Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK Rheinland/Hamburg
Ort/Kasse korrigieren

Informationen zum Thema Krebs

Hier finden Sie auf einen Blick das Informationsmaterial der AOK Rheinland/Hamburg zum Thema Krebs. Sie können sich die Informationen je nach Wunsch ganz einfach herunterladen oder online anschauen bzw. abonnieren.

JaVita-Patienten-Begleitservice: Informationen zum Thema Krebs

Magazin JaVita – Begleitung bei Krebs

Bereits seit 15 Jahren gibt es unser „Mut-Mach“ - Magazin JaVita: Das Magazin erscheint zweimal jährlich und kann kostenlos abonniert werden. Sie erhalten Informationen rund um die Krebserkrankung, erfahren etwas über Aktivitäten von Selbsthilfegruppen oder von Betroffenen, wie sie ihre Erkrankung bewältigen.

Zeitschrift JaVita zum Download (PDF, 2,8 MB)

JaVita-Informationsbrief

Ein- bis zweimal jährlich versenden wir einen Informationsbrief mit Wissenswertem zur Krankheitsbewältigung und Gesundheit.

Laden Sie sich den Informationsbrief hier herunter (PDF, 174 KB)

DMP-Brustkrebs

Für Frauen mit Brustkrebs gibt es ein strukturiertes Behandlungsprogramm (sogenanntes Disease Management-Programm (DMP)). Ziel ist es, eine besonders gut strukturierte medizinische Versorgung der betroffenen Frauen zu erreichen:

  • eine hohe Qualität in der medizinischen Behandlung,
  • bessere Koordination der einzelnen Schritte und
  • Unterstützung der Patientin beim persönlichen Umgang mit der Krankheit. Das JaVita-Team erläutert Ihnen gerne die Bestandteile des DMP Brustkrebs und die Vorteile für Sie als Patientin.

Das AOK-Brustbuch

Das „AOK-Brustbuch“ beschreibt alle wichtigen medizinischen Stationen, die eine Patientin mit Brustkrebs durchläuft – von der Diagnose über die Operation und weitere Therapie bis hin zur Nachsorge.
Bei Fragen können Sie sich gerne an JaVita wenden.

AOK-Brustbuch (PDF, 10,5 MB)

Entscheidungshilfen „Brusterhalt oder Brustentfernung“ und „Brustentfernung – Was kommt danach?“

Die AOK-Entscheidungshilfe „Brusterhalt oder Brustentfernung“ bietet Patientinnen detaillierte Informationen, damit sie gemeinsam mit ihrem Arzt den für sie passenden Behandlungsweg wählen können. Die Entscheidungshilfe „Brustentfernung – Was kommt danach?“ zeigt, wie es nach einer Brustentfernung weitergehen kann. Verschiedene Möglichkeiten mit ihren Chancen und Risiken werden dargestellt. Die Entscheidungshilfe unterstützt Patientinnen dabei, die sehr persönliche Entscheidung für oder gegen einen Brustwiederaufbau oder eine Brustprothese zu treffen.

Die Entscheidungshilfen können Sie kostenfrei als PDF herunterladen.

Entscheidungshilfe „Brusterhaltende Therapie oder Brustentfernung?“ (PDF, 3,5 MB)

Entscheidungshilfe „Brustentfernung – Was kommt danach?“ (PDF, 3,9 MB)

Das könnte Sie auch interessieren

AOK zahlt Biomarker-Test bei Brustkrebs

Chemotherapie ja oder nein: Wie ein Biomarker-Test bei Brustkrebs die Entscheidung unterstützen kann.

JaVita – Das Team

Diese Expertinnen vom JaVita-Patienten-Begleitservice unterstützen und informieren Sie individuell bei Fragen rund um die Krebserkrankung.

JaVita – Unterstützung bei Krebs

JaVita ist der umfassende individuelle Service der AOK Rheinland/Hamburg für Krebskranke und ihre Angehörige.

Kontakt zu meiner AOK Rheinland/HamburgOrt/Kasse ändern

Zur Kontaktseite

Newsletter

Der AOK-Newsletter schickt monatlich die neuesten Meldungen aus den Bereichen Medizin, Fitness, Ernährung, Karriere und Gesundheit in Ihr Postfach.

Um einen RSS-Feed zu abonnieren, benötigen Sie einen Browser, der RSS unterstützt. Die aktuellen Standardbrowser (z. B. Mozilla Firefox, Internet Explorer oder Chrome) unterstützen RSS-Feeds. Um die Feeds zu abonnieren, klicken Sie bitte auf den unten angegebenen Link. Benennen Sie den RSS-Link nach Ihren Wünschen und speichern Sie ab. Über eine neue Schaltfläche in Ihrem Browser können Sie dann die News erreichen.
Die RSS-Technologie ermöglicht Ihnen die tagesaktuellen News aus der Themenwelt der aok.de einfach und bequem zu abonnieren. Sie können sich unsere News-Themen in ihrem Browser oder einem RSS-Reader anzeigen lassen. Teilweise unterstützen auch Bildschirmschoner und E-Mail-Programme den RSS-Feed. Sie können daher die News sehr flexibel einsetzen.
Zur Kontaktseite
Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen.