Elektronischer Impfpass der AOK PLUS

Ein elektronischer Impfpass (eImpfpass) bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre Impfungen gemeinsam mit Ihrem Arzt zu verwalten. Bis 31.12.2022 können Sie dazu noch den eImpfpass im Onlineportal "Meine AOK" nutzen. Ab 01.01.2023 steht Ihnen unser eImpfpass in der elektronischen Patientenakte „AOK Mein Leben“ - App zur Verfügung.

Eine Frau bekommt eine Schutzimpfung in den Oberarm injiziert.© AOK

Inhalte im Überblick

    Was ist ein elektronischer Impfpass?

    Gerade zur jetzigen Zeit wird uns bewusst, dass wichtige Informationen, wie Impfdaten, nicht nur in Papierform vorliegen sollten. Deshalb bietet die AOK PLUS ihren Versicherten seit 2019 einen elektronischen Impfpass (eImpfpass) an.

    Der elektronische Impfpass bildet die Informationen aus dem Papier-Impfausweis oder einer Impfbescheinigung elektronisch ab. Die Impfdaten werden über geeignete und besonders technisch gesicherte Wege sowohl den Patienten als auch den von Ihnen berechtigten Ärzten als eImpfpass digital zur Verfügung gestellt. Damit haben Sie die Möglichkeit, Ihre Impfungen gemeinsam mit Ihrem Arzt zu verwalten.

    Bei Impfterminen in der Arztpraxis erhalten Sie weiterhin einen Nachweis in Ihrem Impfausweis (gelbes Heft) bzw. eine Impfbescheinigung. Die Vorgaben des Infektionsschutzgesetzes fordern neben den Angaben, die auch im elektronischen Impfpass enthalten sind, eine Unterschrift des impfenden Arztes. Eine elektronische Unterschrift kann zukünftig über die elektronische Patientenakte „AOK Mein Leben“ gewährleistet werden.

    Das Modellvorhaben in Sachsen und Thüringen

    Der eImpfpass ist im Oktober 2019 als gemeinsames Projekt und zusätzliches Versorgungsangebot der AOK PLUS und der Kassenärztlichen Vereinigung an den Start gegangen.

    Seit Anfang 2022 werden die gesetzlichen Rahmenbedingungen geschaffen, Impfdokumentationen bundeseinheitlich in der elektronischen Patientenakte zu speichern. Aus diesem Grund endet das Modellvorhaben für alle Teilnehmenden am 31. Dezember 2022. 

    Ab 1. Januar 2023 finden Sie den eImpfpass der AOK PLUS in der elektronischen Patientenakte der App „AOK Mein Leben. Zu allen Neuerungen informieren wir Sie auf dieser Seite.

    Die AOK PLUS selbst hat aus Datenschutzgründen keinen Zugriff auf die eImpfpässe ihrer Versicherten und kann keine Eintragungen vornehmen.

    Teilnahme am eImpfpass

    Im Onlineportal "Meine AOK"
    Bis 31. Dezember 2022 können Sie den eImpfpass im Onlineportal „Meine AOK“, wie gewohnt, nutzen. Der elektronische eImpfpass befindet sich im Menü unter der Rubrik Leistungen. Dort haben Sie auch die Möglichkeit zur Anzeige und Pflege des eImpfpasses.

    Hinweis: Ab 1. Januar 2023 finden Sie den eImpfpass der AOK PLUS in der elektronischen Patientenakte der App „AOK Mein Leben“. Zu damit verbundenen Neuerungen informieren wir Sie auf dieser Seite.

    Fragen & Antworten zur Zukunft des eImpfpasses

    • Warum finde ich den eImpfpass zukünftig in der elektronischen Patientenakte?

      Ab dem 01.01.2022 bieten alle Krankenkassen Ihren Versicherten elektronische Patientenakten an. Hier ist bereits ein eImpfpass integriert.

      Damit kommen wir dem Wunsch unserer Leistungserbringer nach, einheitliche Lösungen für alle Patienten zu schaffen.

      Unsere elektronische Patientenakte „AOK Mein Leben“ bietet neben dem eImpfpass viele weitere Vorteile. So können Sie alle wichtigen Gesundheitsdaten zukünftig in einer Anwendung nutzerfreundlich abrufen.

    • Endet meine Teilnahme am eImpfpass im Onlineportal „Meine AOK“ automatisch ?

      Die Teilnahme am eImpfpass endet automatisch am 31.12.2022.

