „Lebe Balance“ ist 2013 von einem Experten-Team aus renommierten Wissenschaftlern und Psychologen als Präventionsmaßnahme zur Stärkung der psychischen Gesundheit entwickelt worden. Prof. Dr. Martin Bohus, ärztlicher Leiter am Zentralinstitut für seelische Gesundheit in Mannheim, Prof. Dr. Berger von der Universität Freiburg sowie die Psychologen Lisa Lyssenko und Michael Wenner haben die wissenschaftlichen Grundlagen und Kursinhalte erstellt.

Kursangebot „Lebe Balnace“

Das Konzept „Lebe Balance“ basiert auf den neuesten Erkenntnissen der Resilienzforschung. Durch Stärkung der persönlichen Schutzfaktoren steigern die Kursteilnehmer ihre psychische Widerstandskraft. Durch Anleitung von speziell geschulten Kursleitern entwickeln die Teilnehmer ein Bewusstsein über ihre persönlichen Motive, Einstellungen und Bewertungen. Sie lernen diese kritisch zu reflektieren und durch angeleitete Achtsamkeitsübungen einen fürsorglichen Umgang mit sich selbst.  

Folgende Schwerpunkte stehen in den „Lebe Balance“-Kursen im Fokus:

  • Achtsamkeit (den Augenblick beobachtend und wertfrei wahrnehmen)
  • Werteorientiertes Handeln (was ist mir wirklich wichtig?)
  • Akzeptanz (Dinge annehmen, die nicht zu ändern sind)
  • Selbstachtung und -wertschätzung (eigener fürsorglicher Beobachter sein)
  • Soziale Netze und Kommunikation (persönliche Einbindung und Unterstützung)
  • Problemlösekompetenz (Dinge verändern).

Das Präventionsangebot „Lebe Balance“ umfasst acht Kurseinheiten zu jeweils 90 Minuten und ist für AOK-Versicherte kostenfrei. Darüber hinaus gibt es auch die Möglichkeit, an einem Online-Kurs teilzunehmen. Interessierte finden unter www.rh.aok.de/lebe-balance umfangreiche Hintergrundinformationen zum gesamten Angebot sowie Anmeldeplattformen, auf denen sie sich für die „Lebe Balance“ -Veranstaltungen und die Kurse anmelden können. Nähere Informationen bietet auch jede Geschäftsstelle der AOK Rheinland/Hamburg.

Pressekontakt

AOK Rheinland/Hamburg
Die Gesundheitskasse
Stabsstelle Presse
Dr. Ellen von Itter
E-Mail: ellen.vonitter@rh.aok.de
Telefon: 0211 8791-1038
Telefax: 0211 8791-1145