Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK Rheinland/Hamburg
Ort/Kasse korrigieren
Geschäftsstellen werden geladen ...

AOK Rheinland/Hamburg und Kassenzahnärztliche Vereinigung Nordrhein stärken Vorsorgeuntersuchungen von Kindern und Jugendlichen

Die AOK Rheinland/Hamburg und die Kassenzahnärztliche Vereinigung Nordrhein bauen ihr Engagement für die Zahngesundheit von Kindern und Jugendlichen aus.

Ziel ist es, dass Kinder und Jugendliche regelmäßiger und öfter bei ihrem Zahnarzt die Vorsorgeuntersuchungen wahrnehmen.

Schwerpunkt der gemeinsamen Bemühungen werden ausführliche Beratungsgespräche der Zahnärzte mit Eltern sowie Kindern und Jugendlichen sein, in denen noch intensiver als bisher für Vorsorge und Mundhygiene geworben wird. Zahnärzte können hierzu in ihren Praxen ein Recall-System aufbauen, mit dem die Eltern an die halbjährlichen und kostenlosen Vorsorgetermine für ihre Kinder erinnert werden. Die Zahnärzte können sich per Post,
E-Mail oder SMS an die Eltern wenden und somit eine stärkere Bindung an die Vorsorgeuntersuchungen erreichen.

„Bundesweit nehmen nur rund 40 Prozent der Kinder und Jugendlichen diese kostenlosen Vorsorgeuntersuchungen der gesetzlichen Krankenkassen wahr. Wir möchten diese Quote wesentlich steigern“, so Cornelia Prüfer-Storcks, Mitglied im Vorstand der AOK Rheinland/Hamburg. „Es wäre schön, wenn Eltern, ihre Kinder und die Zahnärzte in Zukunft noch stärker zu Partnern der Zahngesundheit werden“, erklärt Ralf Wagner, Vorsitzender des Vorstandes der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Nordrhein. „Damit haben Kinder und Jugendliche eine gute Chance, auch im Erwachsenenalter noch funktionstüchtige und schöne Zähne zu haben“.

Pressekontakt

Kontakt für Journalisten:
Stabsstelle Medien in Düsseldorf
Dr. Ellen v. Itter
FON: 0211 8791 12 62
FAX: 0211 8791 11 25
E-Mail: ellen.vonitter@rh.aok.de

Stabsstelle Medien in Hamburg
Ulrike Zeising
FON: 040/20 23 49 38
FAX: 040/ 20 30 49 07
E-Mail: ulrike.zeising@rh.aok.de