Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK NordWest
Ort/Kasse korrigieren
Kundencenter werden geladen ...
Seitenpfad

Start der Laufabzeichensaison ‚AOK-Laufwunder‘ in Westfalen-Lippe: Rund 850 Schüler mit großem Elan beim Auftakt in Bochum

Pressemitteilung

AOK-Serviceregionsleiter Jörg Kock gab den „Startschuss“

Bochum. Laufen macht Spaß – und gemeinsam Laufen noch viel mehr. Dass das wieder möglich ist, darüber freuten sich heute rund 850 Schülerinnen und Schüler der Lessing-Schule in Bochum. Das offizielle Startsignal zum Saisonstart des Laufabzeichen-Wettbewerbs ‚AOK-Laufwunder‘ 2021/2022 gab AOK-Seviceregionsleiter Jörg Kock. „Laufen stärkt die Ausdauer, ist gesund und hält fit. Gerade als gemeinsame Aktivität darf auch der Spaß dabei sein und die Freude an der Bewegung", so Kock. Und Bochums Bürgermeisterin Gabriela Schäfer betonte: „Sport verbindet und motiviert. Das gilt besonders, wenn wie hier beim Laufabzeichen-Wettbewerb zusammen gelaufen wird. Beim AOK-Laufwunder können die Schülerinnen, Schüler und ihre Lehrkräfte zudem eindrucksvoll zeigen, wie vielseitig Schulsport sein kann.“ Zum siebten Mal veranstalteten der Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen e.V. (FLVW) und die AOK NORDWEST mit Unterstützung des Ministeriums für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen diesen Wettbewerb.

Die rund 850 Schülerinnen und Schüler starteten aufgrund des Corona-bedingten Hygienekonzeptes in drei zeitversetzten Gruppen. Vom Start aus führte ein Rundkurs durch den angrenzenden Volkspark Langendreer und bot ausreichend Platz für das gemeinsame Laufen. Ziel des Laufabzeichen-Wettbewerbs ist es, Kinder und Jugendliche über Spaß an Ausdauersportarten heranzuführen und sie dauerhaft für Bewegung zu begeistern. „Wenn die Schülerinnen und Schüler auch ihre Eltern motivieren können, kann sich die ganze Familie sportlich betätigen. Die vielen Sportvereine im Land bieten dazu ein umfassendes Programm mit fachkundiger Anleitung“, sagte Peter Westermann, Vizepräsident Leichtathletik des Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen e.V. (FLVW).

Jörg Kock von der AOK betonte: „Gerade für Jugendliche ist es wichtig Sport zu treiben. Denn immer mehr Schülerinnen und Schüler bewegen sich zu wenig und erreichen nicht einmal die Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO), wonach sich Kinder und Jugendliche mindestens eine Stunde täglich bewegen sollten. Dagegen wollen wir mit dem Laufabzeichen-Wettbewerb etwas unternehmen und ein Zeichen setzen.“

Beim Laufabzeichen-Wettbewerb ‚AOK-Laufwunder‘ konnten die Bochumer Schüler und Schülerinnen ihre Ausdauer unter Beweis stellen, indem sie ohne Unterbrechung 15, 30 oder 60 Minuten liefen. Dabei stand das gemeinsame Laufen und nicht die Schnelligkeit im Vordergrund. Nach dem Lauf konnten sich die Schülerinnen und Schüler mit Getränken erfrischen. Am Ende hielten viele voller Stolz das jeweils erlaufene Stoff-Laufabzeichen, die dazugehörige Urkunde sowie das begehrte Laufwunder-Armband in den Händen, die alle Schülerinnen und Schüler Corona-bedingt in ihren Klassenverbänden überreicht bekamen. „Der Laufabzeichen-Wettbewerb ist für die Schülerinnen und Schüler eine gute Gelegenheit, ihre körperliche Fitness zu verbessern. Die gemeinsame Teilnahme fördert den Zusammenhalt und die soziale Kompetenz. Und wer sich regelmäßig bewegt, profitiert davon auch im Unterricht. Denn Sport ist ein guter Ausgleich bei intensiven Lernphasen“, so Frank Saade, Schulleiter der Lessing-Schule Bochum.

Für den Laufabzeichen-Wettbewerb zählt aber auch die gesamte Schulleistung: Die ‚fittesten‘ Schulen gewinnen Geldpreise für die Klassenkasse im Gesamtwert von 5.000 Euro. Noch bis zum 1. Juli nächsten Jahres können sich alle allgemein- und berufsbildenden Schulen in Westfalen-Lippe am aktuellen Laufabzeichen-Wettbewerb beteiligen. Weitere Information dazu online unter aok-laufwunder.de. Die Siegerschulen werden zum Ende des Schuljahres ermittelt und im nächsten Jahr geehrt.

Bochums Bürgermeisterin Gabriela Schäfer freute sich, dass die offizielle Auftaktveranstaltung des AOK-Laufwunders in Bochum stattfindet. „Mit dieser sportlichen Veranstaltung unterstreichen wir gern, wie sportbegeistert unsere Stadt und unsere Jugend ist“, so Schäfer.

Das Rahmenprogramm des Lauftages wurde professionell von Marcus Hoselmann von upletics GmbH moderiert. Nach dem Startschuss unterstützte fetzige Musik die lauffreudigen Schülerinnen und Schüler auf den Runden über das Schulgelände und durch den angrenzenden Volkspark.

Bilder

Fertig zum Start: AOK-Serviceregionsleiter Jörg Kock (Mitte) gab heute gemeinsam mit (v.l.) Peter Westermann (Vizepräsident Leichtathletik des Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen e.V. ;FLVW), Bürgermeisterin Gabriela Schäfer und Frank Saade (Schulleiter Lessing-Schule Bochum) das offizielle Startsignal zum Saisonstart des Laufabzeichen-Wettbewerbs ‚AOK-Laufwunder‘ 2021/2022.

Format: JPG

Größe: 755 KB

Fotograf: AOK/hfr

Ansehen

Pressekontakt

Jens Kuschel, Pressesprecher
AOK NORDWEST – Die Gesundheitskasse.
Kopenhagener Straße 1, 44269 Dortmund
Telefon 0800 2655-505528
Mobil 01520 1566136
E-Mail presse@nw.aok.de