Kein Ort gewählt
Keine AOK gewählt

Vernetzt – immer und überall

Nach dem Start des Piloten in Mecklenburg-Vorpommern im März 2018, können nun auch Patienten und Ärzte in Berlin von der Vernetzung profitieren.

Digitales Gesundheitsnetzwerk geht an Berliner Geburtskliniken in den Livebetrieb

Gesundheitsinformationen immer und überall dort zur Verfügung zu haben wo Patienten es möchten – Aus diesem Grund entwickelt die AOK bundesweit für ihre 25 Millionen Versicherten das Digitale Gesundheitsnetzwerk.

Im ersten Schritt werden vier Geburtskliniken in der Hauptstadt, darunter das Vivantes Auguste-Viktoria-Klinikum, an das Netzwerk angeschlossen. Weitere sechs Kliniken und 13 Medizinische Versorgungszentren sollen folgen. Sie versorgen insgesamt 114.000 AOK-Versicherte pro Jahr, die künftig die digitale Vernetzung nutzen können.

Mit der Teilnahme am Gesundheitsnetzwerk können schwangere Frauen eigene Daten und Dokumente digital zur Verfügung stellen und umgekehrt auch Daten von der Klinik einsehen. Ganz konkret können werdende Mütter ihren Mutterpass, Berichte zu früheren Geburten sowie Ergebnisse ambulanter Vorsorgeuntersuchungen hochladen. Ärzte wiederum können strukturierte Dokumente wie einen Ultraschallbefund, einen Laborbefund, den Geburtsbericht, einen OP-Bericht, den Entlassbrief, einen Arztbrief oder ein Stillprotokoll direkt und ohne Umwege in die Akte laden.

Laut Dr. Mandy Mangler, Chefärztin der Geburtsklinik am Auguste-Viktoria-Klinikum, sind Geburtstermine mitunter schwer planbar und manchmal muss es schnell gehen. Deshalb sei es wichtig, so Dr. Mangler, vorab alle relevanten Informationen der schwangeren Frau aus dem Mutterpass einsehen zu können.

Nach der Entbindung erhalten die Mütter vom Klinikum einen Entlassbrief. Bei Bedarf kann dieser aus der digitalen Akte heraus von der Mutter auch dem Frauenarzt weitergeleitet werden. Derzeit geschieht das noch per E-Mail. Im nächsten Schritt soll es direkt über das Gesundheitsnetzwerk möglich sein.

Datensicherheit und Teilnahme

Die Sicherheit Ihrer Gesundheitsdaten und Informationen ist eines der wichtigsten Schwerpunkte im Gesundheitsnetzwerk – sie müssen vor fremden Zugriffen geschützt bleiben. Um unbefugten Personen den Zugriff auf die medizinischen Daten zu verwehren, ist für die Nutzung eine Personenidentifikation erforderlich. Dies erfolgt durch Abgleich der angegebenen Daten (etwa Name, Alter, Wohnort, Geschlecht) mit den Daten des Personalausweises und einer persönlichen Gegenüberstellung. Hier wird sichergestellt, dass die registrierte Person für den Zugriff auf das gewünschte Patientenprofil inklusive aller Daten berechtigt ist. Die Identifizierung kann zum einen in den teilnehmenden Kliniken durchführt werden und zum anderen ganz bequem online per POSTIDENT Verfahren der Deutschen Post.
Die AOK hat in keinem Fall Zugriff auf Ihre Gesundheitsdaten.

Haben Sie Interesse an einer Teilnahme? Dann registrieren Sie sich jetzt unter www.gesundheitsnetzwerk.de

Wer steckt dahinter?

Ein koordinierter Informationsaustausch zwischen Ärzten und dem Patienten trägt dazu bei, dass Versorgungsprozesse reibungsloser verlaufen und weniger Doppeluntersuchungen und Kontraindikationen entstehen. Deshalb verflogt die AOK mit der Entwicklung des Digitalen Gesundheitsnetzwerkes ihren gesetzlichen Auftrag die Gesundheit der Versicherten zu erhalten, wiederherzustellen oder den Gesundheitszustand zu verbessern. Auf Basis des § 67 Sozialgesetzbuch V unterstützt die AOK das Vernetzungsprojekt.

Der Betrieb des Netzwerkes wird von der sigeso GmbH als Telekommunikationsanbieter organisiert und verantwortet.

Das könnte Sie auch interessieren

Die AOK hat mit Pharmaunternehmen neue Verträge ausgehandelt. So profitieren die Versicherten.
Mehr erfahren
Die AOK unterstützt Sie als Führungskraft, Ihre Mitarbeiter gesund zu führen und Ihre eigene innere Balance zu halten.
Mehr erfahren
„FitMit AOK“ ist die Prämien- und Vorteils-App der AOK Nordost.
Mehr erfahren
Kontakt zu meiner AOK Nordost
AOK vor Ort

Unsere über 100 Beratungsstellen haben werktäglich geöffnet.

AOK-Servicetelefon

24 Stunden täglich und kostenfrei

Weitere Kontaktangebote
Rückrufservice
Gesprächstermin vereinbaren