Angebot anzeigen für:
Suche bei der AOK Rheinland/Hamburg
Ort/Kasse korrigieren
Kontakt zu meiner AOK Rheinland/Hamburg
Ort/Kasse korrigieren
Geschäftsstellen werden geladen ...

Krankenkassen und Kassenärztliche Vereinigungen appellieren an Frauen über 50: Nehmen Sie am Mammographie-Screening teil

2011 ging jede zweite Frau zwischen 50 und 69 Jahren zum Screening. Gemeinsame Presseerklärung der Krankenkassen/ -verbände und der Kassenärztlichen Vereinigungen in Nordrhein-Westfalen

22.02.2012

Jährlich erkranken mehr als 10.000 Frauen in NRW neu an Brustkrebs. Damit ist das Mammakarzinom die häufigste Krebserkrankung bei Frauen.

Beste Aussichten auf eine erfolgreiche Therapie des Brustkrebses bestehen für Frauen mit kleinen Tumoren, die noch nicht gestreut haben. Eine frühzeitige Erkennung einer Krebserkrankung ist deshalb besonders wichtig.

Das 2005 in Deutschland eingeführte Mammographie-Screening-Programm zur Früherkennung von Brustkrebs lädt Frauen zwischen 50 und 69 Jahren alle zwei Jahre zu einer Röntgenuntersuchung der Brust ein. Die Kosten für die Untersuchung wird von den Krankenkassen übernommen und ergänzt die Krebsvorsorgeuntersuchungen durch die niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte. Die Zahlung einer Praxisgebühr ist bei beiden Untersuchungen nicht notwendig.
Inzwischen nehmen 56,9 % der eingeladenen Frauen in NRW das Mammographie-Screening in Anspruch. 

Bei sechs von 1000 untersuchten Frauen wird beim Screening ein invasiver Tumor festgestellt. Dabei handelt es sich um einen bösartigen Tumor, der in das umliegende Gewebe wächst und Metastasen bilden kann. 30 Prozent dieser entdeckten Tumore sind kleiner als zehn Millimeter. Vor Einführung des Mammographie-Screenings wurden so kleine Tumore kaum entdeckt. Je früher Brustkrebs erkannt wird, desto erfolgreicher kann er behandelt werden.

Die Krankenkassen und die Kassenärztlichen Vereinigungen in NRW appellieren deshalb an alle Frauen zwischen 50 und 69 Jahren: gehen Sie zum Mammographie-Screening. Nutzen Sie diese Früherkennungsuntersuchung!

Federführung für diese Veröffentlichung:

 
vdek NRW
Bärbel Brünger
Tel.: 0173  7383 758

AnsprechpartnerInnen:


AOK - Rheinland/Hamburg
Andre Maßmann
Telefon: 0211 87911262
andre.massmann@rh.aok.de

AOK NORDWEST
Jens Kuschel
Telefon: 0431 6051171
jens.kuschel@nw.aok.de

BKK-Landesverband NORDWEST
Karin Hendrysiak
Telefon: 0201 1791511
karin.hendrysiak@bkk-nordwest.de

IKK classic
Michael Förstermann
Telefon: 040 54003345
michael.foerstermann@ikk-classic.de

Knappschaft - Bahn - See
Susanne Heinrich
Telefon: 0234 30482100
presse@kbs.de

Landwirtschaftliche Krankenkasse NRW
Frank Krenz
Telefon: 0251 2320-472
frank.krenz@nrw.lsv.de

vdek NRW
Bärbel Brünger
Telefon: 0173 7383 758
baerbel.bruenger@vdek.com 

Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein
Dr. Heiko Schmitz
Telefon: 0211 59708505
heiko.schmitz@kvno.de 

Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe
Christopher Schneider
Telefon: 0231 9432-3266
christopher.schneider@kvwl.de