Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK Rheinland/Hamburg
Ort/Kasse korrigieren
Geschäftsstellen werden geladen ...

83 Azubis starten ihren Berufsweg bei der AOK Rheinland/Hamburg

Größte gesetzliche Krankenkasse in NRW setzt auf Nachwuchs und baut Service in den Geschäftsstellen aus.

25.07.2014

Während andere Unternehmen die Zahl der Geschäftsstellen und Mitarbeiter verringern, setzt die AOK Rheinland/Hamburg auch in Zukunft auf kompetente und wohnortnahe Betreuung ihrer Versicherten. Deshalb starten am 1. August 2014 insgesamt 83 Auszubildende ihren beruflichen Karriereweg bei der AOK Rheinland/Hamburg. „Investitionen in die Mitarbeiter von morgen sind immer auch Investitionen in die Zukunft des Unternehmens“, sagt Rolf Buchwitz, stellvertretender Vorsitzender des Vorstandes der AOK Rheinland/Hamburg. „Das Gesundheitssystem wird immer komplexer. Unsere Mitarbeiter erhalten eine breit gefächerte Ausbildung, damit sie unsere Kunden kompetent in allen Fragen rund um das Thema Gesundheit beraten und begleiten können.“

Auch in diesem Jahr beginnen in allen Regionaldirektionen im Rheinland sowie in Hamburg Nachwuchskräfte mit ihrer Ausbildung. Die Zahl der Berufsstarter, die sich zum Sozialversicherungsfachangestellten ausbilden lassen, ist erneut am höchsten – es beginnen 52 Azubis. 25 weitere Berufsanfänger kombinieren diese Ausbildung mit einem dualen Studium in Gesundheits- und Sozialmanagement mit dem Abschluss Bachelor of Arts, B.A.. Zusätzlich werden drei zahnmedizinische Fachangestellte in der Zahnklinik der AOK Rheinland/Hamburg und drei Fachinformatiker ausgebildet.

„Die Entwicklungs- und Karrieremöglichkeiten bei der größten Krankenkasse in Nordrhein-Westfalen sind bei Berufsstartern sehr gefragt“, so Petra Pigerl-Radtke, Leiterin des Geschäftsbereiches Personalentwicklung/Bildung. Neben der Vermittlung fachlicher Kenntnisse führt die AOK Rheinland/Hamburg ihre Auszubildenden mit innovativen Angeboten auch an andere Themengebiete heran. Ein breites Spektrum an Sportkursen sowie eine Kooperation mit einer Tageszeitung zur Schulung der Medienkompetenz sind feste Bestandteile der dreijährigen Ausbildung. Darüber hinaus können die Azubis individuelle Seminare, wie beispielsweise Sprachkurse für spezialisierte Englischkenntnisse sowie zur Persönlichkeitsentwicklung, wählen.

Die AOK Rheinland/Hamburg ist mit rund 2,9 Millionen Versicherten die siebtgrößte gesetzliche Krankenkasse in Deutschland. Im Rheinland und in Hamburg stehen 110 Geschäftsstellen für die Betreuung der Versicherten offen. Ein besonderer Service sind die langen Öffnungszeiten täglich von 8 bis 18 Uhr und samstags von 9 bis 12 Uhr. Das telefonische AOK-Servicecenter Clarimedis ist 24 Stunden täglich an 365 Tagen im Jahr erreichbar (0800 0326 326).

Pressekontakt

AOK Rheinland/Hamburg
Die Gesundheitskasse
Pressestelle
Dr. Ellen von Itter
E-Mail: ellen.vonitter@rh.aok.de
Telefon: 0221 8791-1038
Telefax: 0221 8791-1232