Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK PLUS
Ort/Kasse korrigieren
Geschäftsstellen werden geladen ...

Radeln für einen ganzen Wald!

Radeln ist gut für Körper und Geist, schon das Portemonnaie durch weniger Benzinkosten und sogar die Umwelt! Rund 26.000 Teilnehmer der diesjährigen Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ radelten in Sachsen und Thüringen 3,4 Millionen Kilometer. Sie sparten so 670 Tonnen Kohlendioxidausstoß. Die AOK PLUS setzt dem Klimaschutz noch ein Plus drauf und stiftet 2.266 Bäume für regionale Wiederaufforstungsprojekte.

23.09.2021Autor/in: Franziska MärtigRubrik: Allgemein, Grüner Kosmos und AOK-Welt 0

Teilnehmerrekord trotz Corona

Die Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ von AOK und ADFC hat sich seit 2001 zur langlebigsten und größten Alltagsradfahraktion in Deutschland entwickelt. Die Aktion wurde dieses Jahr bereits zum 21. Mal durchgeführt und war trotz Coronapandemie ein voller Erfolg: Mehr als 25.900 registrierte Männer und Frauen traten vom 1. Mai bis 31. August 2021 in Sachsen und Thüringen in die Pedale und stellten damit einen neuen Teilnehmerrekord auf.

Radtour zum Abschluss durch Arnstadt

Zum Abschluss der Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ radelten Dr. Stefan Knupfer, Vorstand der AOK PLUS, Sven Nobereit, Vorsitzender des Verwaltungsrates der AOK PLUS, Moderator René Kindermann sowie Unternehmer und Unternehmerinnen aus der Region zwar nicht ins Büro, aber rund acht Kilometer durch Arnstadt. Anschließend diskutieren die Radler und Gäste über die Erfahrungen der vergangenen Monate und darüber, welche Rolle künftig die Prävention und Betriebliches Gesundheitsmanagement spielen können.

Radeln ist gut für Mensch und Umwelt

„Radeln hat viele Vorteile: Wer regelmäßig in die Pedale tritt, fordert Herz und Kreislauf und regt den Stoffwechsel an. Zudem entlastet es die Gelenke, da das Fahrrad das Körpergewicht trägt, man bekommt den Kopf frei und bewegt sich an der frischen Luft. Aber radeln ist nicht nur gut für Körper und Geist, es spart auch Benzinkosten und schont so zugleich das Portemonnaie und die Umwelt“, so Sven Nobereit, Vorsitzender des Verwaltungsrates der AOK PLUS.

AOK PLUS stiftet einen ganzen Wald

Um gerade für die Umwelt noch ein bisschen mehr zu tun, stiftet die AOK PLUS in diesem Jahr pro 1.500 geradelte Kilometer je einen Baum. Bei 3,4 Millionen Kilometern sind das 2.266 Bäume und somit schon ein ganzer Wald von der Größe eines Fußballfeldes. Die Bäume werden zu gleichen Teilen auf Sachsen und Thüringen aufgeteilt: 1.133 Bäume werden Ende Oktober in Klingenberg durch die Stiftung Wald für Sachsen gepflanzt und 1.133 Bäume im November in Gera durch die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, Landesverband Thüringen.

Podiumsdiskussion mit Dr. Stefan Knupfer, Vorstand der AOK PLUS (Mitte), Moderator René Kindermann sowie Unternehmern und Unternehmerinnen aus der Region. Bildquelle: AOK PLUS / Michael Voigt.

Kommentare (0)

Bisher gibt es keine Kommentare zu diesem Beitrag.

Beitrag kommentieren
Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtangaben.