Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK NORDWEST
Ort/Kasse korrigieren
Kundencenter werden geladen ...
Seitenpfad

AOK-Gesundheitsbericht für Westfalen-Lippe: Krankenstand bleibt in 2019 konstant

Pressemitteilung

Dortmund (22.05.2020). Der Krankenstand bei den rund 1,1 Millionen versicherten Arbeitnehmern der AOK NORDWEST in Westfalen-Lippe lag im Jahr 2019 wie im Vorjahr konstant bei 6,0 Prozent. Das geht aus dem aktuellen Gesundheitsbericht der AOK NORDWEST hervor. Danach verursachten allein Muskel- und Skeletterkrankungen über 5,2 Millionen Fehltage. Mit 23,8 Pro-zent lag deren Anteil an den gesamten Fehltagen an erster Stelle. Es folgten Atemwegserkrankungen (11,8 Prozent), psychische Erkrankungen (10,7 Prozent) und Verletzungen (10,7 Prozent).

Nach der aktuellen AOK-Auswertung für 2019 meldeten sich über 57 Prozent der Beschäftigten einmal oder mehrfach krank. Insgesamt war jeder bei der AOK ver-sicherte Erwerbstätige in Westfalen-Lippe durchschnittlich an 21,9 Tagen krankgeschrieben. Dabei wurden über 42 Prozent der Arbeitsunfähigkeitstage von Langzeitkranken verursacht. Die durchschnittliche Krankheitsdauer je Fall lag bei 11,8 Kalendertagen.

Auffällig ist ein deutlicher Zusammenhang zwischen Krankenstand und Lebensalter: Liegt der Krankenstand bei Arbeitnehmern bis zum 35. Lebensjahr zwischen 3,8 und 4,3 Prozent, steigt er mit zunehmendem Alter kontinuierlich auf 11,2 Prozent bei den Frauen und 12,3 Prozent bei den Männern in der Altersgruppe der 60- bis 64-Jährigen.

Große Unterschiede zwischen den Berufsgruppen

Die höchsten Fehlzeiten gibt es in Westfalen-Lippe in den Berufsgruppen Ver- und Entsorgung (33,3 Tage), Industrielle Gießerei und spanlose Metallverarbeitung (33,0 Tage) sowie Straßen- und Tunnelwärter (32,9 Tage). Die niedrigsten Fehlzeiten sind in den Berufsgruppen der Softwareentwicklung (7,8 Tage), der technischen Forschung und Entwicklung (7,3 Tage) sowie in der Hochschullehre und -forschung (3,8 Tage) festzustellen.

Dokumente

Bilder

Muskel- und Skeletterkrankungen verursachten im vergangenen Jahr über 5,2 Millionen Fehltage bei den AOK versicherten Arbeitnehmern in Westfalen-Lippe.

Format: JPG

Größe: 340 KB

Fotograf: AOK/hfr

Ansehen

Pressekontakt

Jens Kuschel, Pressesprecher
AOK NORDWEST – Die Gesundheitskasse.
Kopenhagener Straße 1, 44269 Dortmund
Telefon 0800 2655-505528
Mobil 01520 1566136
E-Mail presse@nw.aok.de