Angebot anzeigen für:

AOK-Bildungszentrum erstrahlt im neuen Glanz

Modern, transparent und multifunktional

09.09.2015

Dortmund. Nach fast vier Jahren Planung und Bauzeit ist es vollbracht: Die Modernisierungsmaßnahmen im AOK-Bildungszentrum ‚Haus Ardeyblick‘ wurden erfolgreich und plangemäß abgeschlossen. Jetzt erstrahlt die Bildungsstätte im neuen Glanz und bietet über 250 AOK-Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Platz. Sie ist mit modernen Gästezimmern, Seminar- und Schulungsräumen sowie einem neuen Speiseraum und Freizeitbereich ausgestattet – alles barrierefrei. „Wir sind stolz auf unser neues Bildungszentrum und überzeugt, dass die ansprechende moderne Architektur das Lernen und die Weiterbildung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter positiv beeinflussen wird”, erklärte heute AOK-Vorstandsvorsitzender Martin Litsch bei der Vorstellung der neuen Räumlichkeiten. "Mit der einstimmigen Entscheidung des Verwaltungsrates zur Modernisierung des Bildungszentrums ist ein modernes Gebäude mit mitarbeiterfreundlichen Arbeits- und Lernbedingungen entstanden”, freute sich auch Georg Keppeler, alternierender AOK-Verwaltungsratsvorsitzender und Versichertenvertreter.

Das modernisierte Bildungszentrum bietet nach dem Umbau 17 Schulungsräume, zehn davon multifunktional veränderbar. Flexibel gestaltbar können die Räume den Bedürfnissen in Aus-, Fort- und Weiterbildung angepasst werden.

Seit Jahren schon investiert die AOK NORDWEST in den eigenen Nachwuchs, um dem Fachkräftemangel vorzubeugen und Versicherten und Arbeitgebern auch in Zukunft einen optimalen Service vor Ort zu bieten. „Mit unserer Ausbildungsoffensive garantieren wir qualifizierten Fachkräftenachwuchs und geben den Auszubildenden die Gelegenheit, in einen anspruchsvollen und vielseitigen Beruf einzusteigen, der zudem attraktive Entwicklungsperspektiven bietet - sei es mit dem weiterführenden Bildungsgang zum AOK-Fachwirt, dem Studium zum AOK-Betriebswirt oder weiteren Qualifizierungsmaßnahmen für Führungsaufgaben“, so AOK-Chef Litsch. Allein in diesem Jahr stellt die AOK NORDWEST 184 neue Auszubildende ein.

Die Chance für diesen spannenden Berufsweg nutzen bei der AOK NORDWEST in Westfalen-Lippe zurzeit rund 400 Auszubildende, die die Bauphase im Bildungszentrum hautnah miterlebten. „Es war eine große Herausforderung, die Umbaumaßnahmen im laufenden Betrieb mit Übernachtungs- und Tagesgästen zu organisieren. Doch im Ergebnis ist uns das bestens gelungen“, berichtet Stefan Mühlenbeck, Leiter des AOK-Bildungszentrums.

Neben den verbesserten Lern- und Schulungsbedingungen sorgen besonders die modernen Gästezimmer und der neue Anbau für eine verbesserte Aufenthaltsqualität. Der Anbau beherbergt die Küche, einen lichtdurchfluteten Speisesaal mit Terrasse und eine Sportsbar. „Es war dringend erforderlich, das im Jahr 1978 entstandene Bildungszentrum in einen für die Erwachsenenbildung zeitgemäßen Zustand umzubauen. Damit stärkt die AOK NORDWEST ihre Kompetenz in Aus-, Fort-  und Weiterbildung“, sagt Johannes Heß, alternierender AOK-Verwaltungsrats-vorsitzender und Arbeitgebervertreter.

Bei den Modernisierungsmaßnahmen wurde maßgeblich auch auf Helligkeit und Transparenz Wert gelegt. Ein frisches Farbkonzept und viel Glas in den Gemeinschaftsräumen laden zum gemeinsamen Austausch und Wohlfühlen ein.

Die Fertigstellung erfolgte termingerecht. Das Gebäude wurde planmäßig innerhalb des dafür vorgesehenen Budgetrahmens von 4,6 Millionen Euro gebaut. Die erforderlichen Finanzmittel für den Neubau wurden in den vergangenen Jahren bereits angespart und konnten aus der Rücklage bezahlt werden.

Pressekontakt


Gesprächspartner für die Medien:
AOK NORDWEST
Jens Kuschel, Pressesprecher
Kopenhagener Straße 1
44269 Dortmund
Telefon: 0231 4193 10 14 5
Mobil: 01520 1566 136
Fax: 0431 605 25 1171
E-Mail: presse@nw.aok.de