    • Kann ich meine Teilnahme am eImpfpass in der Onlineportal „Meine AOK“ auch selbst kündigen?

      Ja, Sie können Ihre Teilnahme am Modellvorhaben eImpfpass selbst kündigen. Ganz einfach und digital geht das jederzeit in der Anwendung eImpfpass, in Ihrem Onlineportal „Meine AOK“.

      Auch eine schriftliche Kündigung gegenüber der AOK PLUS oder die Niederschrift in einer unserer Filialen vor Ort ist möglich.

      Ihre Kündigung senden Sie an:

      AOK PLUS
      01058 Dresden

    • Was passiert bei einer Kündigung bzw. einer anderweitigen Beendigung meiner Teilnahme mit meinen Daten?

      In der Anwendung eImpfpass können Sie sich, über die Schaltfläche „eImpfpass downloaden (PDF)“ einen Ausdruck mit allen Impfhinweisen und vom Arzt bestätigten Impfnachweisen erzeugen.

      Nach Beendigung Ihrer Teilnahme wird Ihr eImpfpass gelöscht. Die Daten Ihrer Teilnahme- und Einwilligungserklärung werden noch zwei volle Kalenderjahre aufbewahrt.

    • Was passiert mit meinen bestätigten Impf-Nachweisen?

      Um durchgeführte Impfungen nachzuweisen ist der Papier-Impfausweis weiterhin das maßgebende Dokument.

      Durch die Dokumentation Ihrer Impfungen in der Software der Arztpraxis wird eine spätere Übermittlung in den Impfpass Ihrer elektronischen Patientenakte möglich.

    • Wie werden meine Impfungen in der elektronischen Patientenakte „AOK Mein Leben“ erfasst?

      Immer mehr Behandler sind technisch in der Lage, wichtige Gesundheitsinformationen in Ihrer elektronischen Patientenakte zu dokumentieren. Dazu gehören auch Daten von Impfungen, die Sie erhalten haben. Die Daten werden vom Arzt standardisiert, also nach einem festgelegten Format, in der Software erfasst. Die Übermittlung der Daten erfolgt über die Telematikinfrastruktur direkt in den dafür vorgesehenen Bereich der elektronischen Patientenakte. Die Telematikinfrastruktur verbindet als hochsicheres digitales Netzwerk die IT-Systeme aller Akteure im Gesundheitswesen.

      Um Impfungen in Ihre Patientenakte zu übertragen, braucht Ihr Behandler eine Berechtigung von Ihnen und muss die technischen Voraussetzungen in seiner Praxis vorhalten.

      Die Funktion selbst Impfungen zu erfassen, gibt es in der App „AOK Mein Leben" nicht.

    • Können meine Kinder auch am eImpfpass in der elektronische Patientenakte „AOK Mein Leben“ teilnehmen?

      Auch Kinder haben einen gesetzlichen Anspruch auf eine elektronische Patientenakte in der die Impfungen zukünftig dokumentiert werden können. Bis zum 16. Geburtstag des Kindes wird diese von einem sorgeberechtigten Vertreter verwaltet.

    • Was ist, wenn ich keine elektronische Patientenakte habe?

      Ihr Impfausweis aus Papier ist derzeit noch das maßgebende Dokument.

      Die elektronische Patientenakte „AOK Mein Leben“ hält jedoch viele zusätzliche Funktionen für Sie bereit die sich in den nächsten Jahren noch erweitern werden. Die Nutzung ist für Sie kostenlos und freiwillig.

    Fragen & Antworten zum eImpfpass im Onlineportal „Meine AOK“

    • Was bedeuten die Ampelfarben?

      grün: Ihr Impfstatus ist für die angegebenen Krankheiten ausreichend 
      rot: Ihr Impfstatus ist für die angegebenen Krankheiten nicht ausreichend, eine Auffrischung wird empfohlen bzw. ist fällig
      gelb: Überprüfen Sie Ihren Impfstatus. Die Krankheit enthält keine Impfempfehlung. (z.B. Influenza)
      weiß: Diese Impfhinweise stammen aus Abrechnungsdaten der Kassenärztlichen Vereinigung

    • Was sind Impfhinweise, Impfnachweise und Impfempfehlungen?

      Impfhinweise sind Daten im eImpfpass, die durch Patienten selbst eingetragen wurden (z.B. durch Übertragen der Informationen aus dem Impfausweis) oder automatisch aus Abrechnungsdaten der AOK PLUS übernommen wurden. Sie müssen nicht alle Angaben enthalten und sind daher möglicherweise unvollständig. Ihr Arzt kann Impfhinweise zu Impfnachweisen aufwerten.

      Impfnachweise können nur durch Ärzte erstellt werden. Sie enthalten alle oben genannten Angaben und eine Bestätigung des eintragenden Arztes. Der Arzt kann einen Impfhinweis in einen Impfnachweis umwandeln.

      Impfempfehlungen sind Hinweise, die aufgrund des erfassten Impfstatus nach bestimmten Empfehlungen der ärztlichen Fachkommissionen von dem System automatisch an Sie gesendet werden. Sie vermeiden so schädliche Doppelimpfungen oder einen unzureichenden Impfstatus.

    • Wie bestätigt der Arzt meine Impfungen?

      1. Der Arzt erfasst die Impfungen über seine Praxissoftware und diese werden über die Schnittstelle der Kassenärztlichen Vereinigung (KV-Connect) in Ihrem persönlichen eImpfpass abgebildet.
      2. Das Ampelsystem was dort hinterlegt ist, wird dadurch aktiv, das bedeutet die Krankheiten gegen die geimpft wurde, zeigen eine grüne Farbe an und Ihr persönlicher Impfplan wird aktualisiert.
      3. Wenn in Ihrem gelben Papierausweis die Impfungen mit Chargennummer, Arztstempel usw. dokumentiert sind, kann jeder Arzt, der die elektronischen Voraussetzungen erfüllt und über ein KV-Connect-Konto verfügt, Ihnen die Impfungen, die Sie als Impfhinweise erfasst haben, noch nachträglich bestätigen.
    • Wie erfasse ich sogenannten Mehrfach-Impfstoff (gegen Tetanus, Diphtherie, Pertussis, Polio)?

      Sie erfassen in diesem Fall die Impfung als Impfhinweis nur für eine Krankheit (z.B. Tetanus). Mit Erfassung des eingesetzten Impfstoffes erkennt die Software automatisch gegen welche Krankheiten die Impfung noch wirkt. Die Impfung wird sowohl für die erfasste, als auch für weitere Krankheiten als Impfhinweis angezeigt. 

    • Warum aktualisiert sich das Datum für die noch auszuführenden Impfungen im Persönlichen Impfplan nicht?

      Selbsterfasste Impfungen werden nur als Impfhinweise angelegt. Erst wenn ein Arzt, der am eImpfpass teilnimmt, diese Impfungen in seiner Praxisverwaltungssoftware (z.B. anhand Ihres Papierausweises) in Ihrem eImpfpass bestätigt hat, werden die Impfhinweise zu Impfnachweisen.

      Die Impfnachweise lösen das Ampelsystem in Ihrem eImpfpass aus und aktualisieren Ihren Persönlichen Impfplan mit den Impfempfehlungen automatisch.

    • Kann ich mit dem eImpfpass eine COVID-Impfung nachweisen?

      Der eImpfpass der AOK PLUS gilt nicht als amtlicher Nachweis für eine COVID-Impfung. Sie können die Impfungen gegen das Corona-Virus dennoch erfassen und bestätigen lassen. Für einen amtlichen Nachweis nutzen Sie jedoch bitte die dafür vorgesehenen Apps ‎"CovPass" bzw. "Corona-Warn-App" des Robert Koch-Instituts.

    • Welche Abrechnungsdaten werden von der AOK PLUS in meinem eImpfpass hinterlegt?

      Werden Sie geimpft, stellt in der Regel der Arzt die Kosten für die Impfleistung der AOK PLUS in Rechnung. Die Abrechnungsdaten beinhalten Informationen zu den durchgeführten Impfungen, das jeweilige Datum und den abrechnenden Arzt. Diese Daten werden zu Abrechnungszwecken bereits jetzt an die AOK PLUS übermittelt. Die Impfdaten der letzten vier Jahre stellt die AOK PLUS Ihnen in Ihrem eImpfpass automatisch zur Verfügung. Bitte beachten Sie, dass für die zurückliegenden neun Monate noch keine Daten verfügbar sind. Privat abgerechnete Impfungen und Impfungen, die mit der AOK PLUS im Rahmen der Kostenerstattung abgerechnet wurden, sind nicht Bestandteil der Abrechnungsdaten und werden damit nicht automatisch im eImpfpass angezeigt.

    • Was kann ich tun, wenn bei mir Abrechnungsdaten im eImpfpass fehlen oder falsch sind?

