Angebot anzeigen für:
Suche bei der AOK Rheinland/Hamburg
Ort/Kasse korrigieren
Kontakt zu meiner AOK Rheinland/Hamburg
Ort/Kasse korrigieren
Geschäftsstellen werden geladen ...

„Ich bin auch noch da“

AOK-Freizeit für Geschwister von schwerkranken Kindern

26.01.2012

Ist in einer Familie ein Kind schwer- oder chronisch krank, dann sind meist auch Bruder oder Schwester belastet. Deshalb sollen Geschwister von schwerkranken Kindern in einer Freizeit der AOK Rheinland/Hamburg Spaß in der Gruppe und das Gefühl, auch einmal im Mittelpunkt zu stehen, erleben. Die AOK bietet in den Osterferien diese „Osterspaß“-Fahrt vom 10. bis 14. April 2012 in das Jugendwaldheim Raffelsbrand im Hürtgenwald in der Eifel an. Kinder im Alter von 8 bis 13 Jahren, deren Bruder oder Schwester schwer- oder chronisch erkrankt ist, können daran teilnehmen. Die Freizeit wird aus Spenden finanziert, so dass pro Teilnehmer an der fünftägigen Fahrt nur ein Eigenanteil von 15 Euro entsteht. Es können auch Kinder teilnehmen, die nicht bei der AOK Rheinland/Hamburg versichert sind.

Auf dem Programm stehen die Erkundung des Waldes, Unternehmungen mit dem Team des Försters und Erlebnisse im Freien. Es bleibt aber auch Zeit für andere Freizeitaktivitäten, wie es auch das Angebot gibt, in der Gruppe über die Erkrankung des Geschwisters zu sprechen. Die AOK Rheinland/Hamburg bietet diese Ferienfahrt in Zusammenarbeit mit der Deutschen Leukämie-Forschungshilfe – Aktion für krebskranke Kinder e. V. an.

Interessierte Eltern und Kinder können sich bei der AOK Rheinland/Hamburg bei Matthias Vogt, Betreuer der Freizeit, unter der Rufnummer 0228 511-2240, oder bei Gabriele Schippers, Tel. 0211 8791-1290, anmelden.

Pressekontakt

AOK Rheinland/Hamburg
Die Gesundheitskasse
Stabsstelle Presse
André Maßmann
E-Mail: andre.massmann@rh.aok.de
Telefon: 0211 8791-1262
Telefax: 0211 8791-1232