Kein Ort gewählt
Keine AOK gewählt

AOK übernimmt Kosten der HPV-Impfung für Jungen

Die AOK Rheinland/Hamburg erweitert ihr Leistungsangebot. Nicht nur Mädchen, auch Jungen ab neun bis 14 Jahren können vorbeugend gegen krebsauslösende humane Papillomviren (HPV) geimpft werden. Die AOK übernimmt die Kosten dieser Schutzimpfung.

HPV-Impfung auch für Jungen

Humane Papillomviren treten weltweit auf und gehören zu den häufigsten sexuell übertragbaren Krankheitserregern. Sowohl Männer, als auch Frauen können das Virus an Sexualpartner übertragen, ihn damit anstecken und sich selbst infizieren. Eine Infektion ist meist nur vorübergehend und verläuft oft ohne Symptome. Versagt aber das Immunsystem, können bestimmte HPV-Typen Gebärmutterhalskrebs und Tumore an den Geschlechtsorganen oder im Mund-Rachen-Bereich auslösen. Die Impfung sollte nicht nur bei Mädchen, sondern auch bei Jungen vor dem ersten Sexualkontakt erfolgen. So lauten die neuen Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) am Robert Koch-Institut.

So wird geimpft

Die Impfserie sollte vor dem ersten Geschlechtsverkehr abgeschlossen sein – spätestens jedoch bis zum 18. Geburtstag. Ein vollständiger Impfzyklus besteht aus zwei bis drei Impfungen. Wie bei der HPV-Impfung für Mädchen wird auch bei Jungen im Alter von neun bis 14 Jahren zweimal im Abstand von mindestens fünf Monaten geimpft. Bei späterem Beginn der Impfung bis zum Alter von 17 Jahren sind drei Impfungen erforderlich. 

Das zahlt die AOK

Bislang hat die AOK nur die Impfung für Mädchen im Alter von 9 bis 14 Jahren übernommen. Ab sofort können sich aber auch bei der AOK Rheinland/Hamburg versicherte Jungen impfen lassen. Die Impfung kann bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres nachgeholt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Verursachen Impfungen Allergien oder Autismus? Hier finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragen rund ums Impfen.
Mehr erfahren
Die wichtigsten Fakten rund ums Impfen: Wie Impfungen schützen und welche Risiken bestehen.
Mehr erfahren
Impfen schützt Sie und Ihre Familie
Mehr erfahren
Kontakt zu meiner AOK Rheinland/Hamburg

Meinen Ansprechpartner finden

24 Stunden täglich und kostenfrei

Weitere Kontaktangebote

  • Arztterminservice
  • Zweitmeinungsservice

Newsletter

Der AOK-Newsletter schickt monatlich die neuesten Meldungen aus den Bereichen Medizin, Fitness, Ernährung, Karriere und Gesundheit in Ihr Postfach.

Um einen RSS-Feed zu abonnieren, benötigen Sie einen Browser, der RSS unterstützt. Die aktuellen Standardbrowser (z. B. Mozilla Firefox, Internet Explorer oder Chrome) unterstützen RSS-Feeds. Um die Feeds zu abonnieren, klicken Sie bitte auf den unten angegebenen Link. Benennen Sie den RSS-Link nach Ihren Wünschen und speichern Sie ab. Über eine neue Schaltfläche in Ihrem Browser können Sie dann die News erreichen.
Die RSS-Technologie ermöglicht Ihnen die tagesaktuellen News aus der Themenwelt der aok.de einfach und bequem zu abonnieren. Sie können sich unsere News-Themen in ihrem Browser oder einem RSS-Reader anzeigen lassen. Teilweise unterstützen auch Bildschirmschoner und E-Mail-Programme den RSS-Feed. Sie können daher die News sehr flexibel einsetzen.