Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK PLUS
Ort/Kasse korrigieren
Geschäftsstellen werden geladen ...
Seitenpfad

AOK PLUS geht stabil ins neue Jahr

Verwaltungsrat beschließt für 2022 neue Zusatzleistungen bei unverändertem Beitragssatz.

Beitrag bleibt stabil

Der Verwaltungsrat der Gesundheitskasse hat beschlossen, den Zusatzbeitrag mit 1,2 Prozent für 2022 auf gleichem Niveau zu halten. Insgesamt beträgt der Beitragssatz  der AOK PLUS weiter 15,8 Prozent. Versicherte profitieren zudem von neuen Zusatzleistungen.

Partner der Versicherten - auch in besonderen Zeiten

Iris Kloppich, Vorsitzende des Verwaltungsrates der AOK PLUS auf Versichertenseite
„Aufgrund der Corona-Pandemie ausgefallene Früherkennungsuntersuchungen, verschobene Operationen oder nicht umsetzbare Gesundheitskurse: Das Jahr 2021 war und ist für unsere Versicherten und für das Gesundheitssystem in Sachsen und Thüringen ein schwieriges Jahr. Trotzdem ist es uns gelungen, auch in Pandemie-Zeiten stets als zuverlässiger Partner für unsere Versicherten da zu sein und sie in allen Lebenslagen bestmöglich zu unterstützen. Das belegen auch die neusten Prämierungen: Die AOK PLUS wurde zum dritten Mal in Folge vom F.A.Z.-Institut als ‚Deutschlands beste Kundenberater‘ ausgezeichnet und erreichte zudem Bestnoten beim Vergleichstest von Krankenkasseninfo.de.“

Beitragsstabilität für 2022 – Appell an die neue Bundesregierung

Sven Nobereit, Verwaltungsratsvorsitzender auf Arbeitgeberseite
„Wir sind sehr froh, dass wir den Beitragssatz für das kommende Jahr stabil halten können und nicht erhöhen müssen. Somit bleibt der Zusatzbeitrag weiterhin unter dem Durchschnittssatz der gesetzlichen Krankenkassen und der allgemeine Beitragssatz der AOK PLUS beträgt auch im Jahr 2022 unverändert 15,8 Prozent. Gerade jetzt ist Stabilität wichtig für unsere Versicherten und die Arbeitgeber. Damit das auch künftig so bleibt, ist es entscheidend, dass dem Bekenntnis im Koalitionsvertrag der neuen Bundesregierung zu einer stabilen und verlässlichen Finanzierung der gesetzlichen Krankenversicherung nun schnell auch Taten folgen.“

Neue Leistungen ab 2022 – Vorsorge weiterhin sehr wichtig

Für 2022 werden die Zusatzangebote für AOK PLUS-Versicherte weiter ausgebaut: So gibt es unter anderem die Möglichkeit kostenloser Videosprechstunden, ein erweitertes Angebot an digitalen Gesundheitsanwendungen  speziell für Neurodermitiker sowie Kinder mit Sprachstörungen und die erweiterte Darmkrebsvorsorge ab 40 Jahren.

„Insgesamt werden wir im kommenden Jahr 615 Millionen Euro mehr für die Gesundheit unserer Kunden in Sachsen und Thüringen ausgeben, als 2021. Allein für Zusatzleistungen, die über den gesetzlich vorgesehenen Umfang hinausgehen, planen wir 84 Millionen Euro ein", verrät Iris Kloppich.

Gesundeit in besten Händen: Vorsorgeleistungen und Zusatzleistungen der AOK PLUS

Kontakt zu meiner AOK PLUSOrt/Kasse ändern

Zur Kontaktseite

Newsletter

Der AOK-Newsletter schickt monatlich die neuesten Meldungen aus den Bereichen Medizin, Fitness, Ernährung, Karriere und Gesundheit in Ihr Postfach.

Um einen RSS-Feed zu abonnieren, benötigen Sie einen Browser, der RSS unterstützt. Die aktuellen Standardbrowser (z. B. Mozilla Firefox, Internet Explorer oder Chrome) unterstützen RSS-Feeds. Um die Feeds zu abonnieren, klicken Sie bitte auf den unten angegebenen Link. Benennen Sie den RSS-Link nach Ihren Wünschen und speichern Sie ab. Über eine neue Schaltfläche in Ihrem Browser können Sie dann die News erreichen.
Die RSS-Technologie ermöglicht Ihnen die tagesaktuellen News aus der Themenwelt der aok.de einfach und bequem zu abonnieren. Sie können sich unsere News-Themen in ihrem Browser oder einem RSS-Reader anzeigen lassen. Teilweise unterstützen auch Bildschirmschoner und E-Mail-Programme den RSS-Feed. Sie können daher die News sehr flexibel einsetzen.
Zur Kontaktseite