Kein Ort gewählt
Keine AOK gewählt

Spielen ist wichtig für Babys Entwicklung

Babys möchten ihre Umwelt erkunden und buchstäblich begreifen. Spielen ist dabei ein wichtiger Bestandteil. Eltern können dies ganz leicht fördern.

Das Wichtigste: liebevolle Aufmerksamkeit

Sprechen, singen, spielen, schmusen, entdecken lassen: Mehr müssen Sie mit Ihrem Baby nicht machen, um es zu „fördern“. Schauen Sie Ihrem Baby einfach aufmerksam zu – Woche für Woche kann es Ihnen besser zeigen, was es möchte. Unterstützen Sie die Wissbegier Ihres Kindes, indem Sie ihm Dinge zeigen und den entsprechenden Begriff dazu sagen. Was Babys auch mögen: so oft wie möglich nackt zu strampeln und Spielzeug aus unterschiedlichem Material zu erkunden. Oder im Gras krabbeln. Mit den Händchen ins Wasser patschen. Kurzum alles, was die Sinne erweitert.

Mehr Musik, Baby!

In den ersten Lebenswochen werden Sie feststellen, dass sich Ihr Baby mit sanften Rhythmen leicht beruhigen lässt. Ihr Baby liebt es ganz besonders, wenn es Ihre Stimme hört. Sie singen schief? Egal! Hauptsache, das Baby spürt Ihre Nähe. Strampeln, hüpfen und in die Händchen zu klatschen sind im ersten Lebensjahr der Renner. Seien Sie geduldig, auch wenn lautes Topfschlagen oder das Rasseln der Bonbondose Sie nerven. Das, was wir Erwachsene oft als Krach bezeichnen, unterstützt auf spielerische Weise die gesamte Entwicklung Ihres Kindes, genau wie Kniereiter und andere musikalische Bewegungsspiele.

Weitere Infos

Das könnte Sie auch interessieren

Machen Sie Ihre Wohnung für Ihr Baby so sicher wie möglich. Die AOK hilft Ihnen dabei.
Mehr erfahren
Im ersten Lebensjahr entwickeln Kinder sich sehr schnell – aber jedes in seinem eigenen Tempo.
Mehr erfahren
Im Laufe der ersten zwei Jahre verstehen Babys immer mehr – und fangen an, selbst zu sprechen.
Mehr erfahren
Kontakt zu meiner AOK PLUS

Meinen Ansprechpartner finden

24 Stunden täglich und kostenfrei

Newsletter

Der AOK-Newsletter schickt monatlich die neuesten Meldungen aus den Bereichen Medizin, Fitness, Ernährung, Karriere und Gesundheit in Ihr Postfach.

Um einen RSS-Feed zu abonnieren, benötigen Sie einen Browser, der RSS unterstützt. Die aktuellen Standardbrowser (z. B. Mozilla Firefox, Internet Explorer oder Chrome) unterstützen RSS-Feeds. Um die Feeds zu abonnieren, klicken Sie bitte auf den unten angegebenen Link. Benennen Sie den RSS-Link nach Ihren Wünschen und speichern Sie ab. Über eine neue Schaltfläche in Ihrem Browser können Sie dann die News erreichen.
Die RSS-Technologie ermöglicht Ihnen die tagesaktuellen News aus der Themenwelt der aok.de einfach und bequem zu abonnieren. Sie können sich unsere News-Themen in ihrem Browser oder einem RSS-Reader anzeigen lassen. Teilweise unterstützen auch Bildschirmschoner und E-Mail-Programme den RSS-Feed. Sie können daher die News sehr flexibel einsetzen.