Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK NORDWEST
Ort/Kasse korrigieren
Kundencenter werden geladen ...
Seitenpfad

Pflegestützpunkt im Kreis Schleswig-Flensburg offiziell eröffnet: Schleswig-Holstein jetzt mit flächendeckender Beratungsstruktur

Pressemitteilung

Schleswig (04.09.2020). Staatssekretär Dr. Matthias Badenhop hat heute im Kreishaus in Schleswig gemeinsam mit Landrat Dr. Wolfgang Buschmann und AOK-Landesdirektorin Iris Kröner den Pflegestützpunkt im Kreis Schleswig-Flensburg offiziell eröffnet. Es ist der 15. Pflegestützpunkt im Land, sodass Schleswig-Holstein nun in allen Kreisen und kreisfreien Städten über Pflegestützpunkte verfügt.

Staatssekretär Dr. Matthias Badenhop betonte in seinem Grußwort: „Pflegestützpunkte wie hier im Kreis Schleswig-Flensburg sind ein ganz wichtiger Baustein für eine funktionierende Pflegeinfrastruktur. Solche Anlaufstellen mit niedrigschwelliger, unabhängiger, wohnortnaher und kostenfreier Beratung brauchen wir, damit ältere Menschen und ihre Angehörigen individuell und zielgerichtet zu Fragen der Pflege, der Betreuung oder des Wohnens im Alter beraten werden können. Darüber hinaus tragen die Pflegestützpunkte entscheidend dazu bei, pflegerische und soziale Versorgungs- und Betreuungsangebote in den Regionen zu vernetzen. Schleswig-Holstein verfügt jetzt mit der Eröffnung des Stützpunktes in Schleswig im Bereich der Pflege über eine flächendeckende Beratungsstruktur. Darauf können alle stolz sein, die daran mitgewirkt haben.“
Landrat Dr. Wolfang Buschmann sagte: „Ich freue mich sehr, dass wir eine Lücke im Beratungsangebot des Kreises mit dem Pflegestützpunkt schließen konnten. Mit dem Pflegestützpunkt bieten wir den Bürgerinnen und Bürgern kompetenten und neutralen Rat in allen Fragen der Pflege an. Schon jetzt zeigt sich, dass sich die Einrichtung des Pflegestützpunktes zu einhundert Prozent gelohnt hat.“

AOK-Landesdirektorin Iris Kröner betonte für die gesetzlichen Pflegekassen im Land: „Wir freuen uns sehr, dass den vielen pflegebedürftigen Menschen und deren Angehörigen nun auch in dieser Region ein Pflegstützpunkt zur Verfügung steht. Zusammen mit den Angeboten der Pflegekassen wird den Menschen jetzt noch gezielter und koordinierter geholfen. Unser gemeinsames Ziel ist es, die Pflege bestmöglich zu organisieren, wohnortnahe Lösungen zu finden und alle notwendigen Leistungen für den Pflegebedürftigen schnell und unbürokratisch zur Verfügung zu stellen.“

Der Pflegestützpunkt hatte seine Arbeit bereits am 1. Mai aufgenommen. Am Stützpunkt sind vier Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter tätig. Er befindet sich in gemeinsamer Trägerschaft der Kranken- und Pflegekassen und dem Kreis Schleswig-Flensburg. Das Land ist nicht Vertragspartner, die Mitfinanzierung des Landes ist aber im Landesrahmenvertrag geregelt. Die Finanzierung erfolgt zu je einem Drittel durch die Kassen, den Kreis Schleswig-Flensburg und als freiwillige Leistung durch das Land. Das Land fördert die Pflegestützpunkte in Schleswig-Holstein aktuell mit jährlich rund einer Million Euro.

Bilder

Eröffneten heute gemeinsam den neuen Pflegestützpunkt für den Kreis Schleswig-Flensburg: Landrat Dr. Wolfgang Buschmann (links), AOK-Landesdirektorin Iris Kröner (dritte von links) und Staatssekretär Dr. Matthias Badenhop (rechts). Die Mitarbeiterinnen des Pflegestützpunktes Anja Stumpf (zweite von links), Sabine Reinhold (Mitte) und Melanie Schulz präsentierten die neuen Räumlichkeiten.

Format: JPG

Größe: 907 KB

Fotograf: hfr.

Ansehen

Pressekontakt

Jens Kuschel, Pressesprecher
AOK NORDWEST – Die Gesundheitskasse.
Edisonstraße 70, 24145 Kiel
Telefon 0800 2655-505528
Mobil 01520 1566136
E-Mail presse@nw.aok.de