Kein Ort gewählt
Keine AOK gewählt

Psyche im Lot: Diagnose und Behandlung

Wenn bei seelischen Problemen Gespräche mit Vertrauten, Kurse und Entspannungstechniken nicht mehr helfen, benötigen Sie professionelle Hilfe durch Mediziner und Therapeuten. Als AOK PLUS-Versicherter profitieren Sie von hochwertigen Angeboten und Leistungen, damit Ihre Psyche wieder ins Lot kommt.

Frau auf Sofa liegend

Behandlungsablauf bei psychischer Erkrankung

Psychische Erkrankungen sind heute gut behandelbar. Betroffene sollten zunächst den Hausarzt oder Facharzt aufsuchen. Dieser wird erforderliche Untersuchungen veranlassen und eine erste Diagnose stellen. Falls erforderlich, leitet er die Behandlung bei einem Psychotherapeuten oder einem psychiatrischen Facharzt ein. Dazu zählen ebenfalls:   

  • Fachärzte für Psychiatrie. 
  • Fachärzte für Psychiatrie und Psychotherapie. 
  • Fachärzte für Psychiatrie und Neurologie. 
  • Fachärzte für Nervenheilkunde.

Die Weiterbehandlung kann ambulant, teilstationär und stationär erfolgen. Die Kosten für eine solche Behandlung trägt die AOK PLUS in vollem Umfang.

Behandlungsablauf bei psychischer Erkrankung

PsycheAktiv

PsycheAktiv ist ein ambulantes Versorgungsprogramm. Es bietet Betroffenen und deren Angehörigen intensive und umfassende Unterstützung. Nutzen können es alle Versicherten der AOK PLUS ab dem vollendetem 18. Lebensjahr, die an psychischen Erkrankungen - insbesondere Schizophrenie, bipolaren affektiven Störungen oder Depressionen - leiden.

Die Vorteile:

  • Realisierung kurzfristiger und regelmäßiger Facharzttermine
  • Diagnosesicherung durch eine fachärztliche Zweitmeinung
  • Gewährleistung einer koordinierten ambulanten Versorgung unter Einbeziehung eines Therapiebegleiters als Alternative zur stationären Krankenhausbehandlung
  • Verbesserung der Lebensqualität und langfristige Stabilisierung der Psyche
  • Erhalt oder Wiederherstellung der Arbeitsfähigkeit
  • gemeinsame Vorbereitung der Entlassung am Ende eines eventuell doch erforderlichen Krankenhausaufenthaltes durch Krankenhaus und Therapiebegleiter
  • nahtloser Übergang in die ambulante Versorgung
  • Einbeziehung der Angehörigen in die Behandlung, sofern gewünscht

Mitwirkende Leistungserbringer:

  • Hausärzte   
  • Fachärzte   
  • Therapiebegleiter (Sozialtherapeuten, Sozialpädagogen, Sozialarbeiter)
  • Fachkrankenhäuser

In den folgenden Verzeichnissen haben wir Ihnen eine Übersicht der ambulanten Leistungserbringer zusammengestellt.

Teilnahmeverzeichnis Sachsen (PDF, 119 KB)

Teilnahmeverzeichnis Thüringen (PDF, 65 KB)

Unser Angebot hat Sie überzeugt? Wir freuen uns auf Sie!
Wechseln Sie jetzt oder vereinbaren Sie gleich einen Beratungstermin.

Das könnte Sie auch interessieren

Die AOK PLUS unterstützt Sie bei der Diagnose und Therapie von psychischen Erkrankungen.
Mehr erfahren
Kontakt zu meiner AOK PLUS
Meine AOK vor Ort

Persönlich und nah mit unseren 143 Geschäftsstellen

Meinen Ansprechpartner finden

24 Stunden täglich und kostenfrei