      Die AOK PLUS bekommt von der Kassenärztlichen Vereinigung die Abrechnungsdaten für Impfungen übermittelt, die in den Arztpraxen abgegeben wurden. Diese Daten werden in Ihrem persönlichen eImpfpass für Sie abgebildet. Sie finden diese in der Onlineportal nochmals unter "elektronische Patientenquittung" ebenfalls im Register Leistungen. Fehlen Daten oder sind diese falsch, bitten wir sie, sich mit dem Arzt in Verbindung zu setzen.

      Durch die automatische Übertragung ist es der AOK PLUS nicht möglich Daten zu löschen oder zu korrigieren.

      Fehlen Daten können Sie diese selbst noch erfassen. Sind Daten falsch, nutzen Sie bitte die Löschfunktion. Klicken Sie dazu auf den grünen Haken hinter der betreffenden Krankheit und dann auf die 3 Pünktchen.

    • Kann ich meine Teilnahmeerklärung widerrufen?

      Sie haben das Recht die Teilnahmeerklärung gegenüber der AOK PLUS schriftlich innerhalb von 14 Tagen zu widerrufen.

      Die Frist beginnt nach Information zum Modellvorhaben mit dem Unterschriftsdatum auf der Teilnahme- und Einwilligungs-erklärung. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs an die AOK PLUS.

    • Was regelt die Einwilligungserklärung und kann ich meine Einwilligungserklärung widerrufen?

      Mit der Einwilligungserklärung stimmen Sie der Datenverarbeitung im Modellvorhaben eImpfpass zu. Diese Einwilligungserklärung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft schriftlich widerrufen werden. Für zurückliegende Zeiten verbleibt es bei der Rechtmäßigkeit der Datenverarbeitung. Mit Zugang des Widerrufs bei der AOK PLUS ist die Beendigung der Teilnahme am Modellvorhaben eImpfpass verbunden.

    • Wie kann ich meinen eImpfpass im Notfall einsehen?

      Der eImpfpass ist über das Onlineportal "Meine AOK" sowie in der Praxis teilnehmender Ärzte abrufbar und ausdruckbar. Der eImpfpass kann auch über den Browser (Onlineportal) aufgerufen und unkompliziert als PDF auf mobilen Endgeräten, wie Smartphone oder Tablet, gespeichert werden.

    Fragen & Antworten zum Datenschutz

    • Welche Daten zu meinen Impfungen werden gespeichert und für die Dokumentation auf dem eImpfpass verarbeitet?

      Für die Erstellung des eImpfpass stellt die AOK PLUS die ihr vorliegenden Informationen zu abgerechneten Impfungen zur Verfügung. Mit Ihrer Teilnahme am Modellvorhaben geben Sie die Einwilligung, dass die AOK PLUS Ihren betreuenden Ärzten ab Beginn Ihrer Teilnahme den Zugriff auf die Daten der letzten vier Jahre zu Ihren gegenüber der AOK PLUS abgerechneten Impfungen ermöglicht.

      Ihr behandelnder Arzt erhebt Ihre personenbezogenen Impf-daten. Dies betrifft alle Ihre Impfungen, bestehend aus den Impfungen Ihres Arztes, den Impfungen aus Ihrem Impfausweis oder Impfbescheinigungen sowie die Abrechnungsdaten der AOK PLUS (Impfhin- und -nachweise):

      • Persönliche Daten: Name; Geschlecht; Geburtsdatum; vollständige Anschrift; Versichertennummer (optional: Telefonnummer; E-Mailadresse)
      • Zweck der Impfung bzw. der Erkrankung vor der die Impfung schützen soll;
        medizinische Grundlage für die Impfung (Standardempfehlung, Reiseempfehlung, berufliches Risiko);
        mutmaßliche Dauer des Impfschutzes
      • Impfnachweise:
        Datum der Impfung;
        Art der Impfung (Injektionsstelle);
        Art der Impfung;
        verwendeter Impfstoff mit Dosis und Chargennummer
      • Der Arzt, der die Impfung durchgeführt hat und der Arzt, der die Impfung in den eImpfpass eingetragen hat.
      • Vor- und Begleiterkrankungen;
        Gefährdungsgrößen und Zugehörigkeit zu Risikogruppen;
        Angaben zum Titer (Menge an Antikörpern gegen einen bestimmten Krankheitserreger)
      • Angaben zum Reiseland;
        Reisedauer und Art der Reise bei reisemedizinischen Impfempfehlungen

      Die AOK PLUS hat nicht die Möglichkeit, Änderungen bzw. Löschungen in Ihrem eImpfpass vorzunehmen. Die inhaltliche Bearbeitung des eImpfpasses obliegt in erster Linie Ihrem behandelnden Arzt. Sie können individuelle Anmerkungen als Impfhinweise aufnehmen.

