Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK Rheinland/Hamburg
Ort/Kasse korrigieren
Seitenpfad

Nah am Menschen: „dieKümmerei“ eröffnet erste Zentrale in Köln

Unbürokratische und schnelle Hilfe für die Menschen im Veedel: Das bietet „dieKümmerei“, die am Mittwoch, 15. September 2021, ihre erste Quartierszentrale in Köln-Chorweiler offiziell eröffnet hat. Das Gesundheitsnetzwerk mit bundesweiter Strahlkraft bündelt Versorgungsangebote, ermöglicht einen niedrigschwelligen Zugang zu medizinischen und sozialen Leistungen und zielt auf eine verbesserte Gesundheitsförderung und -kompetenz im Kölner Norden.

Neues Gesundheitsnetzwerk ermöglicht niedrigschwelligen Zugang zu medizinischen und sozialen Leistungen

Aufgebaut wird das Netzwerk von der HerzNetzCenter GmbH gemeinsam mit der AOK Rheinland/Hamburg, der Stadt Köln und den vor Ort bereits engagierten Akteuren und Initiativen. Dabei stets im Mittelpunkt: die Bedürfnisse der Anwohnerinnen und Anwohner. „Wir entwickeln nachhaltige, innovative Versorgungsstrukturen“, sagt Birgit Skimutis, Leitung „dieKümmerei“. „Dabei denken wir grundsätzlich vom Menschen und nicht von den Strukturen aus.“

Das neunköpfige Team der „Kümmerei“ ist multiethnisch, mehrsprachig und multidisziplinär aufgestellt und unterstützt die Bürgerinnen und Bürger bei allen Gesundheits- und Sozialthemen: So begleiten „dieKümmerei“-Mitarbeitende sie zum Beispiel bei Arztbesuchen und Behördengängen, beraten und übersetzen, vermitteln an Einrichtungen vor Ort. „Wir möchten für alle Menschen dieselben Gesundheitschancen schaffen – unabhängig von ihrem sozialen Status“, sagt Matthias Mohrmann, Vorstandsmitglied der AOK Rheinland/Hamburg. „‚dieKümmerei‘ schafft eine Vernetzung von Angeboten im Gesundheits- und Sozialwesen, mit der wir unsere Versicherten bestmöglich unterstützen und die Grenzen zwischen kommunalen Aufgaben und den Aufgaben der gesetzlichen Krankenversicherung aufbrechen können.“ Die AOK Rheinland/Hamburg unterstützt den Aufbau des Netzwerks von Beginn an; zum 1. Oktober 2021 tritt die IKK classic dem Vertrag bei – weitere Krankenkassen sollen folgen.

Der innovative Ansatz des Modells ermöglicht den Aufbau von Strukturen, an denen es aktuell fehlt in Chorweiler – einem Kölner Stadtteil, in dem viele Menschen mit niedrigem sozioökonomischen Status leben. Die Strukturen sollen auch dazu beitragen, das soziale, gesundheitliche und ökologische Ungleichgewicht zu reduzieren. „Die Herausforderungen für die kommunale Gesundheitsversorgung sind sehr hoch. Zum einen ist die Bedarfslage komplex, zum anderen fehlen auf der Koordinierungsebene entsprechende Strukturen. ‚dieKümmerei‘ mit ihrem Standort im Sozialraum bietet nun die große Chance, kommunale Gesundheitsversorgung nachhaltig, kooperativ und vorbildhaft zu gestalten“, sagt Dr. Harald Rau, Beigeordneter für Soziales, Gesundheit und Wohnen der Stadt Köln.

Insgesamt zwölf Sprachen sprechen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der „Kümmerei“, unter anderem persisch, russisch, Farsi und polnisch. Pflegefachkräfte, Sozialpädagoginnen und -pädagogen, Gesundheitswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler, Medizinische Fachangestellte und andere Professionen arbeiten Hand in Hand und decken so unter anderem die Kompetenzbereiche medizinische Versorgung, Case Management und Pflege ab. Das Angebot ist aktuell für Versicherte der AOK Rheinland/Hamburg und der IKK classic kostenlos. Hervorgegangen ist „dieKümmerei“ aus einem seit 2008 bestehenden Versorgungsvertrag der AOK Rheinland/Hamburg mit der HerzNetzCenter GmbH.

Pressekontakt:

Anika Jurkuhn – Pressesprecherin der AOK Rheinland/Hamburg – Die Gesundheitskasse, Telefon: +492118791-1236, E-Mail: presse@rh.aok.de

dieKümmerei

Osloer Straße 8, 50765 Köln, Telefon: +4915112952256, E-Mail b.skimutis@herznetzcenter.dewww.diekuemmerei.de

Öffnungszeiten: montags bis freitags ganztägig

Über das HNC HerzNetzCenter Gesundheit ist Gemeingut. Mit dieser Philosophie entwickelt, erprobt und implementiert das 2008 in Köln gegründete HNC HerzNetzCenter systemübergreifende Struktur- und Versorgungs­modelle im Sozial- und Gesundheitswesen. Das Sozialunternehmen ist unabhängig, wissenschaftsbasiert und wettbewerbsneutral. Das HNC HerzNetzCenter versteht sich vielmehr als integrative Netzwerk- und Koordinationsplattform zur kooperativen Lösung komplexer gesundheitlicher Herausforderungen im Sinne einer Health in all Policies.

Über die AOK Rheinland/Hamburg Die AOK Rheinland/Hamburg ist mit mehr als drei Millionen Versicherten die größte Krankenkasse in Nordrhein-Westfalen. Mit einem Zusatzbeitrag in Höhe von 1,1 Prozent ist sie zudem eine der günstigsten. Für die Beratung der Versicherten im Rheinland und in Hamburg bietet sie das dichteste Geschäftsstellennetz. Das AOK-Clarimedis ServiceCenter ist rund um die Uhr erreichbar (0211 8195-0000). Über die Online-Geschäftsstelle (https://rh.meine.aok.de) haben Versicherte die Möglichkeit, wichtige persönliche Anliegen jederzeit unkompliziert von unterwegs oder von zu Hause zu erledigen.

Über die Stadt Köln Köln ist die viertgrößte Stadt Deutschlands. Die Stadtverwaltung ist eine der größten Arbeitgeberinnen in der Region. Hier sind rund 20.000 Menschen beschäftigt – in 80 Ämtern und 700 Berufen. In 9 Stadtbezirken und 86 Stadtteilen sind sie mit ihren Dienstleistungen, Serviceangeboten und Expertenwissen bürgernah vor Ort.

Download

Pressemitteilung "Nah am Menschen: „dieKümmerei“ eröffnet erste Zentrale in Köln" (pdf, 235 KB)

Foto von der Eröffnung: "dieKümmerei" in Köln-Chorweiler, auf dem Podium (v.l.) Birgit Skimutis (Leitung "dieKümmerei"), Dr. Harald Rau (Beigeordneter für Soziales, Gesundheit und Wohnen der Stadt Köln), Matthias Mohrmann (Vorstandsmitglied der AOK Rheinland/Hamburg), Reinhard Zöllner (Bezirksbürgermeister Chorweiler), Dr. Fabian Engelbertz (Pädiater MVZ Chorweiler). Foto: Anika Jurkuhn

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen.