Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK Rheinland/Hamburg
Ort/Kasse korrigieren
Geschäftsstellen werden geladen ...

Leistenbruch-OP und Hüftprothesenwechsel: Krankenhaussuche deckt Unterschiede auf

Wer vor einer planbaren Operation steht, tut gut daran, die passende Klinik nach Qualitätskriterien auswählen. Der AOK-Krankenhausnavigator hilft bei der Suche danach – jetzt auch mit neuen Daten zum Hüftprothesenwechsel und zu Leistenbruch-OPs.

Erstmals Daten zu Leistenbruch-OPs

Besonders bei Leistenbruch-OPs war es Patienten bisher schwierig, die Qualitätsunterschiede zwischen den Kliniken zu erkennen, da dieser häufige Eingriff nicht von der gesetzlichen Qualitätssicherung erfasst wird. Der AOK-Krankenhausnavigator bietet nun auch hierfür eine hervorragende Orientierung. Das Portal veröffentlicht erstmals Daten zur Behandlungsqualität von rund 980 Kliniken, die diesen Eingriff an rund 130.000 AOK-Versicherten durchgeführt haben.

Leistenbruch-OPs: große Qualitätsunterschiede

Dabei zeigen sich deutliche Unterschiede zwischen den einzelnen Krankenhäusern. So lag im Viertel der Klinken, die am besten abschneiden, die Gesamt-Komplikationsrate bei 5,1 Prozent. Im Viertel der Kliniken mit der schlechtesten Behandlungsqualität hatten die Patienten dagegen eine deutlich höhere Komplikationsrate von 9,1 Prozent.

Wechsel der Hüftprothese oft kompliziert

Neu sind im Navigator auch Qualitätsdaten zu Hüftprothesenwechseln. Auch hier zeigten sich klare Unterschiede zwischen den Kliniken. Zudem fällt auf, dass viele Häuser nur wenig Erfahrung mit dieser schwierigen Operation haben. Dabei ist der Tausch einer Hüftprothese wesentlich öfter mit Komplikationen verbunden als die Erst-Implantation. Patienten sollten sich deshalb für eine Klinik mit viel Routine entscheiden, rät AOK-Vorstand Martin Litsch.

Das könnte Sie auch interessieren

Von Knie-OP bis Organtransplantation: Die Karte der AOK hilft, das für Sie passende Krankenhaus zu finden.
Mehr erfahren
Der AOK-Krankenhausnavigator informiert über Krankenhäuser in Ihrer Nähe.
Mehr erfahren
Vor einem Krankenhausaufenthalt sollten Sie sich über Ihre Rechte als Patient informieren.
Mehr erfahren
Kontakt zu meiner AOK Rheinland/Hamburg

Meinen Ansprechpartner finden

24 Stunden täglich und kostenfrei

Newsletter

Der AOK-Newsletter schickt monatlich die neuesten Meldungen aus den Bereichen Medizin, Fitness, Ernährung, Karriere und Gesundheit in Ihr Postfach.

Um einen RSS-Feed zu abonnieren, benötigen Sie einen Browser, der RSS unterstützt. Die aktuellen Standardbrowser (z. B. Mozilla Firefox, Internet Explorer oder Chrome) unterstützen RSS-Feeds. Um die Feeds zu abonnieren, klicken Sie bitte auf den unten angegebenen Link. Benennen Sie den RSS-Link nach Ihren Wünschen und speichern Sie ab. Über eine neue Schaltfläche in Ihrem Browser können Sie dann die News erreichen.
Die RSS-Technologie ermöglicht Ihnen die tagesaktuellen News aus der Themenwelt der aok.de einfach und bequem zu abonnieren. Sie können sich unsere News-Themen in ihrem Browser oder einem RSS-Reader anzeigen lassen. Teilweise unterstützen auch Bildschirmschoner und E-Mail-Programme den RSS-Feed. Sie können daher die News sehr flexibel einsetzen.