Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK NordWest
Ort/Kasse korrigieren
Kundencenter werden geladen ...
Seitenpfad

Schritt für Schritt mehr Qualität

Das Projekt QualiPEP dient zur Erprobung einer nachhaltigen Prävention und betrieblichen Gesundheitsförderung in teil- und vollstationären Pflegeeinrichtungen. Ein neues Konzept ist entstanden.

Damit es Pflegenden und zu Pflegenden gut geht, entstand in einem vierjährigen Projekt das Konzept.

Damit es Pflegenden und zu Pflegenden gut geht.

Die Zahl der Menschen mit Pflegebedarf oder körperlichen Einschränkungen steigt besonders im Zuge des demografischen Wandels immer weiter an. Die Anforderungen an die Pflegekräfte sind dabei sehr hoch und häufig belastend. Hier setzt QualiPEP an – es steht für „Qualitätsorientierte Prävention und Gesundheitsförderung in Einrichtungen der Eingliederungshilfe und Pflege“.

QualiPEP - ein Haus mit vielen Zimmern

Der AOK-Bundesverband erforschte in einem Pilotprojekt des Bundesgesundheitsministeriums, wie Präventionsmaßnahmen und deren Qualitätssicherung in teil- und vollstationären Einrichtungen wirken und nachhaltig implementiert werden können. Herzstück von QualiPEP sind modular aufgebaute Checklisten zu verschiedenen Handlungsfeldern. Dazu gehören etwa Stressbewältigung und Ressourcenstärkung, Bewegung im Arbeitsalltag, gesunde Verpflegung und Ernährung, Sucht- sowie Gewaltprävention. So können Einrichtungen strukturiert prüfen, was sie bereits umsetzen und wo Handlungsbedarf besteht.

„Die Checklisten sind verständlich und einfach, sodass die Implementierung in den Qualitätssicherungsprozess leichtfällt und eine hohe Akzeptanz erfährt“, berichtet Sophie Glässer, Leiterin einer teilnehmenden Tagespflege in Reinbek. „Besonders hervorzuheben ist die Verbindung zwischen Mitarbeitenden, Bewohnerinnen und Bewohnern sowie deren Angehörigen im Prozess der Gesundheitskompetenz. Dadurch können die Maßnahmen in den Pflegealltag aller integriert werden. Dies ist für teilstationäre Einrichtungen von großer Bedeutung, da nur die Zusammenarbeit aller eine Verbesserung der Lebens- und Pflegesituation hervorbringt“, so Glässer.

„Mit den QualiPEP-Checklisten ist ein Konzept gelungen, das es den Einrichtungen ermöglicht, dies eins zu eins zu übernehmen. Es wird ein niedrigschwelliger, dabei zugleich wissenschaftlich fundierter Zugang zu Prävention, Gesundheitsförderung und Gesundheitskompetenz ermöglicht“, sagt Anja Schmidtpott, die das Präventionsteam bei der AOK NordWest leitet. QualiPEP wurde in zehn Pflegeeinrichtungen sechs Monate lang getestet. Zwei Einrichtungen im Geschäftsgebiet der AOK NordWest – in Brakel und Reinbek – waren beteiligt. Jetzt wird eine breite Implementierung angestrebt. „Dabei sollten Kranken- und Pflegekassen, Träger und Kommunen Hand in Hand vorgehent“, so Schmitpott.