Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK NORDWEST
Ort/Kasse korrigieren
Kundencenter werden geladen ...

Mit ‚Henrietta‘ gegen den Budenkoller - AOK bringt Online-Fitnessübungen für Grundschüler nach Hause

Pressemitteilung

Dortmund (07.04.2020). Allein zu Hause - Kontaktsperre und Quarantäne sind besonders für Kinder in diesen Tagen der Corona-Krise ein echter Härtetest. In den eigenen vier Wänden ohne persönlichen Kontakt zu Freunden, Schule und Verein, fällt ihnen schnell die Decke auf den Kopf. Das muss nicht sein. Die AOK NORDWEST bietet Grundschülerinnen und Grundschülern in Westfalen-Lippe ab sofort täglich ein Bewegungsprogramm für zu Hause an und stellt ihr Fitness-Training ‚Henriettas bewegte Schule‘ auf dem YouTube-Kanal youtube.com/c/HenriettaCo zur kostenfreien Nutzung online. „Viele Familien verbringen aufgrund der Schul- und Kitaschließungen aktuell mehr Zeit zu Hause. Um in der schulfreien Zeit fit zu bleiben, ist ein strukturierter Tagesablauf genauso wichtig wie regelmäßige Bewegung“, sagt AOK-Vorstandsvorsitzender Tom Ackermann.

Auf dem YouTube-Kanal des AOK-Kindertheaters „Henrietta & Co.“ finden Schülerinnen und Schüler täglich ein bis zwei neue Video-Anleitungen mit Bewegungsübungen, um sich auch zu Hause mit Spaß ausreichend zu bewegen. Ob Liegestütze, Ausfallschritte, Kniebeugen, Box-Bewegungen, Springen oder Hüpfen – mehr als Sportkleidung, ein Stuhl oder ein Seil sind dazu nicht nötig. Sportpädagogin Janet Kretschmer erklärt die Übungen und macht sie zusammen mit der Mutter Katja und der Schülerin Finja vor. Kinder und ihre Eltern machen einfach von zu Hause aus mit. Bis zum Ende der Osterferien werden täglich neue Online-Übungen präsentiert. Zum Abschluss jeder Woche gibt es ein Ganzkörpertraining inklusive Trainingsplan zum Download. Die insgesamt 25 Übungen fördern Kraft, Koordination und Ausdauer. Das mobile Präventionsangebot ist eine gute Unterstützung zur Gestaltung des Tages und kann zu jedem Zeitpunkt abgerufen werden. „Auf diese Weise möchten wir Familien helfen, fit durch die schulfreie Zeit zu kommen“, so Ackermann. Denn Langeweile, Einsamkeit, dazu ein anderer Tagesablauf und fehlende Aktivität sind für Kinder eine besondere Herausforderung.

Neben ausreichender Bewegung ist auch ein strukturierter Tagesablauf mit festen Aufsteh- und Schlafenszeiten, Arbeitszeiten, Pausen und Mahlzeiten wichtig. „Innerhalb der Familie sollten Zeiten, in denen jeder – einschließlich der Kinder – für sich beschäftigt ist, mit Zeiten abwechseln, in denen gemeinsam gegessen, gespielt oder anderes zusammen gemacht wird. Hilfreich sind dabei auch feste Arbeitsplätze, an denen Vater, Mutter oder Kind in Ruhe gelassen werden, um zu lesen, zu arbeiten, Aufgabenpakete im homeschooling zu machen oder auch sich mit anderen über den Bildschirm auszutauschen“, so Ackermann.

Weitere Infos zur Aktion unter www.aok.de/kindertheater.

Bilder

Mit „Henrietta‘ gegen den Budenkoller: Die AOK NORDWEST bietet Grundschülerinnen und Grundschülern in Westfalen-Lippe ab sofort täglich ein spezielles Bewegungsprogramm via Internet für zu Hause an.

Format: JPG

Größe: 499 KB

Fotograf: AOK/hfr

Ansehen

Pressekontakt

Jens Kuschel, Pressesprecher
AOK NORDWEST – Die Gesundheitskasse.
Kopenhagener Straße 1, 44269 Dortmund
Telefon 0800 2655-505528
Mobil 01520 1566136
E-Mail presse@nw.aok.de