Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK PLUS
Ort/Kasse korrigieren
Geschäftsstellen werden geladen ...

„Mit dem Rad zur Arbeit“: Neue Aktionsregeln in Corona-Zeit

Die AOK-Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ bringt auch in Corona-Zeiten Bewegung in den Alltag vieler Arbeitnehmer. Start ist dieses Jahr am 1. Juni – unter angepassten Bedingungen. Wie Fahrradfahrer auch im Homeoffice mitmachen können.

Aktion startet dieses Jahr erst im Juni

Im Juni geht es los: Die Mitmachaktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ der AOK und des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) startet dieses Jahr am 1. Juni und läuft bis zum 30. September 2020. In den vergangenen Jahren begann die Kampagne immer am 1. Mai – aufgrund der Corona-Situation verschiebt sich der Aktionszeitraum um einen Monat.

Diese Fahrten mit dem Rad zählen

Auch wenn die Aktion offiziell erst am 1. Juni startet, zählen auch schon alle Fahrten im Mai. Dafür steht der Aktionskalender allen Teilnehmern bereits seit dem 1. Mai zur Verfügung. Hintergrund ist, dass das Aktionsziel von 20 Fahrten mit dem Rad so leichter erreicht werden kann, da viele Arbeitnehmer derzeit nicht mit dem Rad zur Arbeit fahren.

Diese Fahrten mit dem Rad zählen außerdem:

  • Alle Fahrten rund ums Homeoffice, beispielsweise in der Mittagspause oder zum Feierabend
  • Teilstrecken, zum Beispiel zum Bahnhof
  • Fahrten mit dem E-Bike oder Pedelecs

Darum ist Fahrradfahren gerade in Corona-Zeit sinnvoll

In der aktuellen Situation ist Radeln besonders sinnvoll. Denn es gleicht Bewegungsmangel aus, wenn Arbeitnehmer beispielsweise wegen Homeoffice oder Homeschooling derzeit viel zuhause sind. Zudem kann die Fahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln umgangen und auf dem Rad in der Regel die geltende Abstandsregelung eingehalten werden. 

Mit dem Rad zu fahren ist darüber hinaus ohnehin gesund für Körper und Geist – gleichzeitig wird die Umwelt geschont. Diese Vorteile hat Fahrrad fahren konkret:

  • Es ist eine gelenkschonende Fortbewegungsart.
  • Es kann Stress abbauen.
  • Es beugt Herz-Kreislauf-Erkrankungen vor.
  • Es kann mit Kindern ausgeübt werden.
  • Es ist auch für Sport mit Hunden gut geeignet.
  • Es ist kostengünstig.
  • Es ist schadstofffrei.

Mit dem Rad zur Arbeit: mitmachen und gewinnen

Wer sich bei der Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ anmeldet, erhält Zugriff auf seinen persönlichen Aktionskalender. Darin tragen Teilnehmer alle ihre gefahrenen Strecken ein und behalten so einen Überblick über ihre Leistungen. Ziel ist es, im Aktionszeitraum zwischen Mai und September bis zu 20 Fahrten zu schaffen – mehr geht natürlich auch. Teilnehmer nehmen automatisch an der Verlosung teil, bei der es Fahrräder, Zubehör und Wellnessartikel zu gewinnen gibt.

Jetzt registrieren und mitmachen 

Grußwort von René Kindermann

Schirmherr der Aktion René Kindermann
Liebe Fahrrad-Freunde,

über 20.000 registrierte Teilnehmer bei »Mit dem Rad zur Arbeit 2019«, 5,4 Mio. gefahrene Kilometer und 1.100 Tonnen CO2-Einsparung – was für ein Jahr voller Rekorde!

2020 wird Ihnen und mir als besonderes Jahr durch die Corona-Pandemie in Erinnerung bleiben. Der individuelle Alltag, die sozialen Kontakte, die Freizeitgestaltung und noch viel mehr ist nur noch eingeschränkt möglich. Wir möchten dies aber als Chance sehen. Die Welt ist gerade etwas stiller, wir kommen zur Ruhe und erreichen eine Entschleunigung.

Mit neuer Kraft, neuen Ideen und einem ganz neuen Umweltbewusstsein möchte ich nach der überstandenen Krise gemeinsam mit Ihnen wieder kräftig in die Pedale treten und die wiedergewonnene Freiheit genießen. Werden Sie zusammen mit Nachbarn, Freunden und Kollegen wieder aktiv. Gemeinsam schaffen wir noch mehr für die Umwelt und Ihre Gesundheit.

Ich bin so glücklich und stolz, Schirmherr dieser tollen Aktion zu sein. Wenn es an der Zeit ist, steigen Sie aufs Rad – ich tue es auch wieder.

Herzlich, Ihr René Kindermann

Das könnte Sie auch interessieren

Eine tägliche Extraportion Bewegung macht Spaß und hält fit. So kommen Sie ganz einfach in Schwung.
Mehr erfahren
Ernährung, Bewegung und seelisches Wohlbefinden von Kindern bis sechs Jahren stehen im Mittelpunkt des kostenlosen AOK-Programms.
Mehr erfahren
Die Kooperation mit dem DHB soll Lust auf Bewegung und Handball machen. Aktionen gibt es in Grundschulen und in Vereinen.
Mehr erfahren

Kontakt zu meiner AOK PLUSOrt/Kasse korrigieren

Zur Kontaktseite

Newsletter

Der AOK-Newsletter schickt monatlich die neuesten Meldungen aus den Bereichen Medizin, Fitness, Ernährung, Karriere und Gesundheit in Ihr Postfach.

Um einen RSS-Feed zu abonnieren, benötigen Sie einen Browser, der RSS unterstützt. Die aktuellen Standardbrowser (z. B. Mozilla Firefox, Internet Explorer oder Chrome) unterstützen RSS-Feeds. Um die Feeds zu abonnieren, klicken Sie bitte auf den unten angegebenen Link. Benennen Sie den RSS-Link nach Ihren Wünschen und speichern Sie ab. Über eine neue Schaltfläche in Ihrem Browser können Sie dann die News erreichen.
Die RSS-Technologie ermöglicht Ihnen die tagesaktuellen News aus der Themenwelt der aok.de einfach und bequem zu abonnieren. Sie können sich unsere News-Themen in ihrem Browser oder einem RSS-Reader anzeigen lassen. Teilweise unterstützen auch Bildschirmschoner und E-Mail-Programme den RSS-Feed. Sie können daher die News sehr flexibel einsetzen.
Zur Kontaktseite