Angebot anzeigen für:
Suche bei der AOK NORDWEST
Ort/Kasse korrigieren
Kontakt zu meiner AOK NORDWEST
Ort/Kasse korrigieren
Kundencenter werden geladen ...

AOK-Tagung am 29. Januar in Münster:

‚Gesunde Unternehmen - Gesunde Zukunft’

14.01.2015

Münster/Dortmund. Aktuelle Trends und Themen der Betrieblichen Gesundheitsförderung stehen im Mittelpunkt der Tagung ‚Gesunde Unternehmen - Gesunde Zukunft’ der AOK NORDWEST in Kooperation mit der Initiative gesunde Arbeitswelt Münsterland (INGA Münsterland). Dazu treffen sich am Donnerstag, 29. Januar, von 14:00 Uhr bis 17:30 Uhr in der Halle Münsterland in Münster namhafte Experten und Praktiker aus Wissenschaft und Gesundheit. Sie werden interessierte Geschäftsführer, Personalleiter und Betriebsräte aus dem ganzen Münsterland und den umliegenden Regionen über neueste Herausforderungen und Lösungen in der Betrieblichen Gesundheitsförderung informieren und einen Ausblick auf die sich verändernden Arbeitsbelastungen und -anforderungen für Unternehmen geben.

Die Veranstaltung richtet sich an Unternehmen, die sich bereits im betrieblichen Gesundheitsmanagement engagieren oder sich künftig mit diesem Thema befassen wollen. „Ein gutes betriebliches Gesundheitsmanagement verbessert die Gesundheit und Leistungsfähigkeit der Belegschaft und sichert die langfristige Produktivität und damit den Erfolg eines Unternehmens“, sagt Dr. Martina Niemeyer, stellvertretende Vorstandsvorsitzende der AOK NORDWEST.

Den Auftakt der AOK-Fachtagung macht Münsters Regierungsvizepräsidentin Dorothee Feller, die über das Thema ‚Gesunde Unternehmen - Gesundes Land. Chancen und Strategien im Münsterland‘ berichten wird. Die weiteren Vorträge halten Prof. Dr. Olaf Arlinghaus (Fachhochschule Münster), der über demografiefeste Unternehmensführung referiert. Christel Bayer vom Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen stellt die Initiative „Arbeit gestalten NRW“ vor. Detlef Kahrs präsentiert mit der Wissensbilanz Deutschland eine neue und preisgekrönte Methode, die mittels neuer Medien die Beschäftigten in Prozesse miteinbezieht.

Abschließend stellt Dr. Maximilian Bunse (AOK NORDWEST) die Frage, welche „Pille“ denn wirklich bei Belastungen am Arbeitsplatz hilft. Die Teilnahme ist kostenfrei. Weitere Informationen und Anmeldungen im Internet unter www.aok-bgf.de/nw.

Pressekontakt


Gesprächspartner für die Medien:
AOK NORDWEST
Jens Kuschel, Pressesprecher
Kopenhagener Straße 1
44269 Dortmund
Telefon: 0231 4193 10 14 5
Mobil: 01520 1566 136
Fax: 0431 605 25 1171
E-Mail: presse@nw.aok.de