Angebot anzeigen für:
Suche bei der AOK Nordost
Ort/Kasse korrigieren
Kontakt zu meiner AOK Nordost
Ort/Kasse korrigieren
Servicecenter werden geladen ...

Lassen Sie Ihr Kind regelmäßig untersuchen

Ob Ihr Kind sich altersgemäß entwickelt, stellt der Kinderarzt bei den regelmäßig stattfindenden Früherkennungsuntersuchungen fest. Diese sind auch als U-Untersuchungen bekannt .

Das wird untersucht

Der Kinderarzt überprüft bei den Gesundheitsuntersuchungen die körperliche Entwicklung des Kindes, stellt fest, ob es gut hören und sehen kann, ob sein Gewicht im Normalbereich liegt und vieles mehr. Die Untersuchungsergebnisse trägt er in das Vorsorgeheft Ihres Kindes ein. Selbstverständlich übernimmt die AOK die Kosten für die kinderärztlichen Vorsorgeuntersuchungen.

Früherkennung im Schulalter

U10: Im 8. bis 9. Lebensjahr. Der Arzt untersucht, ob Entwicklungsstörungen vorliegen, z. B. im Bereich Bewegung und Verhalten.

U11: Im 10. bis 11. Lebensjahr. Schwerpunkte sind das Erkennen von Sozialisations- und Verhaltensstörungen, Zahn, Mund- und Kieferanomalien sowie gesundheitsschädigendem Medienverhalten. Auch der mögliche Umgang mit Suchtmitteln wird untersucht.

Vorsorgeuntersuchungen für Kinder und Jugendliche – AOK-Junior

Die AOK Nordost hat gemeinsam mit dem Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) das Gesundheitsprogramm „AOK-Junior“ entwickelt. Es beinhaltet ein komplettes Vorsorge-Paket für Kinder und Jugendliche und ist zugeschnitten auf die Bedürfnisse jedes Einzelnen. Großer Wert wird hierbei auf Vorsorgemaßnahmen gelegt. AOK-Junior ergänzt die gesetzlich geregelten U- und J-Untersuchungen und bietet drei zusätzliche Vorsorgeuntersuchungen für Kinder und Jugendliche an:

AOK-Junior

Weitere Leistungen der AOK

Diese Vorsorgeuntersuchungen übernimmt die AOK für Babys und Kinder.
Mehr erfahren
Die AOK übernimmt bei Kindern und Jugendlichen die Kosten für Vorsorge und Behandlung der Zähne.
Mehr erfahren
Die AOK bietet die Teilentfernung der Gaumenmandeln (Tonsillotomie) bei Kindern als Leistung mit Kostenübernahme bzw -beteiligung an.
Mehr erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Die Bewerbungsphase für den großen Sommer-Kick für Kinder hat begonnen.
Mehr erfahren
Der 28. KiDS-Kurs für Kinder und Jugendliche mit Typ-1-Diabetes
Mehr erfahren
Zahnpflege beginnt mit dem ersten Milchzahn. Wir zeigen Ihnen, worauf Sie bei Ihrem Kind achten sollten.
Mehr erfahren
Kontakt zu meiner AOK Nordost

AOK-Servicetelefon

<a href="https://www.aok.de/pk/nordost/kontakt-zu-ihrer-aok-nordost/service-telefonnummern/" class="more-link" >24 Stunden täglich und kostenfrei</a>

Newsletter

Der AOK-Newsletter schickt monatlich die neuesten Meldungen aus den Bereichen Medizin, Fitness, Ernährung, Karriere und Gesundheit in Ihr Postfach.

Um einen RSS-Feed zu abonnieren, benötigen Sie einen Browser, der RSS unterstützt. Die aktuellen Standardbrowser (z. B. Mozilla Firefox, Internet Explorer oder Chrome) unterstützen RSS-Feeds. Um die Feeds zu abonnieren, klicken Sie bitte auf den unten angegebenen Link. Benennen Sie den RSS-Link nach Ihren Wünschen und speichern Sie ab. Über eine neue Schaltfläche in Ihrem Browser können Sie dann die News erreichen.
Die RSS-Technologie ermöglicht Ihnen die tagesaktuellen News aus der Themenwelt der aok.de einfach und bequem zu abonnieren. Sie können sich unsere News-Themen in ihrem Browser oder einem RSS-Reader anzeigen lassen. Teilweise unterstützen auch Bildschirmschoner und E-Mail-Programme den RSS-Feed. Sie können daher die News sehr flexibel einsetzen.