Angebot anzeigen für:
Suche bei der AOK NORDWEST
Ort/Kasse korrigieren
Kontakt zu meiner AOK NORDWEST
Ort/Kasse korrigieren
Kundencenter werden geladen ...

AOK und DRK starteten erste gemeinsame Blutspendeaktion: Das gute Gefühl, anderen geholfen zu haben

04.12.2015

Kiel. Auf große Resonanz stieß heute der erste gemeinsame Blutspendetermin von DRK und AOK NORDWEST  in der AOK-Landesdirektion in Kiel-Wellsee. Mehr als 40 Bürgerinnen und Bürger aus Kiel und Umgebung folgten dem Aufruf zum Aderlass und setzten sich damit für schwer kranke oder verletzte Mitmenschen in ihrer Region ein. Denn Blut ist trotz des medizinischen Fortschritts bis heute durch nichts zu ersetzen. Die Mehrzahl der Spender des roten Lebenssafts waren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der AOK NORDWEST. „Wir freuen uns sehr, dass heute so viele engagierte Mitmenschen ihr Blut gespendet haben“, sagte AOK-Sprecher Jens Kuschel. Neben dem guten Gefühl, anderen Menschen geholfen zu haben, bietet die regelmäßige Blutspende durch die Laboruntersuchung des Blutes auch einen kostenlosen Gesundheitscheck, die Bestimmung der Blutgruppe und schließlich auch einen kleinen Imbiss nach der Spende.

Die Blutspende eines gesunden Menschen steht meistens am Beginn eines Kreises, der sich mit einer Bluttransfusion als lebensrettendem Therapiemittel schließt. Zahlreiche Patienten sind auf die Gabe von Blutprodukten, die aus Spenderblut gewonnen werden, angewiesen. So werden allein rund ein Fünftel dieser Präparate bei der Behandlung von Tumorpatienten eingesetzt. Um die regionale Patientenversorgung mit Blutprodukten jederzeit gewährleisten zu können, ist der Blutspendedienst des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) auf die Unterstützung möglichst vieler engagierter Spender angewiesen.

Blutspender sind „Lebensretter“. Etwa 107 Millionen Blutspenden werden weltweit pro Jahr benötigt. In der Bundesrepublik Deutschland werden über das Jahr gesehen durch die Blutspendendienste des Deutschen Roten Kreuzes ca. 3,6 Millionen Vollblutspenden für die Versorgung der Kliniken in Deutschland bereitgestellt. Das Deutsche Rote Kreuz sichert auf diese Weise etwa 70 Prozent der notwendigen Blutversorgung in der Bundesrepublik Deutschland, nach strengen ethischen Normen – freiwillig, gemeinnützig und unentgeltlich.


 
Statistisch gesehen spenden jeden Tag ca. 15.000 Spender deutschlandweit ca. 7.500 Liter Blut für die Versorgung in ihrer jeweiligen Heimatregion beim DRK. In der Region Berlin, Brandenburg, Hamburg, Sachsen und Schleswig-Holstein, die der DRK-Blutspendendienst Nord-Ost versorgt, werden allein ca. 2.250 Blutspenden täglich benötigt, um den Bedarf zu decken.

Termine und Informationen zur Blutspende unter www.blutspende.de  (bitte das jeweilige Bundesland anklicken) oder über das Servicetelefon 0800 11 949 11 (kostenlos erreichbar aus dem Dt. Festnetz).

Pressekontakt


Gesprächspartner für die Medien:

AOK NORDWEST
Jens Kuschel, Pressesprecher
Edisonstraße 70
24145 Kiel
Telefon: 0431 605 21171
Mobil: 01520 1566 136
Fax: 0431 605 25 1171
E-Mail: presse@nw.aok.de