Angebot anzeigen für:
Suche bei der AOK NORDWEST
Ort/Kasse korrigieren
Kontakt zu meiner AOK NORDWEST
Ort/Kasse korrigieren
Kundencenter werden geladen ...

Landesweiter Lauftag ‚AOK-Laufwunder‘ in Schleswig-Holstein: Bildungsministerin Karin Prien gibt in Kiel den Startschuss. Etwa 1.900 Schülerinnen und Schüler sind auf dem Rathausplatz dabei

Pressemitteilung

21. September 2017

Kiel. Auf ein ganz besonderes sportliches Großereignis dürfen sich die Kieler Schülerinnen und Schüler freuen. Am nächsten Freitag, 29. September, gibt Landes-Bildungsministerin Karin Prien um Punkt 11 Uhr den Startschuss auf dem Kieler Rathausplatz für den 30. landesweiten Lauftag ‚AOK-Laufwunder‘. Zeitgleich wird dieser Lauftag dann in vielen Schulen in Schleswig-Holstein mit über 60.000 Schülerinnen und Schüler stattfinden. „Mit unserer Aktion wollen wir die Schülerinnen und Schüler in Bewegung bringen und ihre Fitness und Ausdauer stärken“, sagt AOK-Pressesprecher Jens Kuschel bei der heutigen Vorstellung der Aktion in Kiel. Und das wird immer wichtiger. Denn immer mehr Kinder und Jugendliche haben Übergewicht und bewegen sich viel zu wenig. Bereits zum 30. Mal veranstalten die AOK NORDWEST und der Schleswig-Holsteinische Leichtathletik-Verband e.V. (SHLV) mit Unterstützung des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein diesen landesweiten Wettbewerb.

Sehr belebt wird es am Freitag, 29. September, auf dem Kieler Rathausplatz zugehen. Dann wollen allein hier etwa 1.900 Kieler Schülerinnen und Schüler das Laufabzeichen erringen. Sie gehen für die Christliche Schule Kiel, die Theodor-Storm-Gemeinschaftsschule, die Goethe-Grundschule, die Hardenbergschule, die Muhliusschule, die Ellerbeker Schule, die Toni-Jensen-Gemeinschaftsschule und das Regionale Berufsbildungszentrum Wirtschaft Kiel an den Start. „Dass die zentrale Veranstaltung in diesem Jahr bei uns in Kiel stattfindet, freut uns natürlich sehr“, erklärt Gesche Wendt, Schulleiterin der Gemeinschaftsschule der Christlichen Schule Kiel. „Wir sind mit unserer Schule immer gerne beim Laufabzeichen-Wettbewerb dabei. Denn hier können wir doppelt gewinnen: Jeder Schüler mit seiner erreichten Zeit und mit der Teilnahme der Schüler die Gemeinschaft der Schule. Das fördert den Zusammenhalt und die soziale Kompetenz“, sagt Wendt. Dabei geht es darum, ununterbrochen 15, 30 oder 60 Minuten am Stück zu laufen.

Kurz vor dem Start ist ein Warm-up vorgesehen. Dabei wird Bewegungsexpertin Virginia Pretzel die Schülermassen anleiten und ihnen vor dem Start noch ein paar wertvolle Hinweise rund um das Laufen geben. Nach dem Startschuss von Landes-Bildungsministerin Karin Prien heißt es: Lauftempo finden und sich gegenseitig mitziehen. Vom Rathausplatz aus geht es zum Rundkurs durch den Hiroshimapark und rund um den Kleinen Kiel. An der Strecke steht der delta radio-Showtruck. Von dort aus hören die Schülerinnen und Schüler angesagte Musik und lockere Sprüche, die zum Durchhalten motivieren. Nach dem Lauf können sich die Schülerinnen und Schüler dann mit Getränken sowie frischem Obst stärken und bekommen das entsprechende Stoffabzeichen für den Lauf.

SHLV-Präsident Wolfgang Delfs betonte: „Beim landesweiten Laufabzeichen-Wettbewerb geht es darum, Kinder und Jugendliche über Spaß an Ausdauersportarten heranzuführen und sie dauerhaft für Bewegung zu begeistern. Die vielen Sportvereine bei uns im Land bieten dazu ein umfassendes Programm mit fachkundiger Anleitung.“

Moderieren werden das abwechslungsreiche Rahmenprogramm auf der Bühne auf dem Rathausplatz bereits ab 10:30 Uhr R.SH-Chefkorrespondent Carsten Kock und delta radio-Moderator Tom Dulovits. Zu den interessanten Talkgästen gehören neben Landes-Gesundheitsministerin Karin Prien auch AOK-Landesdirektor Thomas Haeger, SHLV-Präsident Wolfgang Delfs und Kiels Oberbürgermeister Dr. Ulf Kämpfer. Dazu sollen coole Musik und schwungvolle Bewegungseinheiten für beste Stimmung bei den Schülerinnen und Schülern und natürlich auch bei den Besuchern sorgen. „Wir hoffen auf zahlreiche Gäste, die die Schülerinnen und Schüler beim Lauftag anfeuern und unterstützen werden“, wünscht sich AOK-Sprecher Jens Kuschel.

Dokumente

Bilder

Die Schülerinnen und Schüler der Christlichen Schule in Kiel sind startklar für den landesweiten Lauftag ‚AOK-Laufwunder‘ in der Landeshauptstadt, vorne von links: Jana Lisse, Luna Hanke, Ruth Jückstock, Janis Klauke und Renato David. Dahinter die Organisatoren des Lauftags, von links: Jens Kuschel (AOK), Andreas Heckt (AOK) und Wolfgang Delfs (SHLV) sowie von der Christlichen Schule die Sportlehrer Christian Behrens, Silke Oetjens und die Schulleiterin Gesche Wendt.

Die Schülerinnen und Schüler der Christlichen Schule in Kiel sind startklar für den landesweiten Lauftag ‚AOK-Laufwunder‘ in der Landeshauptstadt, vorne von links: Jana Lisse, Luna Hanke, Ruth Jückstock, Janis Klauke und Renato David. Dahinter die Organisatoren des Lauftags, von links: Jens Kuschel (AOK), Andreas Heckt (AOK) und Wolfgang Delfs (SHLV) sowie von der Christlichen Schule die Sportlehrer Christian Behrens, Silke Oetjens und die Schulleiterin Gesche Wendt. Foto: AOK/hfr.
Format: JPG

Größe: 710 KB

Fotograf: AOK/hfr.

Download

Pressekontakt

Jens Kuschel, Pressesprecher
AOK NORDWEST – Die Gesundheitskasse.
Edisonstraße 70, 24145 Kiel
Telefon 0431 605-21171
Mobil 01520 1566136
E-Mail presse@nw.aok.de