    • Wie und wo wird mein eImpfpass gespeichert?

      Die Speicherung erfolgt sowohl dezentral beim Arzt, als auch auf abgeschirmten Servern im Sicheren Netz der Kassenärztlichen Vereinigungen. Damit sind die Daten für den Arzt einsehbar in einer von der AOK PLUS unabhängigen Infrastruktur.

      Über das Onlineportal "Meine AOK" können Sie die Daten zukünftig ebenfalls einsehen und darauf zugreifen. Sie erhalten Benachrichtigungen über anstehende Impfungen. Das Onlineportal wird entsprechend geltenden datenschutzrechtlichen Regelungen durch einen zertifizierten, nach § 80 SGB X vertraglich gebundenen Auftragnehmer betrieben.

      Neben den eImpfpässen werden in der Datenbank weitere Daten gespeichert, die für die Durchführung des Modellvorhabens notwendig sind. Es handelt sich um die Teilnehmerverzeichnisse der am eImpfpass teilnehmenden Versicherten und Ärzte, die Abrechnungsdaten der AOK PLUS, Sicherungskopien der Datenbank sowie die Protokolldaten.

      Für die Gewährleistung des ordnungsgemäßen Austausches und der sicheren Speicherung der Impfpassdaten werden Ihre Zugriffe und die Ihres Arztes protokolliert (Protokolldaten). Sie haben das Recht, die Einsichtnahme, Löschung und Berichtigung dieser Protokolldaten bei der AOK PLUS veranlagen.

    • Wer hat Zugriff auf meinen eImpfpass?

      Zugriff auf Ihren jeweils aktuellen eImpfpass haben alle Ärzte, die am Modellvorhaben teilnehmen und bei denen Sie sich in Behandlung befinden. Auf allgemeine, personenbezogene Daten greifen die AOK PLUS und die für den Vertragsarzt zuständige Kassenärztliche Vereinigung Sachsen im Rahmen ihrer Prüfung der ärztlich abgerechneten Leistungen für den eImpfpass zu (Rechnungsprüfung). Sie als Patient nutzen das Onlineportal "Meine AOK" als Zugang zum eImpfpass.

    • Welche konkreten Daten werden zu meiner Person gespeichert?

      Zur Durchführung des Modellvorhabens ist es notwendig, allgemeine, personenbezogene Daten zu speichern. Dies sind: Name, Vorname, Krankenversichertennummer, Beginn der Teilnahme am Modellvorhaben sowie der Beteiligte, gegenüber dem Sie Ihre Einwilligung zur Teilnahme gegeben haben (Arztpraxis, Online- oder Filiale der AOK PLUS)

    • Wo und warum werden meine allgemeinen, personenbezogenen Daten gespeichert?

      Die Speicherung erfolgt sowohl dezentral beim Arzt, als auch auf abgeschirmten Servern im Sicheren Netz der Kassenärztlichen Vereinigungen und in den Systemen der AOK PLUS  Diese Daten liegen der AOK PLUS anhand der von Ihnen unterschriebenen Teilnahme- und Einwilligungserklärung vor und werden bei der AOK PLUS für die Dauer Ihrer Teilnahme gespeichert. Außerdem werden sie zur Prüfung der ärztlichen Abrechnung an die Kassenärztliche Vereinigung übermittelt.

    Support

    Service-Hotline
    Für Fragen zur Einschreibung und zum Widerruf Ihrer Teilnahme- sowie Einwilligungserklärung steht Ihnen das Kundencenter der AOK PLUS unter der Telefonnummer 0800 1059000 zur Verfügung.

    Onlineportal "Meine AOK"
    Auch über Ihr persönliches Postfach im Onlineportal "Meine AOK" können Sie die AOK PLUS zum eImpfpass kontaktieren

    Arzt
    Bei Rückfragen zu den Angaben auf in Ihrem eImpfpass kontaktieren Sie bitte Ihren behandelnden Arzt bzw. den Arzt, der eine bestimmte Eintragung im eImpfpass vorgenommen hat.

    Aktualisiert: 22.09.2022

    Waren diese Informationen hilfreich für Sie?

    Kontakt zu Ihrer AOK PLUS

    Kontaktformular

    Zum Kontaktformular

    Onlineportal "Meine AOK"

    Zum Onlineportal