Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK NORDWEST
Ort/Kasse korrigieren
Kundencenter werden geladen ...

AOK NORDWEST trauert um Roger Asmussen

16.06.2015

Kiel/Heide. Die AOK NORDWEST trauert um ihren langjährigen alternierenden Verwaltungsratsvorsitzenden Roger Asmussen aus Heide, der am 7. Juni im Alter von 78 Jahren verstorben ist. „Mit Roger Asmussen verlieren wir eine große Persönlichkeit. Ausgestattet mit einem unbestechlichen Realitäts- und Gerechtigkeitssinn hat sich Asmussen stets vorbildlich für die Belange der AOK-Versichertengemeinschaft in der Region und auf Landesebene eingesetzt“, erklärte heute AOK-Vorstandsvorsitzender Martin Litsch. Für seinen großen Einsatz für das Solidarprinzip und die soziale Selbstverwaltung erhielt Roger Asmussen im Jahre 2010 auch die AOK-Ehrennadel in Gold.
 

Im Jahre 1990 kam Roger Asmussen als Geschäftsführer des Unternehmensverbands Westküste e. V. als Arbeitgebervertreter zur Mitarbeit in der AOK-Selbstverwaltung. Seit dieser Zeit setzte er sich nicht nur für die Belange der Arbeitgeber, sondern auch für die Anliegen der Versicherten ein. Zunächst war Roger Asmussen Mitglied der Vertreterversammlung der damaligen AOK Meldorf. In dieser Funktion war er Mitgestalter und Modernisierer der AOK-Geschäftspolitik und begleitete mit großem Engagement den Wandel der AOK zur Gesundheitskasse und damit zu einem modernen Dienstleistungsunternehmen. Im Jahre 1994 zählte Asmussen zu den Mitbegründern der AOK Schleswig-Holstein, die aus der Fusion der zuvor 16 selbständig tätigen AOKs hervorgegangen war. Als Mitglied des Verwaltungsrats engagierte er sich in zahlreichen Fachausschüssen. Dabei brachte der diplomierte Volkswirt sein umfangreiches Fachwissen auch als Mitglied im Regionalbeirat der AOK-Bezirksdirektion West ein.

Als alternierender Verwaltungsratsvorsitzender beeinflusste Roger Asmussen in der Zeit von 2004 bis 2008 maßgeblich die Geschäftspolitik der damaligen AOK Schleswig-Holstein. Sein gradliniges Auftreten, seine Führungsqualitäten, die professionelle Arbeitsweise und seine hohe Fachkompetenz in Wirtschafts- und Finanzfragen sorgten mit dafür, das AOK-Schiff auf Kurs zu halten. Denn als ehemaliger Finanzminister des Landes Schleswig-Holstein konnte Asmussen seine umfassenden Erfahrungen hervorragend in die Arbeit des AOK-Verwaltungsrats mit einbringen.
 

Und auch die Fusion zwischen der AOK Schleswig-Holstein und der AOK Westfalen-Lippe zur neuen AOK NORDWEST im Jahre 2010 hat Roger Asmussen in einer Verhandlungskommission maßgeblich mit vorbereitet.

Pressekontakt


Gesprächspartner für die Medien:

AOK NORDWEST
Jens Kuschel, Pressesprecher
Edisonstraße 70
24145 Kiel
Telefon: 0431 605 21171
Mobil: 01520 1566 136
Fax: 0431 605 25 1171
E-Mail: presse@nw.aok.de