Angebot anzeigen für:

Informationen aus der medizinischen Datenbank des IQWiG

Die folgenden Informationen stammen vom Institut für Wirtschaftlichkeit und Qualität im Gesundheitswesen, kurz IQWiG. Im Auftrag der gesetzlichen Krankenversicherungen stellt das IQWiG gesicherte Informationen zu Krankheiten und Präventionsthemen zur Verfügung. Links in den Artikeln verweisen auf gesundheitsinformation.de, die Website des IQWiG für Patienten und Versicherte.

Zurück zum Artikel

Passive Behandlungen: Massagen, Wärme und manuelle Therapien

Bei Rückenschmerzen helfen passive Behandlungen wie Massagen oder Wärmeanwendungen allenfalls kurzfristig. Manche können das Wohlbefinden verbessern. Um Kreuzschmerzen zu lindern, sind aber vor allem aktive Behandlungen wie Bewegungs- und Krafttraining, Entspannungstechniken oder psychologische Verfahren wichtig. Bei unspezifischen…

Chronische Nierenerkrankung

Eine chronische Nierenerkrankung kann sich vor allem bei älteren Menschen entwickeln. Die häufigsten Ursachen sind Diabetes und Bluthochdruck. Da das Nachlassen der Nierenfunktion anfangs keine Beschwerden verursacht, bleibt die Erkrankung oft lange unbemerkt. Bestimmte Behandlungen können eine weitere Schwächung der Nieren hinauszögern.

Scheidensenkung und Gebärmuttersenkung

Bei Frauen kann es aus verschiedenen Gründen zu einer Schwächung des Bindegewebes im Beckenboden kommen. Dann können die Gebärmutter, die Harnblase oder der Mastdarm absinken. Am häufigsten ist die Blasensenkung. Als Behandlungen kommen vor allem ein Beckenbodentraining, Pessare oder eine Operation infrage.

Behandlungsmöglichkeiten bei Endometriose

Bislang gibt es noch keine Therapie, mit der Endometriose geheilt werden kann. Es gibt jedoch verschiedene Möglichkeiten, die Beschwerden zu lindern und die Lebensqualität zu verbessern. Welche Behandlung infrage kommt, hängt vor allem davon ab, ob eine Frau einen Kinderwunsch hat. Was eine Frau gegen ihre Endometriose tun kann, hängt sehr von ihrer…

Behandlung von Nieren- und Harnleitersteinen

Kleine Nieren- und Harnleitersteine gehen oft von selbst ab. Solange sie keine starken Beschwerden oder Komplikationen auslösen, ist kein Eingriff nötig. Größere Steine müssen meist behandelt werden. Je nach Lage und Größe werden sie dann zertrümmert oder durch einen endoskopischen Eingriff entfernt. Die meisten Steine mit einem Durchmesser unter 5…

Behandlung einer chronischen Nasennebenhöhlenentzündung

Eine chronische Nasennebenhöhlenentzündung (Sinusitis) kann belastend sein und die Lebensqualität einschränken. Es gibt jedoch Mittel, die nachweislich helfen, die Beschwerden zu lindern. Hilfreich sind vor allem kortisonhaltige Nasensprays. Manchmal kommt auch eine Operation infrage. Ein kurzer Schnupfen ist für die meisten Menschen normal und meist…

Handgelenksschienen und Bewegung

Viele Menschen mit einem Karpaltunnelsyndrom haben leichte oder mittelstarke Beschwerden, die kommen und gehen. Für sie kann es manchmal ausreichen, eine Handgelenksschiene zu tragen und bestimmte Belastungen zu vermeiden. Ein Karpaltunnelsyndrom macht sich meist durch Kribbeln, Taubheitsgefühle oder Schmerzen in Teilen der Hand bemerkbar. Manchmal…

Wie funktioniert die Hirnanhangsdrüse?

Die Hirnanhangsdrüse (Hypophyse) steuert verschiedene Körperfunktionen und spielt eine wichtige Rolle bei der Kontrolle des Hormonhaushalts. Sie ist eine etwa erbsen- bis kirschgroße Ausstülpung an der Unterseite des Gehirns. Die Drüse liegt gut geschützt in einer Vertiefung des Schädelknochens.

Ich habe nach jedem Strohhalm gegriffen

„Ich habe irgendwann gezweifelt, ob ich diese Schmerzen überhaupt habe, oder ob ich mir das nur einbilde. Das war psychisch sehr belastend für mich.“

Was hilft bei Reizdarm – und was nicht?

Behandlungen, die Reizdarm-Beschwerden lindern sollen, gibt es viele – es fehlt allerdings an aussagekräftiger Forschung. Da die Ursachen des Reizdarmsyndroms bislang kaum geklärt sind, ist es schwierig, geeignete Behandlungen zu finden. Zumindest zu einigen Mitteln und Maßnahmen liefern Studien aber Hinweise, dass sie helfen können. Bauchschmerzen,…